Höxter:
Mit wenigen Klicks am Ziel


[14.7.2017] Die nordrhein-westfälische Stadt Höxter hat beim Relaunch ihrer Internet-Präsenz vor allem die Nutzerfreundlichkeit und schnelle Erreichbarkeit von Informationen in den Vordergrund gestellt. Ein besonderes Anliegen war demnach die stufenlose Darstellung auf mobilen Endgeräten.

Website der Stadt Höxter präsentiert sich in neuem Design. Eine moderne Optik mit großformatigen Titelbildern und auffällig gestalteten Hauptnavigationspunkten zeichnet das Design der neuen Website der Stadt Höxter aus. Technisch basiert die Online-Präsenz auf dem Content-Management-System NOLIS | Kommune. Wie Anbieter Nolis berichtet, stand für das mit dem Relaunch betraute Projekt-Team ein hoher Servicegedanke im Mittelpunkt. So wird auf der Internet-Präsenz der nordrhein-westfälischen Kommune eine Vielzahl von Informationen strukturiert und übersichtlich dargestellt. Lange suchen muss der Nutzer nach Angaben von Nolis aber nicht – gleich über mehrere Möglichkeiten gelangt er an die gewünschten Informationen: Per Mouseover über die vier Hauptnavigationspunkte öffne sich ein Megamenü, welches alle relevanten Punkte auf einen Blick zeigt; zusätzlichen Suchkomfort biete neben einer automatischen Volltextsuche zudem eine so genannte Sticky Navigation. Dabei handelt es sich um eine Leiste mit Schnellzielen, die auch beim Scrollen an ihrer festen Position bleibt. Über diese können häufig gesuchte Informationen wie Öffnungszeiten, das Ratsinformationssystem oder auch der Stadtplan mit einem Klick abgerufen werden. Letzterer wird über die Lösung NOLIS | Navigator dargestellt. Für eine noch höhere Nutzerfreundlichkeit wurde die Website laut Nolis zudem im Responsive Design programmiert. Die Inhalte seien somit auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets optimal lesbar. (bs)

www.hoexter.de
www.nolis.de

Stichwörter: Portale, CMS, Nolis, Höxter

Bildquelle: Stadt Höxter

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Kreis Diepholz: Zum Jubiläum barrierearm
[25.9.2017] Der Kreis Diepholz feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wurde nun auch die Website der Kommune erneuert. Inklusion und Barrierearmut standen dabei im Fokus. mehr...
Zu seinem 40-jährigen Bestehen zeigt sich der Kreis Diepholz mit neuer Website.
Hamburg: Stadtgeschichte online erkunden
[15.9.2017] Die Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung und die Körber-Stiftung stellen ihre neue gemeinsam erarbeitete Website vor. Diese nimmt den Nutzer mit auf eine Reise in Hamburgs Vergangenheit. mehr...
Im digitalen Hamburg-Geschichtsburg finden sich viele sorgfältig aufbearbeitete Informationen rund um die Freie und Hansestadt Hamburg.
Braunschweig: App mit Augmented Reality
[14.9.2017] Mit Augmented-Reality-Funktion wartet jetzt die App Entdecke Braunschweig auf. Nutzer sehen somit an bestimmten Standorten nicht nur das aufgenommene Bild auf ihrem mobilen Endgerät, sondern erhalten auch Informationen in Form von Bildern, Texten oder weiterführenden Links. mehr...
Die App Entdecke Braunschweig wartet jetzt mit Augmented-Reality-Funktion auf.
OpenR@thaus: Demonstration einer vielseitigen Lösung
[13.9.2017] Anträge einfach online abbilden, bezahlen und zur weiteren Bearbeitung automatisiert in Fachverfahren übertragen: Beim ersten Informationstag zur Portallösung OpenR@thaus der Unternehmensgruppe ITEBO wurde den Besuchern die Vielseitigkeit der Anwendung gezeigt. mehr...
ClimateCulture-Lab: Plattform zum kommunalen Klimaschutz
[13.9.2017] Die auf Open Source Software basierende Kollaborationsplattform ClimateCulture-Lab soll es unter anderem Kommunalvertretern erleichtern, ihr Wissen in Sachen Klimaschutz zu erweitern und etwa an die Bürger weiterzugeben. Über die Website lassen sich beispielsweise kommunale Offline-Werkstätten vor- und nachbereiten. mehr...
Website zum kommunalen Klimaschutz lädt zum Mitmachen ein.