Hennigsdorf:
Digitale Freigabeprozesse


[13.12.2017] Durch eine Erweiterung der Lösung proGOV laufen Freigabeprozesse in der Stadtverwaltung Hennigsdorf jetzt vollständig elektronisch ab.

In der brandenburgischen Stadt Hennigsdorf werden Freigabeprozesse innerhalb der Stadtverwaltung jetzt durchgängig digital abgebildet. Hierzu hat das Unternehmen procilon seine Lösung proGOV, welche die Verwaltung seit 2006 als virtuelle Poststelle nutzt, um einen innovativen Ansatz erweitert: Zur Erzeugung von digitalen Unterschriften werden Zertifikate aus der procilon-Cloud bezogen. Wie das Unternehmen mitteilt, sollte die Erzeugung der erforderlichen elektronischen Zertifikate möglichst einfach über eine eigene Public-Key-Infrastruktur (PKI) erfolgen, diese mit proGOV verbunden und somit den Fachanwendungen zentral zur Verfügung gestellt werden. procilon stellte der Stadtverwaltung innerhalb von zwei Tagen eine eigene PKI als Managed-Service zur Verfügung, so die Pressemitteilung des Unternehmens. Damit sei für die Erstellung der Zertifikate keine separate Infrastruktur notwendig und durch die sichere Verbindung der PKI mit proGOV eine schnelle Realisierung und Fachverfahrensintegration möglich gewesen. (ba)

www.hennigsdorf.de
www.procilon.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, procilon, Hennigsdorf, proGOV, elektronische Signatur



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
emeld21: Neue E-Akte-Lösung in Offenbach
[18.12.2017] Ganz ohne Papier können im Offenbacher Bürgerbüro Pässe beantragt oder Ummeldungen sowie Kirchenaustritte abgewickelt werden. Bürgermonitore und die neue emeld21-eAkte von ekom21 machen es möglich. mehr...
In Offenbach ist jetzt ein Bürgermonitor im Einsatz.
Frankfurt am Main: Elektronische Bauanträge
[16.11.2017] Die Bauaufsicht der Stadt Frankfurt am Main hat die Basis für die digitale Abwicklung baurechtlicher Prozesse geschaffen. mehr...
Ganderkesee: Bürgermonitore für besseren Service
[7.11.2017] Weniger Papier, Arbeitsstunden und Wartezeit will die Gemeinde Ganderkesee mithilfe so genannter Bürgermonitore erreichen: In den Bürgerbüros stellt sie Tablets zur Verfügung, über die Formulare unterzeichnet werden können. mehr...
Kirchlengern: Digitale Vollstreckungsakte am Start
[2.11.2017] Die Gemeinde Kirchlengern führt die Digitale Vollstreckungsakte des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) ein. Damit stehen ihr alle Dokumente von der Ankündigung der Vollstreckung bis hin zur Zwangsversteigerung elektronisch zur Verfügung. mehr...
E-Akte: Per Schnittstelle ins DMS Bericht
[30.10.2017] Im Landkreis Havelland lagerten circa 2.000 Papierakten der Ausländerbehörde in einem zu räumenden Archiv. Ein Workflow für die Einführung einer digitalen Akte war schnell definiert: Per Schnittstelle geht es nun vom Ausländerwesen direkt ins DMS. mehr...
Die Ausländerbehörde im Kreis Havelland stellt auf die E-Akte um.