Kreis Recklinghausen:
Neue Website für Jobcenter


[15.2.2018] Das Jobcenter des Kreises Recklinghausen stellt seinen neuen Internet-Auftritt vor. Er ist barrierefrei, responsiv und gut strukturiert. Im Zuge des Relaunches wurde auch die Seite des Vermittlungsservices für Arbeitgeber integriert.

Die neue Website des Jobcenters im Kreis Recklinghausen ist für Smartphones und Tablets optimiert. Die Website des Jobcenters Kreis Recklinghausen ist überarbeitet worden. Der neue Internet-Auftritt erfüllt nun die Anforderungen an die Barrierefreiheit, meldet die nordrhein-westfälische Kommune. Darüber hinaus sei die Nutzerführung einfach und intuitiv. „Unser Internet-Auftritt ist übersichtlicher und wesentlich attraktiver geworden. So präsentieren wir uns als moderner Dienstleister und Partner der Menschen im Kreis ansprechend und zeitgemäß“, sagt Dominik Schad, Leiter des Jobcenters Kreis Recklinghausen. Der neue Auftritt trägt insbesondere auch der wachsenden Nutzung von mobilen Endgeräten, wie Smartphones oder Tablets, Rechnung: Die Website erkennt automatisch das Gerät und passt die Darstellung entsprechend an. Die mit der GKD Recklinghausen umgesetzte Internet-Seite bietet unter anderem eigene Seiten für die Bezirksstellen in allen zehn kreisangehörigen Städten. Die Ansprechpartner des Jobcenters vor Ort sind über eine Suchfunktion direkt auf der Startseite zu finden. Integriert ist zudem das Informationsangebot des Vermittlungsservices für Arbeitgeber, das bislang auf einer eigenen Internet-Seite zu finden war. (sav)

www.jobcenter-kreis-recklinghausen.de
www.gkd-re.de

Stichwörter: Portale, CMS, GKD Recklinghausen, Kreis Recklinghausen

Bildquelle: Jobcenter Kreis Recklinghausen

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
olbisoft: tellme-App viel genutzt
[20.2.2018] Über die Mängelmelder-App tellme des Anbieters olbisoft sind im vergangenen Jahr mehr als 6.000 Ideen und Beschwerden an die Kommunen herangetragen worden. mehr...
Augsburg: Religionsatlas ist online
[19.2.2018] Mit dem Religionsatlas bekommt Augsburg einen digitalen Stadtplan, der die Standorte religiöser Stätten anzeigt und Hintergrundinformationen zu den Glaubensgemeinschaften liefert. mehr...
Unter dem Motto „Religiöse Vielfalt sichtbar machen, den Dialog fördern“ ist der Religionsatlas in Augsburg online gegangen.
Hamburg: Hebamme per Klick finden
[19.2.2018] Das Online-Portal des Hebammenverbands Hamburg soll Schwangeren die Suche nach einer Hebamme erleichtern. mehr...
In Hamburg steht werdenden Eltern für die Suche nach einer Hebamme  jetzt ein Online-Portal zur Verfügung.
Villach: Guter Start für „Augen Auf“-App
[19.2.2018] Die Bürgerbeteiligungs-Initiative „Augen Auf!“ der österreichischen Stadt Villach ist erfolgreich gestartet. Über die App sind innerhalb weniger Tage bereits 100 Verbesserungsanliegen bei der Stadt eingegangen. mehr...
Stuttgart: Wissensdatenbank mit ON2
[16.2.2018] Eine Wissensdatenbank für die Mitarbeiter im Sozial- und Jugendamt sowie den Jobcentern wird derzeit in Stuttgart aufgebaut. Die Umsetzung erfolgt auf Basis der Software ON2 der Firma Seitenbau. mehr...