DMS EXPO:
Forum für Public Sector


[2.7.2012] Auf der diesjährigen DMS EXPO Ende Oktober beleuchtet erstmals ein Fachforum den Einsatz von Enterprise-Content-Management-Lösungen in der öffentlichen Verwaltung.

Als Leitmesse für Enterprise Content Management (ECM) informiert die DMS EXPO, die 2012 vom 23. bis 25. Oktober auf der Messe Stuttgart stattfindet, über alle Facetten des digitalen Informationsmanagements. Speziell für öffentliche Verwaltungen wird am 24. Oktober von 10 bis 14 Uhr erstmalig ein Fachforum zum Thema „DMS im E-Government“ durchgeführt. Nach Angaben der Landesmesse Stuttgart berichten Kommunen sowie Experten der Management- und Technologieberatung Zöller & Partner im Rahmen des Forums über ihre Erfahrungen. So gibt Volker Halstenbach, Partner der Firma Zöller & Partner, zunächst einen Überblick über den aktuellen Stand und die Trends bei Dokumenten-Management in Behörden. Anschließend kommen zwei Anwender aus der Praxis zu Wort: Zum einen schildert Mirko Schreiber vom Kreis Saalfeld-Rudolstadt, wie die Behörde bei der Auswahl eines DMS für den verwaltungsweiten Einsatz im Landkreis vorgegangen ist und welche Erfahrungen sie gesammelt hat. Zum anderen referiert Wilfried Bullwinkel vom Kreis Peine über „DMS als Motor für Verwaltungsprozesse“. Ulrich Gerke, Zöller & Partner, ergänzt die Informationen, indem er die Faktoren für erfolgreiches Dokumenten-Management in kommunalen Verwaltungen zusammenfasst. Eine Diskussion von Anbietern, Anwendern und Medienvertretern beschließt das Fachforum. Dabei sollen die Möglichkeiten und Grenzen der papierlosen Behörde thematisiert werden. Besucher der DMS EXPO können sich in die Diskussion einbringen und haben die Möglichkeit, ihre Fragen bis zum 30. September 2012 bei Ulrich Gerke (ugerke@zoeller.de) einzureichen. (cs)

http://www.dms-expo.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Messe, DMS EXPO 2012, Zöller&Partner



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
nscale: Archivierung nach GoBD bestätigt
[15.8.2022] Eine unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bescheinigt der EIM-Software nscale, dass sie für GoBD-konforme Archivierung geeignet ist. Anwender der Lösung können so im Fall einer Betriebsprüfung die Compliance-Konformität für die digitale Archivierung einfacher nachweisen. mehr...
Braunschweig: Wechsel auf E-Akte
[12.8.2022] Eine Prozessanalyse zur Einrichtung eines Dokumenten-Management-Systems in der Stadtverwaltung Braunschweig führt das Unternehmen skbs.digital durch. Die Tochtergesellschaft des Städtischen Klinikums Braunschweig hat bereits mehrere Digitalisierungsprojekte für die Stadtverwaltung durchgeführt. mehr...
Dr. Tobias Pollmann (l.) und Dr. Raimar Goldschmidt bei der Vertragsunterzeichnung zwischen skbs.digital und der Stadt Braunschweig.
public sector days: Digitale Erfolgsgeschichten
[26.7.2022] Das Unternehmen d.velop lädt Ende September zu den public sector days ein und verspricht spannende Keynotes, Erfolgsgeschichten und gebündeltes Branchenwissen. mehr...
Wiesbaden: Personenstandsregister wird digital
[14.7.2022] Nur wenn die Personenstandsdaten digital vorhanden sind, klappt der vom OZG vorgesehene Registeraustausch. In Wiesbaden werden daher seit Juni 2022 die bisher papiergebundenen Geburtenregister digital erfasst. Dabei kommt bundesweit erstmals die Lösung DiRegiSta zum Einsatz. mehr...
Wiesbaden digitalisiert Geburtenregister.
Berlin: Bezirksamt Mitte nutzt Digitale Akte
[15.6.2022] Bis Ende 2024 sollen rund 80 Berliner Behörden auf digitale Aktenführung umstellen. Den Anfang machte nun das Bezirksamt Mitte mit rund 3.000 PC-Arbeitsplätzen. Die Innensenatorin sieht in der Einführung der E-Akte ein Indiz für den Wandel zur Verwaltung der Zukunft. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

Interview mit Professor Robert A. Sedlák: Transformation in der kommunalen Wirtschaft
[19.7.2022] Im Interview erläutert der systemische Organisationsberater Robert A. Sedlák, inwiefern Institutionen der kommunalen Wirtschaft und insbesondere Stadtwerke die aktuellen Herausforderungen im Kontext gesellschaftlicher, politischer und technologischer Transformationsprozesse nutzen können, um zu einem proaktiven Gestalter der Trends unserer Zeit zu werden. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 08/2022
Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Dokumenten-Management:
IT-Guide PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
Axians Infoma GmbH
89081 Ulm
Axians Infoma GmbH
S-Management Services GmbH
70565 Stuttgart
S-Management Services GmbH
KDN.sozial
33100 Paderborn
KDN.sozial
Aktuelle Meldungen