Kreis Leer:
Amt für Digitalisierung in Planung


[6.9.2017] Der Kreis Leer will digitale Themen künftig in einem eigenen Amt für Digitalisierung und Wirtschaftsförderung bündeln.

Kreis Leer startet die „Initiative Digital“. 
Die Digitalisierung wird nach Angaben von Landrat Matthias Groote zu einem Schwerpunkt-Thema für den Landkreis Leer in Niedersachsen. Im Kreishaus solle ein neues Amt für Digitalisierung und Wirtschaftsförderung geschaffen werden, in dem digitale Themen gebündelt werden. „Damit sind wir einer der ersten Landkreise in Deutschland, wenn nicht sogar der erste, der die Bedeutung des Zukunftsthemas mit einem eigenen Amt unterstreicht“, erklärte Groote am vergangenen Mittwoch, 30. August 2017, im Rahmen des 2. Regionalforums Digitalisierung. Das neue Amt solle zum Beispiel Unternehmen und Schulen auf dem Weg in die Digitalisierung unterstützen. Gleichzeitig müsse die Digitalisierung in allen Ämtern der Kreisverwaltung mit Nachdruck vorangetrieben werden. „In wenigen Jahren müssen wir als Landkreis alle unseren Dienstleistungen auch digital anbieten“, formulierte Landrat Groote die Herausforderung. Wie der Kreis Leer weiter meldet, beinhaltet die Initiative Digital unter anderem die Realisierung einer elektronischen Aktenführung. (bs)

www.landkreis-leer.de
Mehr Informationen zur Initiative Digital (Deep Link)

Stichwörter: Politik, Kreis Leer

Bildquelle: Kreis Leer

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Berlin: Servicekonto und Termin-Management
[18.1.2018] In diesem Jahr soll in Berlin nicht nur ein neues Servicekonto in Betrieb genommen werden. Vorgesehen ist auch ein intelligentes Termin-Management-System, das den Bürgern Wunschtermine an gewünschten Standorten anbietet. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Digitale Modellkommunen bestimmt
[16.1.2018] In den kommenden vier Jahren gibt das Land Nordrhein-Westfalen insgesamt 91 Millionen Euro für digitale Modellkommunen aus. Davon profitieren Ostwestfalen-Lippe, Aachen, Gelsenkirchen, Wuppertal und Soest. mehr...
91 Millionen Euro investiert Nordrhein-Westfalen in die digitalen Modellkommunen in der Region Ostwestfalen-Lippe sowie Aachen, Gelsenkirchen, Wuppertal und Soest.
Baden-Württemberg: 72 Bewerber für Digitale Zukunftskommune
[16.1.2018] In Baden-Württemberg sind 72 Kommunen im Rennen um Förderung beim Landeswettbewerb „Digitale Zukunftskommune@bw“. mehr...
DStGB/Bitkom: Wie werden Deutschlands Städte und Regionen digital?
[15.1.2018] Ein bundesweites Kompetenzzentrum und mindestens 500 Millionen Euro zusätzlich: Das fordern der Digitalverband Bitkom und der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) in einem gemeinsam erarbeiteten Fünfpunkteprogramm für die kommende Legislaturperiode vom Bund. mehr...
Deutscher Landkreistag: E-Government-TÜV für Deutschland
[12.1.2018] Seine aktuellen Forderungen an den Bund für eine schnellere Digitalisierung der Verwaltung hat der Deutsche Landkreistag in einem Positionspapier festgehalten. Demnach könnte beispielsweise ein vom Bund eingerichteter E-Government-TÜV als Kontrollinstanz dabei helfen, die hohen Nutzungshürden abzubauen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

KRAFT Netzwerk-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Netzwerk-Engineering GmbH
NOLIS GmbH
31582 Nienburg
NOLIS GmbH
WMD Group GmbH
22926 Ahrensburg
WMD Group GmbH
Form-Solutions e.K.
76137 Karlsruhe
Form-Solutions e.K.
Aktuelle Meldungen