Schöningen:
RIS von der Stadt Helmstedt


[7.12.2017] Schöningen wird das von der Stadt Helmstedt entwickelte Ratsinformationssystem (RIS) einführen. Bei der IT-Betreuung arbeiten die beiden Kommunen bereits zusammen.

Das eigens entwickelte Ratsinformationssystem (RIS) der Stadt Helmstedt will jetzt auch die Stadt Schöningen einführen. Wie Helmstedt mitteilt, ist die Lösung vor Kurzem den Ratsmitgliedern und Mitarbeitern der Stadt vorgestellt worden. „Das System soll die ehrenamtliche Tätigkeit der Mandatsträger erleichtern und zu einer papierarmen Ratsarbeit beitragen“, erläutert Immo Ulbricht vom Fachbereich Büro des Bürgermeisters der Stadt Helmstedt. Wie die niedersächsische Kommune berichtet, erfolgt die Betreuung des Systems im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit durch Helmstedt, das bereits die IT-Betreuung für Schöningen übernommen hat. „Die Vorteile für die Stadt Schöningen liegen darin, die erfolgreiche interkommunale Zusammenarbeit mit der Stadt Helmstedt im IT-Bereich zu verstetigen und kostenbewusst auf ein Handlungsfeld zu erweitern, aus dem sich am Ende eine technisch zeitgemäße, komfortable Ratsarbeit für die Mandatsträgerinnen und Mandatsträger und vor allem eine Transparenz der politischen Meinungsbildung für die interessierte Öffentlichkeit ergeben wird“, erläutert Schöningens Bürgermeister Henry Bäsecke. Wie Helmstedt weiter meldet, kommt das RIS bereits in den Samtgemeinden Grasleben und Nord-Elm zum Einsatz. Auch die ehemalige Gemeinde Büddenstedt habe das System bereits vor der Fusion mit Helmstedt genutzt. (ve)

www.schoeningen.de
www.stadt-helmstedt.de

Stichwörter: Sitzungsmanagement, RIS, Schöningen, Helmstedt



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich RIS | Sitzungsmanagement
Mönchengladbach: Rats-TV geht in die Verlängerung
[20.2.2018] Ihr Projekt Rats-TV will die Stadt Mönchengladbach weiter verfolgen. Ratssitzungen können somit auch künftig live im Internet angeschaut werden. mehr...
Soest: Kreistag wird papierlos
[16.2.2018] In Soest tagt der Kreistag künftig papierlos. Die Kreistagsmitglieder können die Unterlagen bequem via Tablet abrufen. Den Bürgern wiederum stehen die öffentlichen Unterlagen und Daten online zur Verfügung. mehr...
Im Kreis Soest werden die Sitzungsunterlagen jetzt nur noch in digitaler Form zur Verfügung gestellt.
Balingen: Papierlose Gremienarbeit
[14.2.2018] Komplett papierlos wird die Gremienarbeit der Stadtverwaltung Balingen abgewickelt. Eine Lösung der Firma Somacos inklusive App unterstützt dort bei sämtlichen Aufgaben rund um den Sitzungsdienst. mehr...
Sternberg: Ratsinformationssystem ist sicher
[9.2.2018] Das Ratsinformationssystem SD.NET RIM des Anbieters Sternberg verfügt über eine hohes Sicherheitsniveau. Das belegt jetzt ein aktuelles Zertifikat. mehr...
Bad Wurzach: RIS eingeführt
[10.1.2018] Der Gemeinderat der baden-württembergischen Stadt Bad Wurzach erhält künftig die Sitzungsunterlagen digital. Zum Einsatz kommt das Ratsinformationssystem der Firma Sternberg aus Bielefeld. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich RIS | Sitzungsmanagement:
IT-Guide PlusCC e-gov GmbH
21079 Hamburg
CC e-gov GmbH
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
SOMACOS GmbH & Co. KG
29410 Salzwedel
SOMACOS GmbH & Co. KG
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen