Berlin:
Pilot zu Smart Metering


[29.9.2010] Im Rahmen eines Smart-Metering-Pilotprojektes in Berlin kann der Stromverbrauch in Echtzeit auf TV-Geräten, iPod touch und iPhone angezeigt werden.

Der Energiekonzern Vattenfall stattet seit Juli dieses Jahres die Großwohnsiedlung Märkisches Viertel im Berliner Bezirk Reinickendorf mit 10.000 intelligenten Stromzählern aus und hat damit nach eigenen Angaben eines der bundesweit größten Pilotprojekte im Bereich Smart Metering gestartet. Verschiedene Kommunikationsmodule, die in Zusammenarbeit mit den Firmen GreenPocket und Device entwickelt wurden, ermöglichen eine Visualisierung auf dem Fernseher, dem iPhone und iPod touch oder im Online-Portal. Der aktuelle Zählerstand, der Energieverbrauch und die momentane Leistung werden als Echtzeit-Lastkurve angezeigt. Der bisherige Verbrauch kann nach Tag, Woche, Monat und Jahr abgelesen werden. Zusätzlich werden Prognosen für den voraussichtlichen individuellen Tages-, Wochen- und Monatsverbrauch angeboten. (rt)

http://www.vattenfall.de/maerkisches-viertel
http://www.greenpocket.de
http://www.device.de

Stichwörter: Berlin, Smart Metering, Vattenfall, Device, GreenPocket, Energieverbrauch



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge
Eintrittsmanagement: Weihnachtsmarkt in Corona-Zeiten? Bericht
[27.10.2020] Trotz Corona-Pandemie könnten Weihnachtsmärkte stattfinden. Die Unternehmen GiroSolution und DIPKO haben dazu ein Eintrittsmanagementsystem entwickelt, mit dem die Besucheranzahl kontrolliert, Ansammlungen vermieden und Infektionsketten nachvollzogen werden können. mehr...
Weihnachtsmarkt trotz Corona-Pandemie?
Bitkom: Konzertierte Aktion Bericht
[27.10.2020] Der Digitalverband Bitkom reagiert mit einem Positionspapier zur forcierten Verwaltungsmodernisierung auf den Jahresbericht des Nationalen Normenkontrollrats. mehr...
Bitkom: Digitale Behördengänge fallen durch
[27.10.2020] Laut einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom sind 56 Prozent der Bürger in Deutschland unzufrieden mit den Online-Angeboten der Behörden. Der Digitalverband plädiert für eine schnelle OZG-Umsetzung. mehr...
Hessen: Neue Features für hessenWARN
[27.10.2020] Die App hessenWARN verfügt mit ihrem letzten Update über innovative Funktionen: Der Wildwarner alarmiert Autofahrer bei erhöhter Wildwechsel-Gefahr, eine Widget-Funktion erlaubt Notrufe mit exakter Standortübermittlung. mehr...
Kreis Viersen: Digital Bauen mit BIM
[27.10.2020] Der Kreis Viersen ist Vorreiter beim Building Information Modeling (BIM) und hat jetzt zur zweiten Konferenz über das Verfahren eingeladen. mehr...
Die Protagonisten der zweiten BIM-Fachkonferenz des Kreises Viersen um Landrat Dr. Andreas Coenen (2.v.r.) und BIM-Manager Jan van der Fels (r.).
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 10/2020
Kommune21, Ausgabe 9/2020
Kommune21, Ausgabe 8/2020
Kommune21, Ausgabe 7/2020

IT-Guide PlusCC e-gov GmbH
21079 Hamburg
CC e-gov GmbH
Axians Infoma GmbH
89081 Ulm
Axians Infoma GmbH
AKDN-sozial
33100 Paderborn
AKDN-sozial
NCP engineering GmbH
90449 Nürnberg
NCP engineering GmbH
Aktuelle Meldungen