AKDB:
Schulungsprogramm für 2018


[7.12.2017] Ihr neues Schulungs- und Webinar-Programm für das erste Halbjahr 2018 hat die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) veröffentlicht. In mehr als 200 Seminaren können sich Verwaltungsmitarbeiter fortbilden.

Das neue Seminarprogramm der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) für das erste Halbjahr 2018 ist veröffentlicht. In den mehr als 700 Kursen sollen Mitarbeiter aus allen Fachbereichen der Kommunalverwaltung passgenaue Fortbildungen finden. Wie der kommunale IT-Dienstleister mitteilt, verknüpft das Schulungsangebot Theorie und Praxis auf höchstem Niveau. Ein Schwerpunkt des Programms entfalle auf die neuen Bedienoberflächen, mit denen Verwaltungsmitarbeiter medienbruchfrei in verschiedenen Fachanwendungen arbeiten können. Dazu zählen beispielsweise die neuen SYNERGO-Verfahren OK.EWO, OK.Verkehr, OK.GEWERBE und OK.JUS. Im Mittelpunkt des neuen Seminarangebots stehen außerdem die Vorbereitungen auf die Landtags- und Bezirkswahl 2018. Vorgesehen sind Seminare zur Vorbereitung und Auswertung der Wahl sowie zur Organisation von Wahlhelfern. Zu den zahlreichen neuen Verfahren und Kursthemen, die Einzug in das Schulungsprogramm gehalten haben, zählt der neue Auswertungsassistent in OK.EWO oder neue Workshops zur Jahresrechnung im Finanzwesen. Insgesamt bietet die AKDB im ersten Halbjahr 2018 mehr als 200 Seminare aus verschiedenen Fachbereichen an über 700 Kurstagen an. Das Angebot wird laut Veranstalter laufend aktualisiert und an neue Entwicklungen und Anwenderbedürfnisse angepasst. Außerdem will die AKDB ihr Webinar-Angebot kontinuierlich erweitern. Über anstehende Präsentations- und Trainingsveranstaltungen informiert der IT-Dienstleister auf seiner Website im Bereich Webinare. Das tagesaktuelle Seminarangebot mit Online-Anmeldemöglichkeit stellt die AKDB im Bereich Fortbildung bereit. Dort kann auch die PDF-Version des Seminarkatalogs heruntergeladen werden. (ve)

Schulungsangebot der AKDB (Deep Link)
AKDB-Seminarprogramm für das erste Halbjahr 2018 (PDF; 1,9 MB) (Deep Link)

Stichwörter: Panorama, Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Veranstaltungen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
OWL-IT: Konstituierende Verbandsversammlung
[12.12.2017] Mit dem Zweckverband Ostwestfalen-Lippe-IT (OWL-IT) bündeln das krz und die GKD ihre Leistungen im technischen Bereich. Jetzt hat die konstituierende Verbandsversammlung der OWL-IT stattgefunden. mehr...
Die Teilnehmer der konstituierenden Sitzung der Ostwestfalen-Lippe-IT (OWL-IT).
krz: Online-Hausdruckerei für Kommunen
[11.12.2017] Mit ein paar Mausklicks können Kunden des Druck- und Versandzentrums des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) über einen Webshop Print-Produkte wie Flyer, Broschüren oder Poster erstellen und in Auftrag geben. mehr...
Bielefeld: IT-Aufgaben wandern in die Verwaltung
[7.12.2017] Der Informatik-Betrieb Bielefeld (IBB) wird zum Jahresende aufgelöst. Zwei neue Abteilungen in der Stadtverwaltung übernehmen künftig dessen Aufgaben. mehr...
Bürgel: Digitales Stadtarchiv online
[5.12.2017] Ein digitales Stadtarchiv bietet die Stadt Bürgel im Internet an. Das Archiv informiert nicht nur über die regionale Geschichte und gegenwärtige Themen. Es soll auch dazu beitragen, dass Schüler ältere Bürger der Stadt bei der Digitalisierung unterstützen. mehr...
Infotag E-Government: Erfahrungsaustausch in Hannover
[4.12.2017] Unter dem Motto „Von anderen lernen“ setzten die Veranstalter Nolis und CC e-gov beim Infotag E-Government in Hannover auf eine Mischung aus Best-Practice-Beiträgen und Fachvorträgen. mehr...
Michael Klumpe, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters der Stadt Diepholz, präsentierte auf dem Infotag E-Government einen praktischen Leitfaden für die Planung eines Relaunches.