Oerlinghausen:
Dokumente ins DMS übertragen


[1.9.2017] Die Stadt Oerlinghausen hat den Schritt in die elektronische Aktenführung gemacht. Unterstützt wurde die Stadt dabei vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz).

Verbunden mit der Rückkehr in den Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) zum 1. Januar 2017 und dem Einsatz der Finanz-Software newsystem kommunal von Axians Infoma (wir berichteten) setzt die nordrhein-westfälische Stadt Oerlinghausen seit Juli dieses Jahres nun auch das vom krz vertriebene Dokumenten-Management-System (DMS) ein. Dieses basiert auf der Lösung nscale von Anbieter Ceyoniq. Wie das krz mitteilt, wurden in Oerlinghausen in einem ersten Schritt die von dem bisherigen Dienstleister aus dem D3-Archiv bereitgestellten Dokumente und Metadaten in das krz-DMS übertragen, archiviert und in den neu eingerichteten Aktenstrukturen abgelegt. Mehr als 350.000 Dokumente konnten dabei laut krz erfolgreich und zeitgerecht migriert werden.
Im zweiten Schritt realisierte der kommunale IT-Dienstleister die laufende Verarbeitung aller seit Juli 2017 entstehenden Dokumente und Daten aus den Bereichen Steuern und Abgaben sowie Buchführung und Zahlungsabwicklung mit Anbindung an das Fachverfahren newsystem kommunal. Veranlagungsbescheide und gescannte Buchungsbelege werden somit künftig automatisiert im DMS archiviert und abgelegt. Mittels eines eigens vom krz entwickelten Anzeigeprogramms werden die archivierten Dokumente direkt aus newsystem auf den Bildschirm gebracht. Darüber hinaus biete der verfahrensunabhängige DMS-Client den Sachbearbeitern der Stadt Oerlinghausen die Möglichkeit, auch in den Fachverfahren für Veranlagung und Buchführung mit digitalen Akten und Dokumenten zu arbeiten. Die Nutzung des krz-DMS ermögliche es der Kommune nun, weitere Aktenmodule aus dem Produktportfolio des IT-Dienstleisters einzusetzen, so etwa die digitale SEPA-Mandatsakte oder die Grundstücksakte und so die elektronische Aktenführung voranzutreiben. (bs)

www.oerlinghausen.de
www.krz.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Axians Infoma, Ceyoniq, Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz), Oerlinghausen



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Ostrhauderfehn: Bester Service für die Bürger Bericht
[22.1.2018] Über einen verbesserten Service freuen sich die Bürger in Ostrhauderfehn. Mit einem Dokumenten-Management-System konnte die Gemeinde Suchzeiten reduzieren, eine einfache Rechtesteuerung umsetzen und Arbeitsabläufe beschleunigen. mehr...
Ein DMS macht Ostrhauderfehn bürgerfreundlicher.
emeld21: Neue E-Akte-Lösung in Offenbach
[18.12.2017] Ganz ohne Papier können im Offenbacher Bürgerbüro Pässe beantragt oder Ummeldungen sowie Kirchenaustritte abgewickelt werden. Bürgermonitore und die neue emeld21-eAkte von ekom21 machen es möglich. mehr...
In Offenbach ist jetzt ein Bürgermonitor im Einsatz.
Hennigsdorf: Digitale Freigabeprozesse
[13.12.2017] Durch eine Erweiterung der Lösung proGOV laufen Freigabeprozesse in der Stadtverwaltung Hennigsdorf jetzt vollständig elektronisch ab. mehr...
Frankfurt am Main: Elektronische Bauanträge
[16.11.2017] Die Bauaufsicht der Stadt Frankfurt am Main hat die Basis für die digitale Abwicklung baurechtlicher Prozesse geschaffen. mehr...
Ganderkesee: Bürgermonitore für besseren Service
[7.11.2017] Weniger Papier, Arbeitsstunden und Wartezeit will die Gemeinde Ganderkesee mithilfe so genannter Bürgermonitore erreichen: In den Bürgerbüros stellt sie Tablets zur Verfügung, über die Formulare unterzeichnet werden können. mehr...