Oberwiesenthal:
Pilot für Digitale Dividende


[22.7.2009] Die sächsische Stadt Oberwiesenthal erprobt als ostdeutsche Pilotkommune die Nutzung der Digitalen Dividende, um aufzuzeigen, inwiefern damit die Breitband-Versorgung im ländlichen Raum verbessert werden kann.

Das erste Pilotvorhaben zur Nutzung der Digitalen Dividende in Ostdeutschland startet am Freitag, 24. Juli 2009, in der sächsischen Stadt Oberwiesenthal. Dies teilt das sächsische Wirtschaftsministerium mit. Im Rahmen des Pilotprojekts, das gemeinsam mit dem Unternehmen Vodafone durchgeführt wird, sollen die Leistungsfähigkeit mobiler Breitband-Zugänge im Frequenzspektrum der Digitalen Dividende erprobt und mögliche Störpotenziale untersucht werden. Ziel sei es, aufzuzeigen, inwiefern die Digitale Dividende einen Beitrag zur Verbesserung der Breitband-Versorgung im ländlichen Raum leisten kann. (bs)

www.oberwiesenthal-kurort.de
www.smwa.sachsen.de
www.vodafone.de

Stichwörter: Digitale Dividende, Breitband, Sachsen, Oberwiesenthal, Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit (SMWA), Vodafone



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
WIFI4EU: EU finanziert WLAN
[23.10.2017] Mit der Initiative WIFI4EU sollen kostenlose WLAN-Zugänge an öffentlichen Plätzen in der Europäischen Union gefördert werden. Bewerben können sich ab dem kommenden Jahr Gemeinden und andere öffentliche Stellen. mehr...
Main-Kinzig-Kreis: Einst belächelt, heute Vorbild Bericht
[19.10.2017] Pionierarbeit leistete der Main-Kinzig-Kreis als er damit begann, den flächendeckenden Aufbau eines Glasfasernetzes voranzutreiben. Heute sind Städte und Gemeinden im Kreis an die Datenautobahn angeschlossen, jetzt folgen die entlegeneren Flecken und Weiler. mehr...
Schnelles Internet gehört zum Main-Kinzig-Kreis dazu.
Bayern: Breitband-Bericht 2017
[19.10.2017] Wie der Breitband-Ausbau in Bayern vorankommt, zeigt der aktuelle Breitband-Report des Freistaats. Demnach ist in allen Gemeinden ein Glasfaseranschluss vorhanden. Aber auch die Vectoring-Technologie kann jetzt in den geförderten bayerischen Breitband-Netzen eingesetzt werden. mehr...
In Bayern befinden sich mittlerweile fast alle Kommunen im Förderverfahren für den Breitband-Ausbau.
Telekom: Glasfaser für 20 Gewerbegebiete
[12.10.2017] In 14 Städten und Gemeinden in ganz Deutschland startet die Deutsche Telekom mit dem Glasfaserausbau. Im Fokus stehen dabei vor allem Gewerbegebiete. mehr...
Breitband: Perspektiven des Ausbaus Bericht
[5.10.2017] Technologiemix, bürokratiearme Förderungen sowie Kooperationen sind aus Sicht des Deutschen Städte- und Gemeindebunds wesentliche Voraussetzungen für einen gelungenen Breitband-Ausbau, der alle erreicht. mehr...
DStGB: Beim Breitband-Ausbau in die Fläche denken.