Diedorf:
Ein weißer Fleck weniger


[16.9.2010] Der Markt Diedorf hat ab sofort Zugang zum Breitband-Internet. Franz Josef Pschierer, IT-Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung, freut sich über den Erfolg, regt jedoch gleichzeitig Änderungen beim Aufbau des Breitband-Infrastrukturatlasses an.

Die Marktgemeinde Diedorf im Landkreis Augsburg hat per Glasfasernetz Anschluss an die Datenautobahn erhalten. Damit fällt ein weiterer weißer Fleck auf der Karte der Breitband-Verfügbarkeit in Bayern weg. Nach Aussage von Finanzstaatssekretär Franz Josef Pschierer, IT-Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung, zeigt das Förderprogramm des Freistaats sowie das Engagement der Kommunen erste positive Ergebnisse hinsichtlich zusätzlich versorgter Gebiete. Für die Zukunft wünscht er sich weitere erfolgreiche Breitband-Projekte und eine bessere Abstimmung zwischen Bund und Ländern über die Aufgabenverteilung beim Ausbau des Breitband-Infrastrukturatlasses, den die Bundesnetzagentur derzeit aufbaut. Dieser Atlas könne die Nutzeranforderungen gegenwärtig nicht befriedigen, da aus ihm keine Daten über vorhandene Leitungen bereitgestellt werden könnten. Wie das Bayerische Staatsministerium der Finanzen mitteilt, hat sich der IT-Beauftragte deshalb mit einem Katalog von Grundsätzen an den Bundeswirtschaftsminister gewandt, die den Nutzen des Infrastrukturatlasses erhöhen sollen. (cs)

http://www.markt-diedorf.de
http://www.stmf.bayern.de

Stichwörter: Diedorf, Breitband-Internet, Glasfasernetz, Bayern, Franz Josef Pschierer



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge
Münster: Digitalisierung des Rechnungswesens
[24.1.2022] In Münster werden jetzt in drei Pilotämtern digitale Rechnungen auch intern vollständig digital bearbeitet. Papierrechnungen gehören damit bald der Vergangenheit an. mehr...
In Münster starten die ersten drei städtischen Ämter mit der neuen Software für komplett digitalisierte Rechnungsbearbeitung.
E-Signatur: Prinzip Interoperabilität Bericht
[24.1.2022] Gemeinsam mit der Stadt Fürth haben die Unternehmen Axians Infoma, KommunalBit und procilon einen digitalen Signaturprozess für den Rechnungsworkflow entwickelt und in einigen Ämtern pilotiert. Jetzt steht die Lösung vor dem verwaltungsweiten Roll-out. mehr...
Die Stadt Fürth profitiert von den Vorteilen der neuen E-Signatur.
Leipzig: Auftakt für Prozessanalyse
[24.1.2022] Die Stadt Leipzig will ihre Geschäftsprozesse sukzessive optimieren. Um Hindernisse und Optimierungspotenziale zu identifizieren, wurde in einem Pilotprojekt exemplarisch der Einkaufsprozess untersucht. Zum Einsatz kam dabei das Process-Mining-Verfahren. mehr...
Rheinland-Pfalz: Telekom liefert Tablets für Schulen
[24.1.2022] Die Deutsche Telekom hat jetzt einen Rahmenvertrag über die IT-Ausstattung von Schulen mit dem Land Rheinland-Pfalz geschlossen. Die Telekom liefert nicht nur die Tablets von Apple und übernimmt die Geräteverwaltung, sondern besorgt auch umfangreiches Zubehör für die Geräte. mehr...
Wolters Kluwer: Expertenlösung für Personalämter
[24.1.2022] Die Produktreihe eGovPraxis des Anbieters Wolters Kluwer bietet Mitarbeitern der öffentlichen Verwaltung praxisrelevante Informationen zu juristischen Fragen auf einer zentralen Plattform. Das neue Angebot eGovPraxis Personal richtet sich speziell an Personal- und Hauptämter. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 1/2022
Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021

Aktuelle Meldungen