Berlin:
Maerker geht weiter


[20.12.2012] Bei weiteren sechs Berliner Stadtbezirken kommt künftig der Mängelmeldeservice Maerker zum Einsatz. Dazu wurde jetzt eine Vereinbarung geschlossen.

Bei der Unterzeichnung der Servicevereinbarung zum Einsatz von Maerker in Berlin. Der Einsatz des Anliegen-Managements Maerker in Berlin soll vorangetrieben werden (wir berichteten). Insgesamt sechs Berliner Bezirksämter – Pankow, Charlottenburg-Wilmersdorf, Tempelhof-Schöneberg, Marzahn-Hellersdorf, Treptow-Köpenick und Steglitz-Zehlendorf – haben sich jetzt entschieden, den Mängelmeldeservice künftig zu nutzen. Grund dafür: Der erfolgreiche Pilotbetrieb im Stadtbezirk Berlin-Lichtenberg. Eine entsprechende Servicevereinbarung über die Nutzung der Internet-Plattform haben Konrad Kandziora, Vorstand des IT-Dienstleistungszentrums Berlin (ITDZ Berlin), und Ralph Leidenheimer, erster Geschäftsführer des Brandenburgischen IT-Dienstleisters (ZIT-BB), unterzeichnet. Wie die IT-Dienstleister weiter mitteilen, soll der Maerker mit der Inbetriebnahme in Berlin in einem neuen Layout mit übersichtlicher und einfacher Bedienung erscheinen. (cs)

www.berlin.de
www.itdz-berlin.de
www.zit-bb.de

Stichwörter: E-Partizipation, IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin), ZIT-BB, Maerker, Bürgerbeteiligung, Bürgerservice, Berlin, Lichtenberg

Bildquelle: ZIT-BB

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Bodenseekreis: Bürgerideen für den Haushalt
[18.6.2018] Wo aus ihrer Sicht Budget am dringendsten benötigt wird und wo Geld eingespart werden könnte, können die Bürger im Bodenseekreis über die Online-Plattform Sags doch kundtun. mehr...
Bonn: Ideen fürs Bürgerbudget
[8.6.2018] Auf der Beteiligungsplattform der Stadt Bonn ist die erste Abstimmungsphase zum Haushalt beendet worden. Im Vorfeld hatten die Bürger 200 Vorschläge und Anregungen eingereicht. mehr...
Potsdam: MaerkerPlus vorgestellt
[7.6.2018] Die Ideen- und Dialogplattform MaerkerPlus haben die Stadt Potsdam und der Städte- und Gemeindebund Brandenburg jetzt den (Ober-)Bürgermeistern und Amtsdirektoren des Landes im Rahmen einer Informationsveranstaltung vorgestellt. mehr...
Stadt Potsdam sowie Städte- und Gemeindebund Brandenburg haben die brandenburgischen Bürgermeister, Amtsdirektoren und Oberbürgermeister über die neue digitale Plattform MaerkerPlus informiert.
Bonn: Große Resonanz auf Online-Beteiligung
[30.5.2018] Rege beteiligt haben sich die Bürger am Leitbildprozess für den Bonner Stadtbezirk Bad Godesberg: Jeweils mehr als 500 Beiträge, Kommentare und Bewertungen sind online eingegangen. mehr...
Bonner haben sich online rege am Leitbildprozess für den Stadtbezirk Bad Godesberg beteiligt.
Bonn: Bürgerdialog zum Haushalt
[17.5.2018] Wie das Bürgerbudget im Haushalt 2019/2020 eingesetzt werden soll, können die Bürger der Stadt Bonn online mitbestimmen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

ekom21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Partizipation:
wer denkt was GmbH
64293 Darmstadt
wer denkt was GmbH
Aktuelle Meldungen