Lindlar:
Erste elektronische Bürgerdienste


[20.9.2017] DIe Gemeinde Lindlar startet elektronische Dienstleistungen für ihre Bürger. Den Auftakt bilden Angebote aus dem Meldewesen. Bald soll es aber auch möglich sein, beispielsweise Hunde an- oder abzumelden.

Elektronische Dienste für die Bürger führt Lindlar ein. Wie die nordrhein-westfälische Gemeinde mitteilt, werden die entsprechenden Anwendungen mit dem kommunalen IT-Zweckverband Civitec umgesetzt. Im ersten Schritt werden die einfache Melderegisterauskunft, die automatisierte Melderegisterauskunft und die Beantragung einer Meldebescheinigung eingeführt. Am 27. September 2017 sollen die ersten Anwendungen online geschaltet werden. „Die neuen elektronischen Dienstleistungen sind wichtige Bausteine für zusätzliche Bürgerfreundlichkeit und zur Fortentwicklung unserer Verwaltung“, erklärt Bürgermeister Georg Ludwig. „Weitere E-Government-Dienstleistungen werden in Zukunft sukzessive ausgebaut, damit der Gang zum Rathaus in vielen Fällen nicht mehr notwendig ist.“ Zeitnah werde in Lindlar beispielsweise auch die An-, Um- und Abmeldung eines Hundes online möglich sein. Nach Angaben von Georg Ludwig laufen die Vorbereitungen hierzu auf Hochtouren. „Die Online-Anwendungen sind ein zusätzliches Angebot für die Kunden der Gemeinde Lindlar, an den Öffnungszeiten für Besuche im Rathaus ändert sich nichts“, so der Bürgermeister weiter. (ve)

www.lindlar.de
www.civitec.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, civitec, Lindlar, Bürgerservice, Meldewesen



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Dortmund: Freie Software, offene Standards
[17.4.2018] Die Potenziale freier Software und offener Standards untersucht Dortmund in den kommenden zwei Jahren. Die Ruhrmetropole erweitert dafür ihren Masterplan Digitale Stadtverwaltung. mehr...
Die Potenziale freier Software und offener Standards für die Verwaltung untersucht die Stadt Dortmund.
Ludwigsburg: Von der Planstadt zur Smart City
[12.4.2018] An fünf Abenden spannen in Ludwigsburg Experten den Bogen von historischen zu aktuellen Themen der Stadtentwicklung. Thematisiert werden unter anderem Smart-City-Lösungen, die energieeffiziente Straßenbeleuchtung oder die Stadt in der Cloud. mehr...
Geräte-Management: E-Mails im Container Bericht
[10.4.2018] Ob mit dem Diensthandy oder einem privaten Gerät: Mit der App DME können Mitarbeiter der Verwaltung in Hamburg, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt von unterwegs aus auf E-Mails, Kalender und Kontakte zugreifen. mehr...
Fujitsu: Blockchain Innovationszentrum eröffnet
[6.4.2018] In einem neuen Blockchain Innovation Center will das Unternehmen Fujitsu dem Einsatz der Blockchain-Technologie für Smart-City-Services auf den Grund gehen. mehr...
Bonn: Digitalisierung mit CDO
[4.4.2018] Als Chief Digital Officer (CDO) wird Friedrich Fuß die Digitalisierung in Bonn moderieren und koordinieren. Die Bundesstadt plant und realisiert unterschiedliche Vorhaben, um Bürgern und Unternehmen neue, zeitgemäße Services anbieten zu können. mehr...
Mithilfe eines CDO widmet sich die Stadtverwaltung Bonn der Digitalisierung.
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen