Oberwiesenthal:
Pilot für Digitale Dividende


[22.7.2009] Die sächsische Stadt Oberwiesenthal erprobt als ostdeutsche Pilotkommune die Nutzung der Digitalen Dividende, um aufzuzeigen, inwiefern damit die Breitband-Versorgung im ländlichen Raum verbessert werden kann.

Das erste Pilotvorhaben zur Nutzung der Digitalen Dividende in Ostdeutschland startet am Freitag, 24. Juli 2009, in der sächsischen Stadt Oberwiesenthal. Dies teilt das sächsische Wirtschaftsministerium mit. Im Rahmen des Pilotprojekts, das gemeinsam mit dem Unternehmen Vodafone durchgeführt wird, sollen die Leistungsfähigkeit mobiler Breitband-Zugänge im Frequenzspektrum der Digitalen Dividende erprobt und mögliche Störpotenziale untersucht werden. Ziel sei es, aufzuzeigen, inwiefern die Digitale Dividende einen Beitrag zur Verbesserung der Breitband-Versorgung im ländlichen Raum leisten kann. (bs)

www.oberwiesenthal-kurort.de
www.smwa.sachsen.de
www.vodafone.de

Stichwörter: Digitale Dividende, Breitband, Sachsen, Oberwiesenthal, Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit (SMWA), Vodafone



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Hessen: Neue Breitband-Ziele
[12.6.2017] Eine neue Strategie soll Hessen den Weg in die Gigabit-Gesellschaft ebnen. Der Mobilfunkstandard G5, mehr öffentliche WLAN-Hotspots und die Erschließung mit leistungsfähiger Glasfaser sollen dabei wesentliche Themen sein. mehr...
Senden: Startschuss für Smart City
[9.6.2017] Senden im Münsterland soll zur Smart City werden. Dafür werden zunächst alle Haushalte im Innen- und Außenbereich der Gemeinde mit reinen Glasfaseranschlüssen versorgt. mehr...
Kreis Soest: Breitband-Betreiber gesucht
[7.6.2017] Die Fördergelder für den Breitband-Ausbau im Kreis Soest sind nun vom Bund und dem Land Nordrhein-Westfalen offiziell zugesichert worden, jetzt startet die Kommune mit der europaweiten Ausschreibung in die zweite Phase: Die Suche nach einem passenden Betreiber. mehr...
Kreis Cham: Spatenstich für den Gigabit-Landkreis
[1.6.2017] Das größte Glasfasernetz im ländlichen Raum des Freistaats Bayern entsteht im Kreis Cham. Rund 4.000 Kilometer Glasfaser wird das Unternehmen M-net hier in den kommenden zwei Jahren verlegen. mehr...
Der erste Spatenstich für den flächendeckenden Glasfaserausbau im Kreis Cham ist gesetzt.
Saarland: Weichenstellung für den Gigabit-Ausbau
[26.5.2017] Im Saarland ist der flächendeckende Ausbau des NGA-Breitband unter Dach und Fach. Die Deutsche Telekom, inexio und VSE NET haben den Zuschlag erhalten und werden rund 50 Millionen Euro in die erforderlichen Infrastrukturen investieren. mehr...