Niedersachsen:
Plattform für E-Vergabe


[25.8.2010] Die Plattform Deutsche eVergabe kommt ab sofort auch in Niedersachsen zum Einsatz. Unterstützt wurde die Realisierung vom Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO).

In Niedersachsen erfolgt die Auftragsvergabe künftig mithilfe der Plattform Deutsche eVergabe. Wie das Unternehmen Healy Hudson mitteilt, wurde das Portal gemeinsam mit dem Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) realisiert. Für Bieter stellt der Projekt-Safe das zentrale Element des Portals dar. Mit ihm können alle Informationen zu einem gewählten Vergabeverfahren abgerufen, Referenzen hochgeladen sowie Angebote online an eine Vergabestelle übermittelt werden. Auf Seiten der öffentlichen Hand steht der Vergabe-Safe zur Verfügung, ein kostenloses Kommunikationsmedium, mit dem sowohl bekanntmachungsrelevante Informationen zur Verfügung gestellt als auch Fragen rund um das Verfahren beantwortet und Angebote von Bietern empfangen werden können. (cs)

http://www.niedersachsen-vergabe.de
http://www.deutsche-evergabe.de
http://www.kdo.de

Stichwörter: E-Procurement, Niedersachsen, E-Vergabe, Portal, Deutsche eVergabe, Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Healy Hudson



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Procurement
Recht: Hochladen erlaubt? Bericht
[1.7.2021] Ist es rechtlich zulässig, wenn Behörden Mitteilungen an Bieter versenden, indem sie die entsprechenden Informationen auf ihre E-Vergabeplattform hochladen? Die Vergabekammern Südbayern und des Saarlands kommen hier zu unterschiedlichen Bewertungen. mehr...
Wann ist die digitale Übermittlung von Informationen rechtskonform?
Berlin: Polizei Berlin realisiert E-Warenhaus
[22.6.2021] Als größte Verwaltungseinheit des Landes hat die Berliner Polizei auch die Aufgabe, digitale Verfahrensabläufe zu erschließen und nutzbar zu machen. Jüngst wurde erfolgreich ein E-Procurement-System umgesetzt, das mehrere beteiligte Instanzen miteinander verschränkt. mehr...
Reutlingen: Pionier bei der E-Gutschrift Bericht
[9.6.2021] Die Stadt Reutlingen hat bereits im Jahr 2002 ihren Einkauf digitalisiert. Nun geht die Kommune erneut voran und verknüpft diesen mit einer elektronischen Abrechnung per ­E-Gutschriftverfahren. Die ersten Erfahrungen sind positiv. mehr...
Solche Rechnungsstapel sollen in Reutlingen bald passé sein.
BME: Ausschreibung für öffentliche Auftraggeber
[10.5.2021] Einsendeschluss 15. Oktober 2021 – der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) ruft Bundes- und Kommunalverwaltungen dazu auf, herausragende Projekte zur Beschaffung von Innovationen und der Gestaltung innovativer Beschaffungsprojekte einzureichen. mehr...
OZG: Elektronischer Bestellprozess
[27.4.2021] Im OZG-Themenfeld Unternehmensführung und -entwicklung wird unter anderem eine Lösung erarbeitet, die die Verkaufsprozesse in den Einkaufssystemen der Verwaltung für Unternehmen einfacher gestalten soll. Ein Digitalisierungslabor dazu wurde kürzlich abgeschlossen. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 7/2021
Kommune21, Ausgabe 6/2021
Kommune21, Ausgabe 5/2021
Kommune21, Ausgabe 4/2021

Aktuelle Meldungen