Märkischer Kreis:
Weg frei für Südwestfalen-IT


[17.10.2017] Der Kreisausschuss des Märkischen Kreises macht den Weg für die Citkomm-Eingliederung in den Zweckverband Südwestfalen-IT frei.

Der Kreisausschuss des Märkischen Kreises hat jetzt den Weg für die Eingliederung des kommunalen IT-Dienstleisters Citkomm in den kommunalen Zweckverband Südwestfalen-IT freigemacht. Wie die Kommune in Nordrhein-Westfalen mitteilt, ist dem Vertreter des Märkischen Kreises in der Verbandsversammlung aufgegeben worden, den notwendigen Beschlüssen zuzustimmen. Citkomm und der kommunale IT-Dienstleister KDZ Westfalen-Süd haben Anfang 2013 den gemeinsamen Zweckverband Südwestfalen-IT gegründet (wir berichteten). Das Konzept sieht in der Endstufe die Eingliederung beider Mitgliedsverbände in die Südwestfalen-IT vor. Wirksam werden soll sie bis zum 1. Januar 2018. (ve)

www.maerkischer-kreis.de
www.citkomm.de

Stichwörter: Politik, Citkomm, Südwestfalen-IT, Märkischer Kreis



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Nordrhein-Westfalen: Digitale Modellkommunen bestimmt
[16.1.2018] In den kommenden vier Jahren gibt das Land Nordrhein-Westfalen insgesamt 91 Millionen Euro für digitale Modellkommunen aus. Davon profitieren Ostwestfalen-Lippe, Aachen, Gelsenkirchen, Wuppertal und Soest. mehr...
91 Millionen Euro investiert Nordrhein-Westfalen in die digitalen Modellkommunen in der Region Ostwestfalen-Lippe sowie Aachen, Gelsenkirchen, Wuppertal und Soest.
Baden-Württemberg: 72 Bewerber für Digitale Zukunftskommune
[16.1.2018] In Baden-Württemberg sind 72 Kommunen im Rennen um Förderung beim Landeswettbewerb „Digitale Zukunftskommune@bw“. mehr...
DStGB/Bitkom: Wie werden Deutschlands Städte und Regionen digital?
[15.1.2018] Ein bundesweites Kompetenzzentrum und mindestens 500 Millionen Euro zusätzlich: Das fordern der Digitalverband Bitkom und der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) in einem gemeinsam erarbeiteten Fünfpunkteprogramm für die kommende Legislaturperiode vom Bund. mehr...
Deutscher Landkreistag: E-Government-TÜV für Deutschland
[12.1.2018] Seine aktuellen Forderungen an den Bund für eine schnellere Digitalisierung der Verwaltung hat der Deutsche Landkreistag in einem Positionspapier festgehalten. Demnach könnte beispielsweise ein vom Bund eingerichteter E-Government-TÜV als Kontrollinstanz dabei helfen, die hohen Nutzungshürden abzubauen. mehr...
dbb: Digitale Kleinstaaterei beenden
[12.1.2018] Der dbb-Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach fordert für die Modernisierung des öffentlichen Dienstes ein stärkeres Zusammenspiel von Bund, Ländern und Kommunen. Zudem müsse viel mehr in die Fortbildung der Behördenmitarbeiter investiert werden. mehr...
dbb-Bundesvorsitzender Ulrich Silberbach