Personalwesen:
IT-Kooperation im Norden


[20.4.2011] Für ein gemeinsam betriebenes Personal-Management-System haben sich Hamburg und Schleswig-Holstein entschieden. Der Zuschlag ging an das Unternehmen P&I.

Die Freie und Hansestadt Hamburg und das Land Schleswig-Holstein werden künftig ein gemeinsames IT-System für das Personal-Management betreiben. Den Zuschlag hat die Firma P&I erhalten. Damit wurde das von Dataport für das IT-Projekt „Kooperation Personaldienste“ (KoPers) durchgeführte Vergabeverfahren erfolgreich abgeschlossen. Johann Bizer, Vorstand Lösungen bei Dataport: „KoPers ist ein richtungsweisendes Projekt für die Länderkooperation. Für den IT-Dienstleister Dataport als Auftragnehmer ist es eines der ersten Projekte, das die Grundlagen für eine einheitliche IT-Lösung in allen unseren Trägerländern und damit erhebliches Potenzial für Synergien liefert.“ Wie Dataport mitteilt, soll im Mai 2011 im Rahmen von KoPers die Einführung des neuen Verfahrens in den Ländern sowie in den schleswig-holsteinischen Kommunen starten. Ende 2012 ist die Ablösung des bisherigen Personalverfahrens von Dataport in den Kommunen vorgesehen. In der Freien und Hansestadt Hamburg und der Landesverwaltung Schleswig-Holstein ist der Abschluss des Projektes und damit der Übergang in den flächendeckenden Betrieb für Anfang 2014 geplant. (rt)

http://www.dataport.de
http://www.pi-ag.com

Stichwörter: Hamburg, Schleswig-Holstein, Personal-Management, Personalwesen, Dataport, P&I



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
Bremerhaven: Bewerbung auch via Smartphone
[18.7.2019] Mit einem neu gestalteten Karriereportal geht die Stadt Bremerhaven neue Wege bei der Personalgewinnung. Die Online-Bewerbung wurde komfortabler gestaltet und ist ab sofort auch mit Smartphone möglich. mehr...
Bremerhaven erleichtert Online-Bewerbung im Karriereportal.
Studie: Personal-Management in Kommunen
[9.7.2019] Wie sich der demografische Wandel und die Digitalisierung auf das Personal-Management im öffentlichen Dienst auswirken, haben Innovators Club und das Beratungsunternehmen publecon untersucht. Die Digitalisierung ist demnach ein wichtiges Standbein im Kampf um Fachkräfte für die Kommunen. mehr...
Demografischer Wandel und Fachkräftemangel: Die Digitalisierung spielt für Kommunen eine immer wichtigere Rolle.
München: Mobil arbeiten
[7.6.2019] Im Rahmen des Vorhabens MobKom wird in der Stadtverwaltung München das mobile Arbeiten umgesetzt. Derzeit testen etwa 500 städtische Beschäftigte Android-Geräte und iPhones im Pilotbetrieb. mehr...
Picture / KGSt: Kooperation im Bereich Stellenbewertungen
[28.5.2019] Die KGSt-Datenbank Stellenbewertung und die Software Kasaia von Picture können künftig gemeinsam genutzt werden. KGSt und Picture werden eine einheitliche Stellendatenbank entwickeln, sodass ein integrierter Datenaustausch zwischen den Lösungen möglich wird. mehr...
KGSt und Picture starten ein gemeinsames Projekt zur Stellenbewertung 2.0.
Studie: Arbeiten in der Verwaltung?
[26.4.2019] Was Studierende in Deutschland davon abhält, ihre berufliche Zukunft in Verwaltungen zu planen und wie der öffentliche Dienst gegensteuern kann, hat die Studie „Nachwuchsbarometer Öffentlicher Dienst 2019“ untersucht. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Personalwesen:
IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
Aktuelle Meldungen