Thüringen:
Besucherrekord für Zuständigkeitsfinder


[9.1.2018] 2,3 Millionen Besucher verzeichnete Thüringens verwaltungsübergreifender Online-Zuständigkeitsfinder im Jahr 2017 und damit einen Besucherrekord.

Thüringens Online-Service Zuständigkeitsfinder (wir berichteten) hatte 2017 mehr als 2,3 Millionen Besucher und verzeichnete somit erneut einen Besucherrekord. Das teilt das Finanzministerium des Landes mit. Zu den Top Ten der Suchthemen gehören Informationen zu Grundbuch, Wohngeld oder die Beantragung einer Baugenehmigung. Auskünfte rund ums Geburtenregister werden ebenso wie Fragen zu Schwerbehinderung oder Ausbildungsförderung seit Jahren immer wieder online eingeholt, so das Ministerium.
Hartmut Schubert, Thüringer Finanzstaatssekretär und Beauftragter für IT, sagt: „Online-Angebote der Verwaltung werden durch die verwaltungsübergreifende Verzahnung und das gemeinsame Auftreten aller Behörden für Bürgerinnen und Bürger besonders attraktiv. Das ist beim Zuständigkeitsfinder in besonderem Maße der Fall. Denn dieser lässt sich in jedes Web-Angebot integrieren, egal ob es sich um die Internet-Seite einer Landes- oder Kommunalbehörde handelt.“ Insgesamt sind laut Ministeriumsangaben 195 Verwaltungsgemeinschaften, Stadtverwaltungen oder Gemeinden, 17 Landratsämter sowie vier kreisfreie Städte am Zuständigkeitsfinder beteiligt, der über das Serviceportal Thüringen erreichbar ist.
Wie das Finanzministerium abschließend mitteilt, sind im Freistaat Vereinheitlichung und Verzahnung der Online-Angebote zentrale Themen der E-Government-Strategie und des E-Government-Gesetzes. Hartmut Schubert: „Thüringen will mit dem E-Government-Gesetz regeln, dass Online-Angebote aus Thüringen auch mit den Bundesvorgaben kompatibel sind. Damit wären die Thüringer Behörden von überall aus zu erreichen.“ (ba)

portal.thueringen.de

Stichwörter: Portale, CMS, Thüringen, Zuständigkeitsfinder, Hartmut Schubert



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Göttingen: Website fit für mobile Geräte
[22.2.2018] Nach zweijähriger Planungs- und Bearbeitungszeit hat die Stadt Göttingen ihre optisch und technisch neu gestaltete Website online gestellt. Dank responsivem Design ist das Stadtportal auch von mobilen Endgeräten aus optimal nutzbar. mehr...
Web-Auftritt der Stadt Göttingen ist jetzt optisch und technisch auf dem neuesten Stand.
olbisoft: tellme-App viel genutzt
[20.2.2018] Über die Mängelmelder-App tellme des Anbieters olbisoft sind im vergangenen Jahr mehr als 6.000 Ideen und Beschwerden an die Kommunen herangetragen worden. mehr...
Augsburg: Religionsatlas ist online
[19.2.2018] Mit dem Religionsatlas bekommt Augsburg einen digitalen Stadtplan, der die Standorte religiöser Stätten anzeigt und Hintergrundinformationen zu den Glaubensgemeinschaften liefert. mehr...
Unter dem Motto „Religiöse Vielfalt sichtbar machen, den Dialog fördern“ ist der Religionsatlas in Augsburg online gegangen.
Hamburg: Hebamme per Klick finden
[19.2.2018] Das Online-Portal des Hebammenverbands Hamburg soll Schwangeren die Suche nach einer Hebamme erleichtern. mehr...
In Hamburg steht werdenden Eltern für die Suche nach einer Hebamme  jetzt ein Online-Portal zur Verfügung.
Villach: Guter Start für „Augen Auf“-App
[19.2.2018] Die Bürgerbeteiligungs-Initiative „Augen Auf!“ der österreichischen Stadt Villach ist erfolgreich gestartet. Über die App sind innerhalb weniger Tage bereits 100 Verbesserungsanliegen bei der Stadt eingegangen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Citkomm services GmbH
58675 Hemer
Citkomm services GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
Aktuelle Meldungen