Heft 11/2007 Wirtschaftliches E-Government

Kommune21 Ausgabe 11/2007
Heft 11/2007 (Novemberausgabe)
Wirtschaftliches E-Government
Das Einsparpotenzial wird sichtbar

Aufgrund knapper Haushaltsbudgets der Kommunen stehen E-Government-Projekte zunehmend in der Pflicht, einen Nachweis ihrer Effizienz zu erbringen. Zur Berechnung der Wirtschaftlichkeit und der Einsparpotenziale durch E-Government bieten sich verschiedene Instrumente an.


Download von einzelnen Artikeln:
Interview: Jörg Schönbohm, Innenminister Brandenburg (PDF, 109 KB)
Studie: Effizientes E-Government (PDF, 109 KB)
Interview mit Josef Werner, Stadt Regensburg (PDF, 109 KB)


Inhalt:
  • Braunschweig: Automatisierte Routine
  • Studie: Effizientes E-Government
  • Open Source: Neue IT-Ära
  • Open Source: Client mit TÜV
  • Telekommunikation: Lyrik vom Band
  • Telekommunikation: Bei Mausklick: Anruf
  • Interview: Optimaler Nutzen (Josef Werner)
  • Finanzwesen: Doppik mit Big Bang?
  • KOMCOM Ost: Leipziger Impressionen
  • Interview: Bezug zur Praxis (Peter Krischke)
  • Fachverfahren: Komplexe Leistung
  • Fachverfahren: Wohngeldwesen
  • Main-Tauber-Kreis: Geodaten per Intranet
  • Fürth: Daten aus einer Quelle
  • Mönchengladbach: Gute Vorbereitung zählt
  • Moderner Staat: Bilanz in Berlin

Linktipps:


Abacus
Seite 26
eGOV-Rechner: Messen und Steuern
Der eGOV-Rechner kann im Internet kostenlos bezogen werden:
  www.egov-rechner.org


Fischernetz
Seite 28
Open Source: Neue IT-Ära
Detaillierte Informationen über den Aufbau einer Service-orientierten Architektur auf der IBM-Website:
  Deep Link


v.l.n.r.: LiMux-Projektleiter Peter Hofmann, Bürgermeisterin Christine Strobl, TÜV-iT-Prüfer Werner Achtert, Usability-Expertin Margot Markert
Seite 30
Open Source: Client mit TÜV
Auf der städtischen Website informiert München über die Fortschritte des Open-Source-Projektes:
  www.muenchen.de/limux


Bürgermeister Christian Wagner telefoniert.
Seite 34
Telekommunikation: Bei Mausklick: Anruf
Weitere Informationen über die softwarebasierte Telefonanlage von Swyx:
  www.swyx.com


Seite 53
Fachverfahren: Wohngeldwesen
Die Tabelle im Heft stellt lediglich die wichtigsten Kerninformationen bereit. Eine ausführliche Zusammenstellung finden Sie hier:
  Fachverfahren: Wohngeldwesen


Seite 54
Main-Tauber-Kreis: Geodaten per Intranet
Umwelt-Datenbanken und -karten stellt die LUBW auf ihrer Website zur Verfügung:
  http://brsweb.lubw.baden-wuerttemberg.de

Seite 65
Kalender

Aktuelle Termine finden Sie hier:
  Online-Kalender

Seite 66
IT-Guide

Unseren IT-Guide finden Sie auch hier:
  IT-Guide

Seite 73
Ratskeller

Selbstverständlich wollen Sie nicht schummeln. Aber vielleicht brauchen Sie nur einen klitzekleinen Hinweis, um unser manchmal nicht ganz einfaches Rätsel zu lösen? Bitte schön:

waagrecht
7 nicht pflügen! 15 kann man mit einem oder zwei "B" schreiben 18 zumindest im Film 33 Sogar eine Stadt am Rhein heißt so. 35 Vielleicht kennen Sie ihn von Judo oder Karate 36 zu deutsch: "... und wie er die Welt sah" 38 geburtsmäßig

senkrecht
3 ... der Weisen, ... des Anstoßes, zum ...erweichen, steter Tropfen höhlt den ..., fängt mit "St" an und hört mit "ein" auf. Schwierig? 5 Gehen Sie damit mal zur nächsten Supermarktkasse. 8 Artus wohnte dort mit seinen Kumpeln 21 Weil's so schwer ist, hier die Lösung: SERAPIS 27 Während der Onkel der Vaterbruder ist, ist er der Mutterbruder. Vgl. auch Muhme. 29 Aber der Park in Moskau heißt immer noch so. 39 Zwischen Dorefasolatido. Und zwischen Modidofrso.

ekom21
Suchen...

 Anzeige

Advantic

Heftarchiv

Follow us on twitter

Weitere Portale des Verlags

www.stadt-und-werk.de www.move-online.de

Aus dem Kommune21 Kalender

E-Vergabe und die Einführung der UVgO
26. Juni 2019, Stuttgart
E-Vergabe und die Einführung der UVgO
Form-Solutions Infotag i-Kfz 3
3. Juli 2019, Kamp-Lintfort
Form-Solutions Infotag i-Kfz 3
brain-SCC Anwendertag
21. - 22. August 2019, Merseburg
brain-SCC Anwendertag
E-Vergabe und die Einführung der UVgO
3. September 2019, Kiel
E-Vergabe und die Einführung der UVgO

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 4/2019
Sonderheft Juni

Digitale Daseinsvorsorge
Die Infrastruktur für die Digitalisierung aller Lebensbereiche wird auch von kommunalen Unternehmen errichtet.