Microsoft:
Lösungen für die digitale Stadt


[7.3.2012] Auf der CeBIT hat Microsoft seine Vision einer vernetzten und zukunftsfähigen Stadt vorgestellt. Als erster Ehrengast hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel in das Goldene Buch eingetragen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel trägt sich in das Goldene Buch der digitalen Stadt "Neustadt" von Microsoft ein. Mit der Neustadt zeigt Microsoft Deutschland im Rahmen der Innovationsinitiative „Chancenrepublik Deutschland“, wie der Einsatz innovativer Technologien Kommunen effizienter, lebenswerter und wirtschaftlich attraktiver machen kann. „Die veralteten Verwaltungsstrukturen müssen durch zeitgemäße IT-Infrastrukturen als Basis für schnelle Entscheidungsprozesse ersetzt werden. Ein wesentlicher Bestandteil ist dabei eine effiziente und vor allem fach- und länderübergreifende Vernetzung“, erklärt Ralph Haupter, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland. Neustadt steht laut Microsoft für die Vision einer vernetzten Stadt, in der alle Verwaltungsprozesse digitalisiert sind und eine Automatisierung und deutschlandweite Vereinheitlichung der Melde- und Informationspflichten die Unternehmen spürbar entlastet. Dabei nimmt das Rathaus eine zentrale Rolle ein. Hier laufen die Nervenbahnen der Stadt zusammen, alle Daten der einzelnen Behörden und Einrichtungen erreichen in Echtzeit das digitale Rathaus. So kann die Stadt nach Angaben von Microsoft nicht nur besser planen, sondern entwickelt sich zum Innovationstreiber. „Neustadt steht für die Zukunftsfähigkeit unserer Städte mit einer hohen Lebensqualität und wirtschaftlichem Wachstum. Jede Stadt in Deutschland kann Neustadt sein“, so Ralph Haupter. In der digitalen Neustadt werden Bürger des Weiteren frühzeitig in Entscheidungen über die Stadtplanung eingebunden, Investitionen im Bildungs- und Sozialbereich können eingesehen werden. Über eine zentrale Plattform im Netz können Bürger diskutieren, abstimmen und eigene Ideen veröffentlichen. „Die Wünsche und Vorschläge der Bürger sind eine kreative Ressource, die gewinnbringend für beide Seiten aktiviert werden kann. E-Partizipation stärkt das Vertrauen und liefert eine breitere Akzeptanz für Entscheidungen“, erklärt Haupter. Als erster Ehrengast hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel im Rahmen ihres CeBIT-Rundgangs in das Goldene Buch von Microsofts digitaler Stadt eingetragen. (cs)

http://www.neustadt-digital.de
http://www.chancenrepublik-deutschland.de

Stichwörter: Panorama, Microsoft, CeBIT 2012, Angela Merkel

Bildquelle: Microsoft Deutschland

Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Wolfsburg: Digitaler Dialog mit dem OB
[7.2.2023] Das Dialogformat #ansprechbar von Oberbürgermeister Dennis Weilmann bringt die Stadt Wolfsburg jetzt ins Netz. Premiere feiert der digitale Dialog heute mit dem Thema Innenstadtentwicklung. mehr...
Bayern: Neue Nummer eins
[6.2.2023] Im Dashboard Digitale Verwaltung des BMI belegt Bayern jetzt den Spitzenplatz. Der Freistaat sieht sich laut Digitalministerin Gerlach in seinem Kurs Online First bestätigt und wird sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen. mehr...
Fraunhofer FOKUS: Datenbestände kontrolliert teilen
[2.2.2023] In dem EU-geförderten Projekt PISTIS entwickeln 31 Projektpartner unter der Leitung von Fraunhofer FOKUS eine Lösung, die den sicheren Datenaustausch und -handel über die Grenzen von Organisationen und Datenräumen hinweg ermöglichen soll – auch für öffentliche Einrichtungen. mehr...
Bayern: Beratung für digitale Einsteiger
[27.1.2023] Mit einer neuen Initiative will das Bayerische Staatsministerium für Digitales Menschen mit wenig Digitalkenntnissen bei Alltagsfragen im Umgang mit Computer, Tablet, Smartphone und Internet unterstützen. Gesucht werden nun Rathäuser, die entsprechende Beratungstheken einrichten möchten. mehr...
Potsdam: Netzwerk-Tool für den Digitalisierungsrat
[26.1.2023] Der 2021 gegründete Digitalisierungsrat soll Potsdam auf dem Weg zur smarten, digitalen Stadt begleiten. Nun hat das Gremium ein neues digitales Kommunikationstool erhalten. Die Open-Source-Plattform Humhub erlaubt eine schnelle Vernetzung und ein effektives Wissensmanagement. mehr...
In Potsdam ist der Startschuss für die Open-Source-Plattform Humhub als Arbeitsmittel für die Mitglieder des Digitalisierungsrats gefallen.
Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Telecomputer GmbH
10829 Berlin
Telecomputer GmbH
JCC Software
48149 Münster
JCC Software
Aktuelle Meldungen