Salzgitter:
Infos auf mehreren Kanälen


[19.1.2018] Die Stadt Salzgitter ist auf YouTube, Twitter und Facebook vertreten. Die städtische Website verzeichnete im vergangenen Jahr rund 15,7 Millionen Seitenaufrufe.

Rund 15,7 Millionen Seitenaufrufe verzeichnete die Website der Stadt Salzgitter im Jahr 2017. Die Website der Stadt Salzgitter verzeichnete im Jahr 2017 rund 15,7 Millionen Seitenaufrufe. Im Mittelpunkt des Nutzerinteresses standen dabei nach Angaben der Kommune aktuelle Nachrichten und Veranstaltungen. Aktuelle Meldungen aus dem Rathaus können über m.salzgitter.de auch via Smartphone aufgerufen werden. RSS-Feeds lassen sich ebenfalls abonnieren. Die niedersächsische Stadt verfügt zudem über einen eigenen YouTube-Kanal und ist auf Facebook, Google+ und Twitter aktiv. Via Facebook informiert die Stadt über aktuelle Themen und gibt Veranstaltungshinweise. Fast 2.200 Personen gefällt das. Wie in der städtischen Pressemeldung zu lesen ist, hat der Kanal bei YouTube die Grenze von einer Million Seitenaufrufen weit überschritten. Mehr als 1.300 Nutzer hätten ihn abonniert. Ein Twitter-Abo haben 758 Nutzer. (ba)

www.salzgitter.de
Salzgitter bei Facebook (Deep Link)
YouTube-Kanal der Stadt Salzgitter (Deep Link)
Salzgitter auf Twitter (Deep Link)

Stichwörter: Social Media, Salzgitter, Portale

Bildquelle: www.salzgitter.de

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Fürth: App in neuer Version
[14.2.2018] Die App der fränkischen Stadt Fürth wurde um zahlreiche Funktionen ergänzt. Bei der Weiterentwicklung verschiebt sich der Fokus von Information hin zur Vernetzung mit Fachverfahren der Verwaltung. mehr...
Neue Version der App der Kleeblattstadt Fürth verfügbar.
Neu-Ulm: Whatsappen mit dem OB
[13.12.2017] Mit dem Oberbürgermeister der Stadt Neu-Ulm können die Bürger jetzt auch per WhatsApp in Kontakt treten. Möglichst schnell will das Stadtoberhaupt hier jedes Anliegen beantworten. mehr...
Neu-Ulmer können WhatsApp-Nachrichten an ihren Oberbürgermeister senden.
Frankfurt am Main: Bildstarke Einblicke via Instagram
[6.11.2017] Informationen über Veranstaltungen, Kultur und Sport sowie Neuigkeiten aus der Stadtverwaltung erhalten Bürger der Stadt Frankfurt am Main künftig auch via Instagram. mehr...
Bildkräftig zeigt sich die Stadt Frankfurt am Main jetzt bei Instagram.
Studie: Zu wenig Sicherheit bei Social Media
[23.10.2017] Beim Einsatz von Social-Media-Instrumenten kommen technische Sicherheitsmaßnahmen auch in Behörden oft zu kurz. Das zeigt eine Studie von Sopra Steria Consulting. mehr...
Frankfurt am Main: Städtische Kirchen virtuell entdecken
[10.10.2017] Im Rahmen einer Internet-Videoserie stellt die Stadt Frankfurt am Main ihre acht Innenstadtkirchen vor. Das Besondere: Die Videos sind in 360-Grad-Technik gefilmt. Zuschauer haben so das Gefühl, live vor Ort zu sein. mehr...
Frankfurt am Main stellt seine Kirchen virtuell im Internet vor. Den Anfang macht die Liebfrauenkirche.
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
regio iT
52070 Aachen
regio iT
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen