IT-Infrastruktur

Die öffentlichen IT unterliegt einem Prozess der Standardisierung und Konsolidierung. Ziel ist die Vereinfachung und Flexibilisierung der Systeme. Dazu tragen unter anderem Cloud-Dienste und die virtualisierte Datenverarbeitung in Rechenzentren bei.
IT-Infrastruktur

Strategie:
Digitaler Tsunami


Digitalisierung jetzt in Angriff nehmen. [9.10.2017] Um die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern, benötigen Kommunen eine ganzheitliche und individuelle Strategie. Sie sollte sich am örtlichen kommunalen Steuerungsmodell und der Organisationskultur der jeweiligen Verwaltung orientieren.

Die Digitalisierung ist ein technologischer Megatrend, der in den Kommunen so gut wie alles verändern wird. Kein Hype, sondern eher ein Tsunami. Mobilität, Bildung, Gesundheit und viele andere Handlungsfelder können sich zum Guten, aber auch zum Schlechten entwickeln. Wie bei jedem Trend gilt es, das Notwendige und Wünschenswerte zu identifizieren. Der Maßstab ist das Wohl der Bürger. Kommunen können diesen Anforderungen gerecht werden: Durch eine fortschreibungsfähige... mehr...
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Externe Cloud-Dienste: Mitnutzung mitgestalten
[4.10.2017] Für die Mitnutzung externer Cloud-Dienste durch Behörden erarbeitet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) einen Mindeststandard. Behörden aller drei Ebenen können sich an der Erarbeitung beteiligen. mehr...
Mülheim an der Ruhr: Der Ton macht den Service Bericht
[29.9.2017] Den Austausch der Telefonanlagen im KommunikationsCenter hat die Stadt Mülheim an der Ruhr zum Anlass genommen, auch ihre Telefonansagen zu erneuern. Anrufer werden nun professionell mit einem eigens für die Stadt entwickelten Klangprofil begrüßt. mehr...
Mülheim an der Ruhr kommuniziert professionell.
Bodenseekreis: MobileIron macht mobil
[28.9.2017] Dank der MobileIron-Plattform können die Mitarbeiter des Bodenseekreises ihre Daten von überall sicher in das Netzwerk des Landratsamts einstellen. mehr...
Im Bodenseekreis können Mitarbeiter E-Mails, Aufgaben, Notizen, Kalender und Kontaktdaten jetzt mobil verwalten.
BMWi: Entwicklung bundesweiter Notruf-App
[27.9.2017] Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert die Entwicklung einer bundesweiten Notruf-App. Die Anwendung soll für alle gängigen Smartphone-Plattformen verfügbar und in allen Leitstellen der Bundesrepublik einsetzbar sein. mehr...
Vitako: Führerschein prüfen per Blockchain
[20.9.2017] Ein gemeinsames Blockchain-Lab haben jetzt acht kommunale Rechenzentren der Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister – Vitako gegründet. Um Erfahrungen mit der Technologie zu sammeln, wird ein Pilotprojekt zur Führerscheinvalidierung bei der Autovermietung umgesetzt. mehr...
In der Blockchain können zum Beispiel Car-Sharing-Unternehmen prüfen, ob zum Zeitpunkt der Fahrzeugübergabe ein gültiger Führerschein vorhanden ist.
Lindlar: Erste elektronische Bürgerdienste
[20.9.2017] DIe Gemeinde Lindlar startet elektronische Dienstleistungen für ihre Bürger. Den Auftakt bilden Angebote aus dem Meldewesen. Bald soll es aber auch möglich sein, beispielsweise Hunde an- oder abzumelden. mehr...
Sögel: OpenR@thaus eröffnet
[19.9.2017] Einen eigenen Account für das Online-Angebot der Gemeinde können die Bürger in Sögel erhalten. Einmal vor Ort im Rathaus registriert, können sie sich von überall auf der kommunalen Website anmelden und Services rund um das Einwohnermelde- und Standesamtswesen in Anspruch nehmen. mehr...
Mit dem OpenR@thaus ist die Verwaltung in der Samtgemeinde Sögel künftig 24 Stunden geöffnet – und papierärmer.
Schmalkalden: Flottenüberblick in Echtzeit
[14.9.2017] In Schmalkalden optimiert das Internet der Dinge die Routenplanung der Stadtreinigung. Möglich machen dies die Unternehmen Vodafone und Dako mit einer speziellen Telematik-Lösung. mehr...
Cloud Computing: Kommunen arbeiten virtuell Bericht
[14.9.2017] IT aus der Steckdose bietet die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg. Der KDO-Cloud-Arbeitsplatz ist mittlerweile bei zahlreichen Kommunen im Einsatz. Für den Wechsel sprechen nicht nur wirtschaftliche Aspekte, sondern auch die Sicherheit der Daten. mehr...
Im Rathaus der Gemeinde Jork kommt der Cloud-Arbeitsplatz zum Einsatz.
Interview: Smart Parken Interview
[18.8.2017] Die Parkplatzsuche kostet mitunter Zeit und Nerven. Wie mit Sensoren ausgestattete Parkplätze zu einem intelligenten Park-Management beitragen können, erläutern die beiden Mitglieder der Telekom-Geschäftsführung Anette Bronder und Patrick Molck-Ude. mehr...
Anette Bronder und Patrick Molck-Ude.
Behördennetz: Sicher in Sachsen Bericht
[16.8.2017] Schneller, leistungsfähiger und sicherer ist das neue Kommunale DatenNetz in Sachsen, das jetzt auch den Bereich Telefonie umfasst. Die kommunale Familie in Sachsen ist damit bereit für die Zukunft. mehr...
Technologie: Die Stadt als Graph Bericht
[15.8.2017] In einer Smart City generieren Sensoren und Zähler eine Unmenge an Daten. Sie fließen in Servern zusammen, wo sie ausgewertet werden. Herkömmliche Datenbanken reichen dafür längst nicht mehr aus. Es gibt jedoch eine Alternative: die Graphtechnologie. mehr...
Graphstruktur ähnelt ÖPNV-Netzplänen.
Kreis Heinsberg: Kreisweites E-Government geplant
[9.8.2017] Einsparpotenziale im E-Government will der Kreis Heinsberg heben. Gemeinsam mit den kreisangehörigen Kommunen hat das Landratsamt daher Überlegungen zur Umsetzung eines kreisweit einheitlichen Datenportals gestartet. mehr...
Cottbus: Auf dem Weg zur Smart City 2.0
[7.8.2017] Auch Cottbus beschreitet den Weg zur Smart City. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat jetzt eine Förderung in Aussicht gestellt. mehr...
Wettbewerb: Digitale Modellstädte Report
[3.8.2017] Fünf Städte hatten es in das Finale des Wettbewerbs Digitale Stadt geschafft. Zwar wurde nur eine – die Stadt Darmstadt – zum Sieger gekürt, doch auch Heidelberg, Kaiserslautern, Paderborn und Wolfsburg konnten mit ihren Konzepten überzeugen. mehr...
Darmstadt gewinnt Wettbewerb Digitale Stadt.
Dataport: Gemeinsam weiterentwickeln
[2.8.2017] Eine Partnerschaft über acht Jahre hat Dataport mit dem IT-Dienstleister Computacenter geschlossen. Das britische Unternehmen wird Kommunikations- und Integrationsservices für die Weiterentwicklung des Twin Data Centers von Dataport liefern. mehr...
Rheinland-Pfalz: Neues Kommunalnetz
[24.7.2017] KommWis hat 1&1 Versatel damit beauftragt, sämtliche Stadt-, Kreis- und Verbandsgemeindeverwaltungen zu vernetzen: Das Netz von mehr als 230 Verwaltungsstandorten in Rheinland-Pfalz wird umgestellt. mehr...
Vertragsunterzeichnung in Mainz: KommWis beauftragt 1&1 Versatel mit der Vernetzung sämtlicher Verwaltungen.
RegioStars Award: Dortmund ist im Finale
[17.7.2017] Mit dem Projekt Smart Service Power hat es Dortmund im Wettbewerb um den RegioStars Award der EU-Kommission ins Finale geschafft. Ziel des Smart-City-Vorhabens ist, das altersgerechte technikgestützte Wohnen im Quartier zu ermöglichen. mehr...
Sachsen: Freistaat telefoniert weiter via BT
[11.7.2017] Staatliche und kommunale Behörden in Sachsen nutzen auch in den kommenden vier Jahre das Netzwerk von Anbieter BT für die Sprachkommunikation. Damit wird die seit dem Jahr 2007 bestehende Zusammenarbeit fortgesetzt. mehr...
München: Smart Parken und Tanken
[7.7.2017] Energieautarke Sensoren unter dem Asphalt ermöglichen ein intelligentes Parkraum-Management. Ein Pilotprojekt läuft derzeit in München. mehr...
Felix Harteneck von ParkHere (l.) und Ingo Wortmann von der MVG demonstrieren die neue Parkraum-Management-Lösung in München.
Dataport: Bechtle liefert Hardware
[3.7.2017] Die Hardware für die IT-Arbeitsplätze im Dataport-Verbund liefert von 2018 bis Ende 2021 das Unternehmen Bechtle. Das IT-Systemhaus wird außerdem den Service rund um die bestehende Hardware leisten. mehr...
SecurePIM: BSI zertifiziert App
[29.6.2017] Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat der Sicherheitsapp SecurePIM Government SDS von Virtual Solution die Zulassung erteilt. Die Lösung kann somit für Informationen des Geheimhaltungsgrads „Verschlusssache – Nur für den Dienstgebrauch“ genutzt werden. mehr...
Herten: CityApp bündelt Services
[28.6.2017] Von der Erinnerung an die Müllabfuhr über den Blick in den Veranstaltungskalender bis hin zur Mängelmeldung bietet die Stadt Herten verschiedene Dienstleistungen und Serviceangebote per App aus einer Hand. mehr...
Mit der CityApp Herten stehen den Bürgern unterschiedliche Dienstleistungen und Serviceangebote der Stadt zur Verfügung.
krz/GKD Paderborn: Rechnen im gemeinsamen Zweckverband
[28.6.2017] Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) und die Gemeinschaft für Kommunikationstechnik, Informations- und Datenverarbeitung (GKD) Paderborn wollen einen gemeinsamen Zweckverband gründen. Unter dem Dach der Ostwestfalen-Lippe-IT sollen Daten künftig gemeinsam verarbeitet werden. mehr...
Blockchain: Potenzial für die Verwaltung
[27.6.2017] Über die Blockchain-Technologie in der Verwaltung ging es in einem Innovation Lab des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums (NEGZ) und der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. mehr...
Suchen...

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 10/2017
Heft 10/2017 (Oktoberausgabe)

Breitband-Projekte
Glasfasernetze für Stadt und Land
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
Citrix Systems GmbH
80636 München
Citrix Systems GmbH
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 6/2017
9/10 2017
(September / Oktober)

Intelligente Stadt der Zukunft
In Forschungsprojekten werden Lösungen für die Smart City entwickelt, in der Praxis gibt es schon konkrete Umsetzungspläne.