Branchenindex IT-GuideAnzeige

brain-SCC GmbH
Ansprechpartner: Sirko Scheffler
Fritz-Haber-Straße 9
06217 Merseburg
Tel.: +49 (0) 3461 / 2599510
Fax: +49 (0) 3461 / 2599511
www.brain-scc.de
E-Mail: info@brain-scc.de

brain-SCC GmbH

Seit 1999 setzt die brain-SCC GmbH bundesweit erfolgreich redaktionell, organisatorisch und technisch Portallösungen für öffentliche Einrichtungen um. Schwerpunkte bilden die Einführung und der Betrieb von Landeszuständigkeitsfindern, CMS-, DMS-, GIS- und mobilen Lösungen sowie Projekte zur Umsetzung der EU-DLR und D115.
Weitere Meldungen und Beiträge
CEBIT 2018: Serviceportal von brain-SCC
[7.6.2018] Über das neue Serviceportal mit integriertem Servicekonto können sich CEBIT-Besucher bei Anbieter brain-SCC informieren. mehr...
Bad Salzungen: Internet-Auftritt modernisiert
[6.3.2018] Die Stadt Bad Salzungen präsentiert ihre neue Website. Der Internet-Auftritt wurde gestalterisch und inhaltlich überarbeitet und um neue Funktionen ergänzt, wie zum Beispiel um einen Bürgermelder und ein Baustelleninformationssystem. mehr...
Der Internet-Auftritt der Stadt Bad Salzungen ist um serviceorientierte Module erweitert worden.
eGovForum 2017: Theorie, Praxis, Lösungen Bericht
[27.9.2017] Praxisorientierte Lösungen für Kommunen wurden auf dem eGovForum in Karlsruhe vorgestellt. Gastgeber Form-Solutions und Partnerunternehmen gaben Tipps für den Bau von E-Government-Applikationen. mehr...
eGovForum 2017: Die Teilnehmer erhielten Einblicke in kommunale E-Government-Projekte.
Leuna: Neue Website mit mehr Bürgerservice
[23.8.2017] Seit August nutzt die Stadt Leuna für ihre Internet-Seite das Content-Management-System brain-GeoCMS des Unternehmens brain-SCC. Mit der Bürgerauskunft und dem Schadenmelder wurden speziell auf die Verwaltung zugeschnittene Funktionen integriert. mehr...
Die neue Website der Stadt Leuna ist seit August online.
CeBIT 2017: brain-SCC hat Portale im Fokus
[15.3.2017] Die Umsetzung von Verwaltungs-, Geo- und Serviceportalen rückt brain-SCC in den Mittelpunkt seines CeBIT-Auftritts (20.-24. März 2017, Hannover). mehr...
Hessen: Interkommunale GDI gestartet
[10.2.2017] Eine gemeinsame Geodaten-Infrastruktur haben die nordhessischen Kreise Schwalm-Eder, Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner aufgebaut. Dem Projekt angeschlossen hat sich vor Kurzem auch der Kreis Waldeck-Frankenberg. mehr...
Mit einem symbolischen Druck auf einen roten Buzzer ist der Startschuss für die Geodaten-Infrastruktur in Nord- und Osthessen gefallen.
Seegebiet Mansfelder Land: Digital entstaubt
[21.7.2016] Die Gemeinde Seegebiet Mansfelder Land hat ihr Portal einem umfassenden Relaunch unterzogen. Jetzt ist die Website nicht nur im Responsive Design gestaltet, sondern verweist auch auf die neue Facebook-Seite der Kommune. mehr...
Dank Responsive Design lässt sich die neue Website der Gemeinde Seegebiet Mansfelder Land auch auf einem mobilen Endgerät optimal abrufen.
Schwerin/Kreis Ludwigslust-Parchim: Geoshop online
[25.5.2016] Geodatenprodukte bieten Schwerin und der Kreis Ludwigslust-Parchim via Geoshop im Internet an. Er ermöglicht es, geografische Daten umfassend bereitzustellen und zu vermarkten. mehr...
Weißenfels: Per Relaunch zum RIS
[6.7.2015] Modern und informativ will sich Weißenfels im Internet präsentieren. Die Stadt hat ihre Website deshalb nicht nur einem umfassenden Relaunch unterzogen, sondern auch um ein Ratsinformationssystem (RIS) erweitert. mehr...
Weißenfels zeigt neue Seiten im Internet.
brain-SCC: Mitglied beim Databund
[22.5.2015] Der Verband kommunaler Software-Hersteller, Databund, hat ein neues Mitglied gewonnen. mehr...
Suchen...

Aus dem Kommune21 Kalender

Kommunales IuK-Forum Niedersachsen
16. - 17. August 2018, Verden
Kommunales IuK-Forum Niedersachsen
SmartCity Forum „Small but smart city!“
30. August 2018, Bad Hersfeld
SmartCity Forum „Small but smart city!“
19. ÖV-Symposium NRW 2018
6. September 2018, Münster
19. ÖV-Symposium NRW 2018
14. Fachtagung IT-Beschaffung
12. - 13. September 2018, Berlin
14. Fachtagung IT-Beschaffung

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 5/2018
7/8 2018
(Juli / August)

Konzepte für die Wärmewende
Innovative Wärmenetze können einen zusätzlichen Beitrag zur Flexibilisierung des Energiesystems leisten.

Heftarchiv