ÖFIT:
Peter Parycek übernimmt Leitung


[27.6.2017] Als neuer Leiter des Kompetenzzentrums Öffentliche IT (ÖFIT) tritt Anfang Juli Professor Peter Parycek an.

Professor Peter Parycek ist der neue Leiter des Kompetenzzentrums Öffentliche IT (ÖFIT). Professor Peter Parycek übernimmt zum 1. Juli 2017 die Leitung des Kompetenzzentrums Öffentliche IT (ÖFIT). Als bisheriger Leiter des Departments für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung an der Donau-Universität Krems kennt er laut dem Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS die vielfältigen Debatten rund um den digitalen Wandel sowohl aus öffentlicher Sicht als auch aus Unternehmensperspektive. Der Rechtsinformatiker bringe zudem viel Praxiserfahrung mit, etwa durch seine Beratertätigkeit für das österreichische Bundeskanzleramt. Auch zählt er zu den führenden Köpfen der Open-Government-Bewegung im deutschsprachigen Raum. Klaus Vitt, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern und Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik sagt: „In Professor Parycek haben wir nicht nur einen wissenschaftlich sehr anerkannten Fachmann für die Leitung des Kompetenzzentrums Öffentliche IT gefunden, sondern auch eine Persönlichkeit, die in der Vergangenheit schon bewiesen hat, dass sie die Debatte um die Digitalisierung des Öffentlichen prägen und die Umsetzung mitgestalten kann.“ (ve)

www.oeffentliche-it.de
www.fokus.fraunhofer.de

Stichwörter: Politik, ÖFIT, Klaus Vitt, Peter Parycek

Bildquelle: Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Sachsen-Anhalt: Entwurf für E-Government-Gesetz
[22.9.2017] Den Entwurf für ein Gesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung des Landes hat die Landesregierung Sachsen-Anhalts vorgelegt. Das geplante E-Government-Gesetz sieht unter anderem vor, dass die Aufgabenerledigung und Zusammenarbeit der Landesverwaltung etwa mit den Kommunen grundsätzlich elektronisch erfolgt. mehr...
In Sachsen-Anhalt liegt der Entwurf für ein E-Government-Gesetz vor.
PwC-Umfrage: Ja zur Online-Verwaltung
[22.9.2017] Laut einer Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC wünscht sich eine große Mehrheit der Deutschen eine digitale Verwaltung. Auch im digitalen Bürgerkonto sehen die Befragten viele Vorteile – solange die Datensicherheit gewährleistet ist. mehr...
Baden-Württemberg: Normenkontrollrat wird eingerichtet
[21.9.2017] Um den Bürokratieabbau voranzutreiben, soll in Baden-Württemberg ein Normenkontrollrat auf Landesebene eingerichtet werden. Der Nationale Normenkontrollrat begrüßt das Vorhaben. mehr...
Schleswig-Holstein: Kiel lädt zur digitalen Leistungsschau
[19.9.2017] Zur ersten Digitalen Woche lädt derzeit die Stadt Kiel ein. In mehr als 260 Veranstaltungen geht es um die Digitalisierung von Wirtschaft, Bildung, Wissenschaft, Gesundheit, Kultur und Politik. Die Stadtverwaltung präsentiert ihre E-Government-Projekte in einem Digitalen Treppenhaus. mehr...
In Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt Kiel steht in dieser Woche die Digitalisierung im Fokus.
IT-Planungsrat: Föderale IT-Kooperation kommt
[19.9.2017] Die Länder haben jetzt den Startschuss für die Einrichtung der Föderalen IT-Kooperation (FITKO) gegeben. Der IT-Planungsrat soll damit gestärkt, Digitalisierungsvorhaben künftig schneller und besser umgesetzt werden können. mehr...