Baden-Württemberg:
Weiterentwicklung von paedML Linux


[12.10.2017] Das Unternehmen Univention unterstützt das Landesmedienzentrum (LMZ) Baden-Württemberg auch künftig bei der Weiterentwicklung der pädagogischen Musterlösung paedML Linux.

Univention, Spezialist für IT- und Identity Management, arbeitet im Rahmen seines bestehenden Service- und Supportvertrags weiterhin mit dem Landesmedienzentrum (LMZ) Baden-Württemberg zusammen. Wie Univention berichtet, stellt das LMZ damit die professionelle technische Weiterentwicklung der pädagogischen Schul-IT-Musterlösung paedML Linux sicher. Diese bietet umfangreiche Funktionen zur datenschutzkonformen Verwaltung von Schüler- und Lehrerdaten und unterstützt den Einsatz digitaler Medien im Unterricht. paedML Linux basiert auf der Univention-Lösung UCS@school und steht allen Schulen in Baden-Württemberg zur Verfügung (wir berichteten). „Die Zusammenarbeit mit dem LMZ ist für uns ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum führenden Anbieter für Lösungen zum Management schulischer IT-Infrastrukturen“, sagt Peter Ganten, Geschäftsführer von Univention. „Bereits heute profitieren mehr als 500 Schulen in Baden-Württemberg von paedML Linux, und wir werden gemeinsam mit dem LMZ auch künftig die Digitalisierung der Bildung aktiv vorantreiben.“ Perspektivisch plant das Landesmedienzentrum laut Univention die Anbindung weiterer Dienste an paedML sowie die Integration von mobilen Geräten in die IT-Infrastruktur der Schulen. (bs)

www.lmz-bw.de
www.univention.de

Stichwörter: Schul-IT, Univention, Baden-Württemberg, paedML Linux



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Aachen: Schul-IT nur mit Konzept
[20.10.2017] Um Fördermittel für Technik, Ausstattung, Lizenzen, technischen Support oder Fortbildung zu erhalten, müssen die Schulen der Stadt Aachen künftig ein Medienkonzept vorlegen. mehr...
Der neue „Kommunale Medienentwicklungsplan 2017-2022“ für die Schulen der Stadt Aachen.
Deutscher Städtetag: Masterplan für digitale Bildung gefordert
[5.10.2017] Bei der Digitalisierung der Bildung herrscht in Deutschland Nachholbedarf. Bund und Länder sollten daher gemeinsam mit den Kommunen einen Masterplan für den Ausbau der digitalen Bildung erstellen. Das hat der Deutsche Städtetag gefordert. mehr...
Kiel/Bremen: IT-Unternehmen fördern digitale Bildung
[21.9.2017] Die Vermittlung digitaler Kompetenzen an den Schulen wird immer wichtiger. Die IT-Unternehmen Dataport, Capgemini und Microsoft haben deshalb ein Pilotprojekt an fünf Schulen im Kieler Raum und Bremen gestartet. mehr...
Schulen in Kiel und Bremen erhalten Ausrüstungsset für naturwissenschaftliche Experimente mit digitalen Daten.
Monitor Digitale Bildung: Konzepte für digitalen Unterricht fehlen
[20.9.2017] Die Bedeutung der Digitalisierung für die Bildung haben viele Schulen zwar erkannt, aber im Schulalltag noch nicht umgesetzt. Lehrer und Schulleiter begrüßen zwar grundsätzlich die neuen Technologien – für einen pädagogisch sinnvollen Einsatz fehlt es jedoch an Konzepten, Weiterbildung und Infrastruktur. So lautet das Fazit des aktuellen Monitors Digitale Bildung der Bertelsmann Stiftung. mehr...
Schüler wünschen sich laut dem Monitor Digitale Bildung einen vielseitigeren Einsatz digitaler Medien im Unterricht.
Medienkompetenz macht Schule: Zehn Jahre in Rheinland-Pfalz
[18.9.2017] Seit zehn Jahren fördert das rheinland-pfälzische Landesprogramm Medienkompetenz macht Schule alle an Schulen Beteiligte. Nicht nur allgemeinbildende Schulen werden dabei bedacht, sondern auch Grundschulen. mehr...