Web 2.0

Wer den Anspruch hat, dialogorientiert zu kommunizieren, sollte die klassische Öffentlichkeitsarbeit um Social-Media-Angebote ergänzen. Aber: Wer auf Instrumente des Web 2.0 setzt, öffnet neue Tore und weckt Erwartungen bei den Bürgern.
Web 2.0

Wolfsburg:
Voll im Trend


Die Stadt Wolfsburg kann sich im Netz sehen lassen. [20.2.2017] Die Stadt Wolfsburg versorgte ihre Bürger bei der Kommunalwahl 2016 über eine neue Website und soziale Medien mit aktuellen Infos. Das gefiel nicht nur den Fans und Followern, sondern auch der Jury des Politikawards.

Das statistische Jahrbuch 2016 des statistischen Bundesamts zeigt: 70 Prozent aller Internet-Nutzer surften im ersten Quartal 2015 über mobile Endgeräte – dieser Trend war bereits 2013 absehbar, als die Stadt Wolfsburg ihren Internet-Relaunch plante. Die neue Website sollte mit einem modernen und emotionalen Design überzeugen, mehr Interaktion und Partizipation ermöglichen und durch eine verbesserte Suchmaschine und themenbasierte Content-Struktur nutzerfreundlicher werden – und das... mehr...
Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Web 2.0
Eschweiler: Bürger werden zu Fans
[31.1.2017] Die Stadt Eschweiler ist seit Kurzem auch auf Facebook präsent. Besonders rege genutzt wird der Social-Media-Auftritt von jüngeren Bürgern. mehr...
Cloppenburg: Den jungen Bürger erreichen
[26.1.2017] Die Stadtverwaltung Cloppenburg ist nun auch in den sozialen Netzwerken zu finden. Mit Facebook und Twitter sollen vor allem die jüngeren Bürger angesprochen werden. mehr...
Die Stadt Cloppenburg ist nicht nur auf Facebook vertreten, sondern auch beim Kurznachrichtendienst Twitter.
Salzgitter : Der YouTube-Star aus Niedersachsen
[23.1.2017] Der Kanal der Stadt Salzgitter bei YouTube hat die Grenze von 750.000 Seitenaufrufen überschritten. 135 Filme stellte die Stadt bisher online. mehr...
Auf dem Youtube-Kanal von Salzgitter können die Besucher 315 Videos rund um die Stadt anschauen.
Frankfurt am Main: Alles auf einen Blick
[23.1.2017] Der Social Media Newsroom der Stadt Frankfurt ist nun noch übersichtlicher. Im digitalen Schaufenster der Stadt fließen alle Social Media Aktivitäten der Ämter, Betriebe und Museen zusammen. mehr...
Kreis Borken: Abfallkalender als App und im Web
[20.1.2017] Der digitale Abfallkalender von regio iT ist ab sofort nicht nur als App, sondern auch als Web-Anwendung verfügbar. Als erster Kunde nutzt der Kreis Borken die Lösung. mehr...
Hannover: Smartes Update
[10.1.2017] Der gemeinsame Internet-Auftritt der Wirtschaftsförderung von Landeshauptstadt und Region Hannover ging als eines der ersten Wirtschaftsförderungsportale online. Nun wurde die neue Standort-App vorgestellt. mehr...
Landeshauptstadt und Region Hannover stellen Update für Standort-App vor.
Hamburg: Kulturpunkt-App aktualisiert
[9.1.2017] Die neue Version der Hamburger Kulturpunkte-App steht ab sofort mit überarbeiteten Inhalten zur Verfügung. Für internationale Besucher gibt es die App nun auch auf Englisch. mehr...
Kultur für die Westentasche: Die Kulturpunkte-App der Stadt Hamburg.
Social Media: Online mitreden Bericht
[12.12.2016] Ob und wie Kommunen soziale Medien nutzen, haben Cassini Consulting, KGSt und die Universität Kassel in einer Online-Umfrage untersucht. Das Ergebnis: Social Media sind in der Verwaltung längst angekommen. mehr...
Kommunikation wird immer digitaler.
Web-Technologien: Mobile Apps vor dem Aus?
[11.11.2016] Klassische Smartphone-Apps werden nach Einschätzung von Gartner-Analysten bald von Web-Apps ersetzt. Diese Entwicklung betrifft auch die öffentliche Verwaltung. mehr...
Klassische Smartphone-Apps werden nach Einschätzung von Gartner-Analysten bald von Web-Apps ersetzt.
Wolfsburg: Prämierte Kommunikation
[7.11.2016] Das Kommunikationskonzept der Stadt Wolfsburg zur diesjährigen Kommunalwahl ist für den Politikaward nominiert worden. Neben Informationen auf der Website und dem Facebook-Auftritt umfasste das Angebot „Live dabei“ unter anderem Videos auf dem städtischen YouTube-Kanal, eine Twitterwall sowie einen Livestream aus dem Rathaus. mehr...
Die Stadt Wolfsburg hat auf zahlreichen Kanälen zur Kommunalwahl informiert und ist dafür nun für den Politikaward nominiert worden.
Stadtwerke Heidelberg: App „für dich“ gestartet
[31.10.2016] Eine neue Freizeit-App zählen jetzt auch die Stadtwerke Heidelberg zu ihrem Portfolio. Die App „für dich“ bietet unter anderem News, sowie Informationen zu Veranstaltungen und Parkplätzen. mehr...
Veranstaltungshinweise aus dem Raum Heidelberg hält die neue Stadtwerke-App „für dich“ rund um die Uhr bereit.
Baden-Württemberg: Sirene für die Hosentasche
[11.10.2016] Baden-Württemberg setzt in Sachen Kommunikation verstärkt auf digitale Kanäle. Die App NINA versorgt die Nutzer mit standortgebundenen Warnmeldungen, die Polizei erweitert ihre Social-Media-Offensive und das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration twittert jetzt. mehr...
Braunschweig: Update für Stadt-App
[30.9.2016] Ihre App „Braunschweig erleben“ hat die Stadt Braunschweig aktualisiert. Neu ist unter anderem eine Benachrichtigungsfunktion. mehr...
Braunschweig-App gibt unter anderem Tipps für die Freizeitplanung.
Augsburg: Per WhatsApp informiert
[29.9.2016] Die Stadt Augsburg informiert ihre Bürger jetzt auch via WhatsApp über aktuelle Geschehnisse. mehr...
Nachrichten aus dem Augsburger Rathaus können jetzt auch via WhatsApp empfangen werden.
Badenova: Bürger-App Wunderfitz gestartet
[29.9.2016] Das Unternehmen endios hat schon viele Stadtwerke-Apps entwickelt und erfolgreich auf den Markt gebracht. Jetzt haben die Hamburger eine Stadt-App für den Energiedienstleister Badenova technisch umgesetzt. mehr...
Die Bürger-App Wunderfitz kann im Apple- und Android-Store kostenlos heruntergeladen werden.
Darmstadt: App für Android
[12.8.2016] Die offizielle App der Stadt Darmstadt ist nun auch für Mobilgeräte mit Android-Betriebssystem verfügbar. mehr...
Darmstadt-App kann nun auch mit Android-Geräten genutzt werden.
Social Media: Regeln beachten Bericht
[29.7.2016] Viele Behörden haben berechtigte Sorge, bei der Nutzung sozialer Medien gegen den Datenschutz zu verstoßen. Die Lösung ist jedoch nicht, sich Social Media komplett zu verweigern – sondern geeignete Bedingungen für eine regelkonforme Umsetzung zu schaffen. mehr...
Risiken der Social-Media-Nutzung lassen sich handhaben.
Magdeburg: App erleichtert Parkscheinkauf
[28.7.2016] Das Handy-Parken kommt in Magdeburg gut an: Seit dem Start im Herbst 2013 steigen die Nutzerzahlen kontinuierlich. Mit einer neuen App soll der mobile Parkscheinkauf nun noch einfacher werden. mehr...
Via App wird der mobile Parkscheinkauf noch einfacher.
Anliegen-Management: Eine App im Wandel Bericht
[11.7.2016] Der Software-Hersteller Softplan Informatik hat das Anregungs- und Ereignis-Management, eine Melde-App für Bürger, weiterentwickelt. Sachbearbeiter in Verwaltungen und Behörden können diese jetzt auch für die Kartierung im Gelände nutzen. mehr...
Grünschnitt-Maßnahmen können mit dem AEM einfach erfasst werden.
Bayreuth: Mängel mobil erfassen
[30.6.2016] Die Stadt Bayreuth hat ihr Online-Angebot um eine App erweitert. Diese enthält unter anderem das Modul Mängelmelder, mit dem Ideen und Beschwerden mobil an die Stadtverwaltung geschickt werden können. mehr...
Stadt Bayreuth bietet App mit integriertem Mängelmelder.
Arnsberg: Familienkarte via App verfügbar
[28.6.2016] Die Familienkarte der Stadt Arnsberg kann künftig auch via Smartphone genutzt werden – dazu muss lediglich ein entsprechender Zugangscode in der Arnsberg-App eingegeben werden. mehr...
Über die Arnsberg-App kann unter anderem die Familienkarte genutzt werden.
regio iT: Keine App für die Tonne
[27.6.2016] Eine neue Generation der AbfallApp hat das Unternehmen regio iT veröffentlicht. Die mobile Anwendung sieht jetzt nicht nur besser aus, es steckt auch mehr drin. mehr...
 AbfallApp von regio iT wartet mit neuen Funktionalitäten auf.
Dormagen: Digitale Hilfe für Flüchtlinge Interview
[24.6.2016] Die nordrhein-westfälische Stadt Dormagen setzt auf die Smartphone-App Integreat, um geflüchteten Menschen alle wesentlichen Informationen zur Verfügung zu stellen. Im Interview berichtet Swen Möser, stellvertretender Leiter der Pressestelle, über die ersten Erfahrungen. mehr...
Swen Möser, stellvertretender Leiter der Pressestelle der Stadt Dormagen.
Social Media: Interaktiv im sozialen Netzwerk Interview
[20.6.2016] Social Media gewinnen auch in der Behördenkommunikation an Bedeutung. Warum Kommunen sich dabei weder in Hochglanz darstellen, noch kritische Kommentare fürchten müssen, erklärt Claus Arndt, Leiter der Stabsstelle Zentrales E-Government der Stadt Moers. mehr...
Claus Arndt
Stadtwerke Trier: App bietet äppes für jeden
[16.6.2016] Eine neue App für Trier und die Region haben die Stadtwerke Trier entwickelt. Auf der mobilen Mitmachplattform äppes finden Nutzer neben Fahrplanauskünften und Informationen zu freien Parkplätzen auch Gewerbe- und Gastroangebote sowie Vereinsnachrichten. mehr...
Neue App der Stadtwerke Trier: Für jeden äppes dabei.
Suchen...

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 2/2017
Heft 2/2017 (Februarausgabe)

Cloud Computing
Sichere Dienste aus der Cloud
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Web 2.0:
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
regio iT
52070 Aachen
regio iT
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 1/2017
1/2 2017
(Januar / Februar)

Die Erde als Energiequelle
Unter Tage schlummert ein großes Potenzial für die Energieerzeugung. Welchen Beitrag kann die Geothermie zur Energiewende leisten?