KIVBF:
Pilotschule in der Wolke


[9.1.2013] Als Teil eines Konsortiums beteiligt sich der kommunale IT-Dienstleister KIVBF an der Entwicklung einer Cloud-Lösung speziell für Schulen.

Käthe-Kollwitz-Schule in Bruchsal erprobt die Cloud. Die Ausstattung von Schulen mit Hard- und Software und der damit einhergehende Wartungs- und Pflegeaufwand stellen für die kommunalen Träger in Anbetracht zunehmend klammer Kassen eine große Herausforderung dar. Die Geldmittel, die für den IT-Einsatz in Schulen zur Verfügung stehen, sind daher möglichst optimal zu nutzen. Schätzungen gehen davon aus, dass den Schulen jährlich rund 1.000 Euro Administrationskosten pro Computer entstehen. 25 bis 50 Prozent dieser Kosten könnten durch eine Cloud-Computing-Lösung eingespart werden. Allerdings müsste diese Cloud alle Rechts- und Sicherheitsanforderungen erfüllen, die im Umgang mit sensiblen personenbezogenen Daten vor allem im administrativen Umfeld gegeben sind.

Konsortium arbeitet an der rechtskonformen Cloud

Die Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF) engagiert sich innerhalb eines Konsortiums um den kommunalen IT-Dienstleister regio iT gemeinsam mit dem Unternehmen IBM, der Universität Stuttgart und einem Fraunhofer-Institut für die Schaffung einer neuen Technologie, die mithelfen wird, Dienste aus der Cloud über deren gesamten Lebenszyklus hinweg verlässlich, sicher und rechtskonform zu gestalten. Das Projekt Cloudcycle ist Teil des Programms Trusted Cloud des Bundeswirtschaftsministeriums.
Derzeit schafft die KIVBF für die Schulen ihrer Verbandsmitglieder ein entsprechendes Angebot. In Abstimmung mit dem Kultusministerium sowie dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg werden Szenarien im schulischen Umfeld entwickelt, bei denen die neu entstehende Technologie unter praxisnahen Bedingungen sowohl in der Administration als auch im pädagogischen Bereich erprobt werden kann.

Pilotierung in Karlsruhe und Heilbronn

Pilotiert werden soll das Cloud Computing in Schulen der Landkreise Karlsruhe und Heilbronn. In der Käthe-Kollwitz-Schule in Bruchsal laufen bereits die Vorbereitungen für den Einstieg. Die dort genutzten Software-Pakete wurden für den Betrieb in einer Private Cloud speziell für die Schule vorbereitet. Erste Ergebnisse sind vielversprechend.
Der mobile Zugriff auf Funktionen wird den Lehrkräften mehr Flexibilität bei der Gestaltung ihrer Arbeit verschaffen. Insbesondere die Möglichkeit, Lehr- und Lerninhalte auch außerhalb der Schulräumlichkeiten verlässlich und qualifiziert anzubieten, kann Lernenden an allgemeinbildenden Schulen neue Möglichkeiten eröffnen. In berufsbildenden Schulen erhalten die Schüler durch das Cloud-Angebot die Chance, frühzeitig mit aktueller Software und Programmen umzugehen, die sie für den Erfolg in ihrem Berufsleben dringend benötigen werden. Auch zeitnahe Informationen via Internet oder Smartphone, zum Beispiel über Stundenplanänderungen, erleichtern den Schulalltag.

Jürgen Heinrich ist bei der KIVBF in der Stabsstelle Innovation tätig.

http://www.cloudcycle.org
http://www.kivbf.de
Dieser Beitrag ist in der Dezember-Ausgabe von Kommune21 im Schwerpunkt Schul-IT erschienen. Hier können Sie ein Exemplar bestellen oder die Zeitschrift abonnieren.  (Deep Link)

Stichwörter: Schul-IT, Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF), Cloud Computing, Bruchsal

Bildquelle: Käthe-Kollwitz-Schule, Bruchsal

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Paderborn: Lernstatt Paderborn wird erweitert
[15.10.2020] Das Projekt Lernstatt Paderborn wird jetzt an die Anforderungen der Corona-Pandemie angepasst und erweitert. Es bietet Schulen eine durch die Stadt betreute Infrastruktur mit Services, Lösungen und technischen Geräten. mehr...
Hessen: Start für digital gestützten Unterricht
[14.10.2020] An Hessens Schulen darf ab sofort aufgrund der Corona-Pandemie ein gewisser Prozentsatz von Unterrichtsstunden durch digital gestützten Distanzunterricht ersetzt werden. Dies betrifft jedoch nur bestimmte Schulen und Klassenstufen. mehr...
In Hessen können Schulen jetzt auf digital gestützten Distanzunterricht zurückgreifen.
Bund: Bildungsportal MUNDO geht online
[13.10.2020] Deutschlandweit bietet ab sofort das ländergemeinsame Bildungsportal MUNDO frei verfügbare digitale Bildungsmedien für den Schulunterricht. Das aus Mitteln des DigitalPakts Schule finanzierte Portal richtet sich an pädagogische Fachkräfte, Schüler und Erziehungsberechtigte. mehr...
Das Bildungsportal MUNDO ermöglicht bundesweit den Zugriff auf qualitativ und lizenzrechtlich geprüfte Unterrichtsmedien.
DigitalPakt Schule: Zusätzliche Mittel für Administration
[13.10.2020] Mit der Zusatz-Verwaltungsvereinbarung „Administration“ ergänzt der Bund die Mittel des DigitalPakts Schule, sodass auch professionelle Support-Strukturen an den Bildungseinrichtungen entstehen. mehr...
Hamburg: Digitales Lernen auf dem Vormarsch
[9.10.2020] Mit dem Management-System „Lernen Hamburg“ unterrichten bereits 100 Schulen in der Freien und Hansestadt. Zusätzlich nutzen über 100 Schulen das Programm IServ, das ihnen eine datensichere Kommunikationsplattform mit E-Mail und Messenger-Dienst bietet. mehr...
Der Hamburger Schulsenator Ties Rabe lässt sich das neue Lern-Management-System von einem Schüler zeigen.
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 10/2020
Kommune21, Ausgabe 9/2020
Kommune21, Ausgabe 8/2020
Kommune21, Ausgabe 7/2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
H+H Software GmbH
37073 Göttingen
H+H Software GmbH
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
Cloud1X
28195 Bremen
Cloud1X
Aktuelle Meldungen