Hüttener Berge:
Amt als Dienstleister


[16.10.2012] Das Amt Hüttener Berge hat seine IT modernisiert und managt Dokumente zunehmend digital. Die schleswig-holsteinische Kommune spart dadurch nicht nur Kosten, sondern kann Bürgern auch mehr Service bieten – etwa im mobilen Bürgerbüro.

Amt Hüttener Berge: Arbeiten überall möglich. Im Amt Hüttener Berge am nördlichsten Zipfel Deutschlands sind Innovation und ländliche Behörde kein Widerspruch. Die schleswig-holsteinische Kommune geht mit der Zeit – egal, ob es um Digitalisierung, ein EU-Förderprojekt zur Glasfasernetzverkabelung oder Ideen zur Gestaltung der Arbeitszukunft geht. Letzteres eine Notwendigkeit auch für den öffentlichen Dienst. „Die Devise lautet: Kosten senken, Effizienz steigern. Wir sind Dienstleister für unsere Bürger und verpflichtet, mit den uns zur Verfügung gestellten Geldern wirtschaftlich umzugehen“, erklärt Amtsleiter Andreas Betz im Sitzungszimmer mit Blick auf Windmühle und Storchennest. Deshalb fusionierten Anfang 2008 das Amt Hütten und das Amt Wittensee zum Amt Hüttener Berge, das nun 16 Gemeinden umfasst.
„Die Fusion unserer beiden Ämter war eine Gelegenheit zur Optimierung der IT-Strukturen. Durch die Verbesserung der Arbeitsprozesse, des IT-Einsatzes und des Dokumenten-Managements konnten wir 5,5 Stellen kompensieren, welche uns rund 220.000 Euro jährlich kosten würden. Durch die Optimierung von Druck-, Kopier- und Telefonkosten sparen wir zusätzlich noch einmal 40.000 Euro pro Jahr“, rechnet Andreas Betz vor. Als Partner für den Digitalisierungsprozess hat sich die Kommune für die Firma TA Triumph-Adler entschieden. Natürlich gehen nicht alle Einsparungen auf das Konto des Herstellers. „Aber mit der Neuausstattung unseres gesamten Gerätefuhrparks konnten wir eine erhebliche Reduzierung der Kosten erreichen und gleichzeitig die Gerätequalität steigern“, meint Klemens Ziemann, IT-Leiter und Standesbeamter im Amt Hüttener Berge.

Schnell und flexibel

Dokumente managt die Kommune zunehmend digital. Dabei ist für die Mitarbeiter vor allem Sicherheit wichtig, da persönliche Daten der Bürger betroffen sind. Hinzu kommt ein hoher Anspruch an Schnelligkeit, Service und Flexibilität. Diese zeigt das Amt bei der Betreuung seiner Bürger auch selbst: „Mit unserem mobilen Büro können wir überall arbeiten – im Stall, auf dem Acker oder im Gerätehaus der örtlichen Feuerwehr“, so IT-Leiter Ziemann. Das mobile Büro ist ein Koffer, in dem sich vom Laptop über einen Scanner bis hin zur Kamera alles befindet, was die Mitarbeiter des Amts Hüttener Berge für ihre Arbeit vor Ort brauchen. „Durch die Lösungen von TA Triumph-Adler ist unsere digitale Kommunikation viel einfacher und ortsunabhängiger geworden“, sagt Andreas Betz. „Wenn wir unseren Mitarbeitern diese Technik wieder wegnehmen würden, wären sie ganz schön frustriert. Und würden lange nicht so engagiert arbeiten“, ist der Amtsleiter überzeugt.

Arbeit erleichtert

Besonders interessant ist für das Amt Hüttener Berge die Arbeit mit der Accounting-Box von TA Triumph-Adler, an deren Weiterentwicklung die Kommune tatkräftig beteiligt ist. „Die Box wertet für uns den Gerätefuhrpark aus. Etwa danach, ob etwas kaputt ist, wie viele Kopien gemacht wurden, welcher Bürgermeister auf welcher Kostenstelle wie viel gedruckt und was das gekostet hat“, erläutert Klemens Ziemann. Die Accounting-Box zeigt auch an, wenn bei einem Gerät der Toner zur Neige geht und bestellt diesen dann automatisch bei TA Triumph-Adler nach. „Zuvor hatten wir immer einen beträchtlichen Tonerbestand vorrätig. Nun haben wir keine Lagerprobleme mehr, der Toner kann nicht überaltern, und wir müssen keine Kontrollgänge mehr machen, es genügt ein Blick auf die Box. Das ist praktisch“, so der IT-Leiter.
Andreas Betz möchte seine 39 Mitarbeiter bei ihrer Arbeit so gut wie möglich unterstützen. „Unsere Personaldecke ist eigentlich viel zu dünn. Mithilfe von TA Triumph-Adler haben wir jeden Arbeitsplatz so ausgestattet, dass die Beschäftigten optimal arbeiten können. Sie sind manchmal schon genervt, weil wir ihnen neben den technischen Möglichkeiten auch noch viele Schulungen anbieten. Aber man merkt, wie bei uns Qualität und Effizienz steigen“, so der Amtsleiter abschließend.

Michael Tschugg ist zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Firma TA Triumph-Adler.

http://www.amt-huettener-berge.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, synchronity, Hüttener Berge, TA Triumph Adler

Bildquelle: Amt Hüttener Berge/Alexander Mertsch

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

handelsblatt2204-banner

 Anzeige

learntec2205-banner
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Essen: Digitale Personalakte
[10.5.2022] Als erster Fachbereich der Stadtverwaltung Essen geht das Amt für Zentralen Service mit seinen digitalen Personal- und Kindergeldakten produktiv. Es handelt sich um ein Pilotprojekt zur Einführung eines zentralen Dokumenten-Management-Systems (DMS). mehr...
Das Essener Amt für Zentralen Service geht mit digitalen Personal- und Kindergeldakten produktiv.
ekom21: Digital erstellte Post ohne Hindernisse
[29.4.2022] Die Drucklösung curalit21 vom hessischen IT-Dienstleister ekom21 entlastet Ämter und Behörden beim Versand von Geschäftspost. Während der Pandemie trug die Lösung dazu bei, dass Gesundheitsämter trotz Homeoffice-Regelung wichtige Quarantänebescheide versenden konnten. mehr...
Main-Kinzig-Kreis: Aus Papierpost werden Digitalisate
[11.4.2022] Im Main-Kinzig-Kreis stellen immer mehr Ämter und Behörden auf die E-Akte um. Ein ämterübergreifendes Projekt-Team hat die zentrale Poststelle des Kreises auf die veränderten Aufgaben vorbereitet. mehr...
Main-Kinzig-Kreis: Poststelle wird teilweise zur E-Poststelle.
Leipzig: Ersetzendes Scannen geht produktiv
[5.4.2022] Die Stadt Leipzig und IT-Dienstleister Lecos haben das ersetzende Scannen für den städtischen Posteingang produktiv gesetzt. mehr...
Leipzig: Online-Recherche im Stadtarchiv
[11.3.2022] Eine Online-Recherche erleichtert nun die Suche nach Personenstandsunterlagen im Leipziger Stadtarchiv. Archivextern wird unter anderem die Vorbestellung von Archivgut für die Einsicht im Forschungssaal unterstützt, aber auch archivintern soll die Lösung zum Einsatz kommen. mehr...
Im Forschungssaal des Leipziger Stadtarchivs kann Archivgut eingesehen werden.
Suchen...

 Anzeige

vereon2204-cont

 Anzeige

vereon2204-cont

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 05/2022
Kommune21, Ausgabe 04/2022
Kommune21, Ausgabe 03/2022
Kommune21, Ausgabe 02/2022

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Dokumenten-Management:
IT-Guide PlusCC e-gov GmbH
21079 Hamburg
CC e-gov GmbH
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
KDN.sozial
33100 Paderborn
KDN.sozial
LORENZ Orga-Systeme GmbH
60489 Frankfurt am Main
LORENZ Orga-Systeme GmbH
Aktuelle Meldungen