Wolters Kluwer:
Erster Prompt-a-thon war erfolgreich


[14.6.2024] 
Beim ersten GovTech Prompt-a-thon von Wolters Kluwer erarbeiteten mehr als 30 Teilnehmende einen Tag lang mithilfe von generativer KI innovative Lösungen für die öffentliche Verwaltung. Besonders überzeugen konnte die Fachjury am Ende eine KI-Lösung für den Meldedatenabgleich bei Verkehrsverstößen.

Mit dem Ziel, durch innovative Lösungen und Produktideen die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung voranzutreiben, fand Anfang Juni in Hürth der erste GovTech Prompt-a-thon von Wolters Kluwer, einem führenden Anbieter von Fachinformationen, Software und Services, statt. Mehr als 30 Teilnehmende erarbeiteten dabei in sieben interdisziplinären Teams zukunftsweisende Ideen für verschiedene Anwendungsbereiche: die Automatisierung von Workflows, die Verbesserung von (Fach-)Texten, die Umstrukturierung von Informationen sowie die effektive Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern. Im Fokus stand dabei der Einsatz von generativer Künstlicher Intelligenz (KI).
„Der GovTech Prompt-a-thon war ein großer Erfolg. Innerhalb eines Tages haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gezeigt, welches Potenzial Künstliche Intelligenz für die öffentliche Verwaltung bietet“, resümiert Burkhardt Vitt, Business Manager Public Digital & Customer Solutions bei Wolters Kluwer Deutschland. „Wir haben bereits während des Events sehr positives Feedback erhalten und freuen uns sehr, dass wir mit solchen Formaten die Zukunft der öffentlichen Verwaltung mitgestalten.“
Am Ende des Veranstaltungstages präsentierten die Teams ihre Lösungen vor einer Fachjury. Dabei überzeugte laut Wolters Kluwer insbesondere das Sieger-Team „Bitte lächeln!“ mit der innovativen und potenzialträchtigen Idee eines KI-gestützten Meldedatenabgleichs bei der Ermittlung des Fahrers bei Verkehrsverstößen. Platz zwei ging an das Ausschreibungstool „Xtract“, Platz drei an „Vis-a-Visum“, einen Chatbot für die Ausländerbehörde. (bw)

http://www.wolterskluwer.com

Weitere Informationen zum GovTech Prompt-a-thon (Deep Link)

Stichwörter: Smart City, Wolters Kluwer, Künstliche Intelligenz (KI)



       


Quelle: www.kommune21.de