Heft 9/2005 Doppik: Sprung ins kalte Wasser?

Kommune21 Ausgabe 9/2005
Heft 9/2005 (Septemberausgabe)
Doppik: Sprung ins kalte Wasser?
Harter Schnitt oder weicher Übergang lautet die Frage bei der Reform des Finanzwesens

Bei der Modernisierung des Haushalts- und Rechnungswesens lautet die Alternative nicht mehr Doppik oder erweiterte Kameralistik, sondern harter Umstieg oder sanfter Übergang. Während viele Kommunen über die erweiterte Kameralistik zur kaufmännischen Buchführung gehen, warnen Experten vor dem Umweg.


Download von einzelnen Artikeln:
KGST-Strategiepapier: Leistung im Netz (PDF, 99 KB)
Doppik-Einführung: Zweimal umsteigen? (PDF, 99 KB)
Kreis Soltau-Fallingbostel: Innovationen im Kreis (PDF, 99 KB)


Inhalt:
  • Potsdam: Prozesse analysiert
  • Doppik-Einführung: Zweimal Umsteigen?
  • Strategien: Sauberer Schnitt
  • Pro & Contra: Doppik ohne doppelten Boden
  • Interview: Mit Rückgrat zum NKF (Eckhard Beyer)
  • Kreis Gütersloh: Pioniere der Doppik
  • Interview: Big Bang in Nürnberg
  • NKF-News (Kasten: Bewertung des Vermögens)
  • Dokumenten-Management: Primäre Ziele
  • ITIL-Serie (3): Services abstimmen
  • Thin Clients: Schlank ist nicht mager
  • Messen: Heißer Herbst
  • Kreis Havelland: Nicht ohne Fax
  • Kreis Soltau-Fallingbostel: Innovationen im Kreis
  • Alzey: Admin im Nebenamt
  • Portal-Software (Marktübersicht)
  • Interview: Fundament für E-Government (Tobias Eismann)
  • Barrierefreiheit: Medium der Integration

Linktipps:

Die Linktipps zum ausgewählten Heft wurden archiviert und liegen nur noch als PDF-Datei vor. Diese können Sie hier abrufen:

  kommune21_linktipps_2005-09.pdf

Advantic

 Anzeige

Suchen...

 Anzeige

ekom21

Heftarchiv

Follow us on twitter

Weitere Portale des Verlags

www.stadt-und-werk.de www.move-online.de

Aus dem Kommune21 Kalender

3. Fachtagung Smart City
9. Mai 2019, Technische Hochschule Bingen
3. Fachtagung Smart City
Newsroom 2019
21. Mai 2019, Berlin
Newsroom 2019
7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung
27. - 29. Mai 2019, Berlin
7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 2/2019
3/4 2019
(März / April)

Keine Krise in Sicht
Eine Analyse der Wirtschaftsprüfer von PricewaterhouseCoopers zeigt stabile wirtschaftliche Verhältnisse bei Stadtwerken.