Hamburg / Schleswig-Holstein:
Kfz-Wiederzulassung online möglich


[19.1.2018] Die digitale Wiederzulassung von Kraftfahrzeugen ist in Hamburg und Schleswig-Holstein ab sofort flächendeckend möglich. Grundlage ist das Verfahren "i-Kfz Stufe 2" von IT-Dienstleister Dataport.

In Hamburg und Schleswig-Holstein können Kraftfahrzeuge ab sofort über das Internet wiederzugelassen werden. Das von Dataport programmierte Verfahren "i-Kfz Stufe 2" steht jetzt flächendeckend zur Verfügung. Voraussetzung ist laut Dataport, dass die Wiederzulassung vom selben Fahrzeughalter, der das Fahrzeug zuvor außer Betrieb gesetzt hat, im selben Zulassungsbezirk durchgeführt wird. Für den digitalen Verwaltungsakt benötigen Nutzer den neuen Personalausweis samt freigeschalteter Online-Ausweisfunktion.
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) digitalisiert mit dem Projekt i-Kfz das Fahrzeugzulassungswesen. Seit Anfang 2015 ist die Außerbetriebsetzung online möglich. Mit Stufe 2 hat Dataport jetzt gemeinsam mit dem Landesbetrieb Verkehr der Freien und Hansestadt Hamburg (LBV) sowie dem Kommunalen Forum für Informationstechnik (KomFIT) in Schleswig-Holstein die Wiederzulassung über das Internet umgesetzt. Die digitale Kfz-Neuzulassung inklusive Halterwechsel (Stufe 3) soll ab Anfang 2019 möglich sein. (ba)

Kfz-Wiederzulassung in Hamburg (Deep Link)
Kfz-Wiederzulassung in Schleswig-Holstein (Deep Link)
www.dataport.de

Stichwörter: Fachverfahren, Dataport, Hamburg, Schleswig-Holstein, Kfz-Wesen, Kfz-Zulassung, i-Kfz



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Sozialwesen: Hilfe für Integration Bericht
[23.2.2018] Soziale Arbeit mit dem Ziel der Integration stellt pädagogische Fachkräfte vor besondere Herausforderungen. Für die Umsetzung von Integrationszielen nutzt die Stadt Hamm ein softwaregestütztes Fall-Management. mehr...
Leitungsteam im Amt für Soziale Integration der Stadt Hamm.
OpenR@thaus: Schnittstelle zum Finanzwesen
[12.2.2018] Die Samtgemeinde Sögel stellt ihren Bürgern Steuerbescheide direkt aus dem Finanzwesen Infoma newsystem bereit. Möglich macht dies die neue Schnittstelle OR-Finanz der Lösung OpenR@thaus. mehr...
Münsingen: Signatur-Tablets im Bürgerbüro
[8.2.2018] Im Münsinger Bürgerbüro können Unterschriften via Tablet geleistet werden. Die Geräte sind dafür über die Kommunale Informationsverarbeitung Reutlingen-Ulm (KIRU) an das Fachverfahren im Einwohnermeldewesen LEWIS-DIGANT angebunden. mehr...
Kreis Soest: Umstellung auf Kartenzahlung
[1.2.2018] Auf Kartenzahlung stellt der Kreis Soest an den Schaltern der Kfz-Zulassungsstellen in Soest und Lippstadt sowie beim Bürgerservice im Foyer des Soester Kreishauses um. Damit soll die Dienstleistungserbringung beschleunigt werden. mehr...
An den Schaltern der Kfz-Service-Center in Soest und Lippstadt kann nur noch mit Karte gezahlt werden.
Zürich/Bern/Basel-Stadt: Gemeinsame Software für Sozialdienste
[31.1.2018] Die Schweizer Städte Zürich und Bern sowie der Kanton Basel-Stadt wollen eine gemeinsame Software für die Fallführung im Sozialdienst einführen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
PROSOZ Herten GmbH
45699 Herten
PROSOZ Herten GmbH
cit GmbH
73265 Dettingen/Teck
cit GmbH
AKDN-sozial
33100 Paderborn
AKDN-sozial
Aktuelle Meldungen