Lüdenhausen:
Dorf-App vernetzt


[16.11.2017] Über eine App können die Bürger Lüdenhausens ab dem kommenden Jahr unter anderem Gemeindemitteilungen lesen, Elektroautos buchen oder sich an Müllabfuhrtermine erinnern lassen. Die Software für die Lösung stellt das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) zur Verfügung.

Die Bürger im nordrhein-westfälischen Lüdenhausen können ab 2018 über eine neue Dorf-App Mitteilungen der Gemeinde lesen, Elektroautos buchen und sich austauschen. Das kündigt das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) an und bezieht sich dabei auf einen Bericht in der Lippischen Landeszeitung. Der kommunale IT-Dienstleister habe die Software für DORFnet bereitgestellt. In die Anwendung sind auch die Wünsche der Bürger eingeflossen. Herausgekommen sei eine Lösung, welche die mobile Seniorenberatung, eine Leerstandbörse für den Ortsteil, einen Veranstaltungskalender, Öffnungszeiten sowie Informationen zum öffentlichen Nahverkehr und Bürgerbus umfasst. Darüber hinaus erinnert ein Müllkalender an Abfuhrtermine. DORFnet basiere auf der App Keptn in Emden. Diese lasse sich nach einem Baukastenprinzip individuell anpassen. Das krz habe die Lizenz gekauft. Sollte sich die Lösung bewähren, könnte sie vom Ortsteil auf die gesamte Gemeinde Kalletal ausgeweitet werden, heißt es in der Meldung weiter. Lüdenhausen starte mit der Anwendung zunächst für drei Jahre. 16.000 Euro fließen in das Vorhaben. (ve)

www.luedenhausen.de
www.krz.de

Stichwörter: Portale, CMS, Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz), Lüdenhausen, Kalletal, Apps



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Thüringen: Mit der App durch Erfurt
[17.4.2018] Thuringia.MyCulture – so heißt die neu entwickelte Kulturreiseführer-App für Thüringen. Die Nutzer können zunächst mit zwei Touren auf Entdeckungsreise durch Erfurt gehen. mehr...
Wilnsdorf: Website neu gestaltet
[13.4.2018] Bei der Neugestaltung ihrer Internet-Seiten hat die Gemeinde Wilnsdorf Wert auf ein modernes Erscheinungsbild gelegt. Das im Responsive Design gestaltete Portal ist auch auf die Bedürfnisse von Sehbehinderten und Blinden ausgerichtet. mehr...
Julia Mockenhaupt, Stefanie Gowik und Andree Schneider (hinten v.l.) präsentieren Bürgermeisterin Christa Schuppler die neue Wilnsdorfer Website.
Wetter: Beteiligungsserver gestartet
[6.4.2018] Bebauungspläne der Stadt Wetter können über einen Beteiligungsserver online eingesehen werden. Auch lassen sich über den Server Stellungnahmen digital einreichen. mehr...
Portale: Düsseldorfer Service Bericht
[3.4.2018] Was bei Versandhäusern längst gang und gäbe ist, sucht man bei Behörden oft vergebens: komplett digitale Serviceangebote ohne Papier oder persönliche Vorsprache. Die Stadt Düsseldorf will mit einem Serviceportal Abhilfe schaffen. mehr...
Die Stadt Düsseldorf baut ihre digitalen Serviceleistungen aus.
Kranenburg: On- und Offline-Dorfplatz
[3.4.2018] Als nordrhein-westfälische Modellkommune für Open Government hat die Gemeinde Kranenburg einen interaktiven Dorfplatz aufgebaut. Bürger können dort beispielsweise Termine eintragen, ihr Unternehmen vorstellen oder auf eigene Web-Angebote verweisen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Advantic
Aktuelle Meldungen