Sachsen:
Kfz online abmelden


[31.8.2017] Über ein neues Internet-Portal können Kraftfahrzeuge in Sachsen künftig online abgemeldet werden. Als erste Zulassungsbehörde bindet Leipzig die Lösung in ihren Web-Auftritt ein.

In Sachsen können Fahrzeughalter ihr Autor künftig auch via Internet abmelden. In Sachsen ist jetzt ein neues Online-Portal gestartet, über das Fahrzeughalter ihr Kraftfahrzeug abmelden können. Wie das sächsische Staatsministerium des Innern mitteilt, bindet die Stadt Leipzig das Portal als erste Zulassungsbehörde in ihren Web-Auftritt ein. Die übrigen Zulassungsbehörden werden schrittweise aufgenommen. Um das System nutzen zu können, muss ein abzumeldendes Kfz ab dem 1. Januar 2015 zugelassen sein, die Zulassungsbescheinigung I – vormals der Fahrzeugschein – vorliegen, sowie das Kennzeichenschild über die notwendigen Sicherheitsmerkmale verfügen. Zusätzlich sind ein elektronischer Personalausweis oder Aufenthaltstitel mit aktivierter Online-Ausweisfunktion, ein Ausweislesegerät und die installierte AusweisApp 2 des Bundes erforderlich. „Mit dem neuen Online-Portal wird künftig jeder Fahrzeugbesitzer von zu Hause aus das eigene Fahrzeug online abmelden können“, kündigt Innenstaatssekretär Michael Wilhelm, Beauftragter für Informationstechnologie des Freistaats Sachsen an. „Lange Wartezeiten werden vermieden und die Zulassungsstellen der Landkreise und kreisfreien Städte entlastet. Das Portal ist ein weiterer Schritt hin zu einer modernen sächsischen Verwaltung. Der Freistaat setzt weiter auf innovative Ideen und den Ausbau von Online-Angeboten.“ Bei der sächsischen Lösung handelt es sich laut Ministeriumsangaben um die Fortführung des zentralen Internet-Portals des Kraftfahrtbundesamts. Sie basiere auf der Kooperation des Innenministeriums mit der kommunalen Ebene. (ve)

lsnq.de/ikfz

Stichwörter: Fachverfahren, Sachsen, Leipzig, Kfz-Wesen, i-Kfz

Bildquelle: MEV Verlag

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Kisters: Cloud-Software für Kanalnetze
[17.1.2018] Regenbecken.Online heißt die neue Software-Lösung von Kisters, mit der Entwässerungsbetriebe ihr Berichtswesen einfach und kostengünstig abwickeln können. mehr...
Herne: IT-Unterstützung vom KRZN
[15.1.2018] Bei der Einführung neuer Software-Lösungen im Einwohner- und Ausländerwesen wurde die Stadt Herne vom Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) unterstützt. mehr...
Bremerhaven: Straßen-Management mit pit-Kommunal
[12.1.2018] Für das Straßen-Management nutzt die Stadt Bremerhaven seit Anfang dieses Jahres die Lösung pit-Kommunal von Anbieter IP SYSCON. Ziel ist der Aufbau eines Erhaltungsmanagement-Systems. mehr...
Telecomputer: Fahrschulen webbasiert verwalten
[12.1.2018] Für die Verwaltung von Fahrschulen und Fahrlehrern nutzen nun bereits fünf Kommunen die webbasierte Lösung eKOL-FFL von Anbieter Telecomputer. mehr...
Anbieter Telecomputer bietet einen neuen E-Government-Dienst zur Verwaltung von Fahrschulen und -lehrern.
GovConnect: 30 Standesämter setzen auf xSta
[11.1.2018] Für das Modul xSta der Firma GovConnect haben sich jetzt 30 Standesämter entschieden. Bürger können darüber online Urkunden beantragen und bezahlen, während die Bürger- und Buchungsdaten automatisiert an die entsprechenden Fachverfahren in den Verwaltungen übermittelt werden. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
EDV Ermtraud GmbH
56598 Rheinbrohl
EDV Ermtraud GmbH
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
Form-Solutions e.K.
76137 Karlsruhe
Form-Solutions e.K.
Aktuelle Meldungen