Karlsruhe:
Auf dem Weg zur Smart City


[10.11.2017] Karlsruhe will zur Smart City werden. Um die entsprechende Internet-of-Things-Infrastruktur aufzubauen, arbeiten die Stadtwerke Karlsruhe mit dem Spezialisten Zenner IoT Solutions zusammen.

Die Stadtwerke Karlsruhe wollen gemeinsam mit dem Unternehmen Zenner IoT Solutions eine Smart-City-Plattform aufbauen. Die technische Basis bilden dabei ein stadtweites LoRaWAN-Netzwerk (Long Range Wide Area Network) bestehend aus rund zwanzig Gateways sowie die IoT-Plattform ELEMENT von Zenner, welche auf den Servern der Stadtwerke installiert wird.
Entstehen soll ein flächendeckendes IoT-Netzwerk (Internet of Things), bei dem Daten von verschiedenen Sensoren über ein so genanntes Low-Power-Netzwerk (LPWAN) an die Steuerungszentrale übermittelt werden. Wie der kommunale Versorger mitteilt, sollen Sensoren beispielsweise in Abfallcontainern, Ortsnetztrafostation oder auf Parkplätzen installiert werden. Auch die Messung von Grundwasserpegelständen werde zukünftig durch diese Infrastruktur deutlich erleichtert. Mit dem IoT-Netzwerk komme Karlsruhe der Smart City einen bedeutenden Schritt näher, so die Stadtwerke in einer Pressemeldung. (al)

www.stadtwerke-karlsruhe.de
www.zenner-iot.com

Stichwörter: Panorama, Zenner, Stadtwerke Karlsruhe, Smart City



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Ludwigsburg: Digitale Hochwasser-Vorsorge
[17.1.2018] Am Neckar testet Ludwigsburg ein Flood-Monitoring-System von Bosch. Es soll Kommune und Anwohner frühzeitig vor möglichem Hochwasser warnen. mehr...
Im Feldversuch testet Ludwigsburg das Flood-Monitoring-System von Bosch für eine frühzeitige Warnung bei drohendem Hochwasser.

Arnsberg: Mut machen zur Digitalisierung
[11.1.2018] Ein Buch zur „Digitalisierung in Stadt und Land“ haben der Regierungspräsident des Regierungsbezirks Arnsberg, Hans-Josef Vogel, der Geschäftsführer der Stadtwerke Arnsberg, Karlheinz Weißer, und Professor Wolf D. Hartmann, wissenschaftlicher Koordinator für die Entwicklung des campus Arnsberg, geschrieben. Es soll Kommunen Mut machen, die Digitalisierung zu wagen. mehr...
EasyPark: Bei 100 deutschen Städten im Einsatz
[11.1.2018] Handyparken mit EasyPark ist jetzt in 100 deutschen Städten möglich. Die Zahl der Parkvorgänge, die damit über das Smartphone abgewickelt werden, hat sich seit 2016 verdoppelt. mehr...
EasyPark in Berlin im Einsatz.
Potsdam: Optimiertes Baustellen-Management
[8.1.2018] Mit elektronischem Management-System, Jahresbauprogramm und Baustellenkontrolle will die Stadt Potsdam ihr Baustellen-Management verbessern. mehr...
Potsdam will sein Baustellen-Management verbessern.
In eigener Sache: Wir machen Winterpause
[22.12.2017] Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr. Aktuelle Meldungen gibt es hier wieder ab dem 8. Januar 2018. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
Aktuelle Meldungen