UNIT4 / KAAW:
Kooperation geschlossen


[20.12.2012] IT-Lösungen von UNIT4 Business Software können Mitglieder der Kommunalen ADV Anwendergemeinschaft West (KAAW) jetzt zu günstigen Konditionen beziehen. Grund ist eine Kooperationsvereinbarung zwischen Firma und Verband.

Das Unternehmen UNIT4 Business Software und der IT-Dienstleister Kommunale ADV Anwendergemeinschaft West (KAAW) haben eine Kooperationsvereinbarung zum Erwerb der kommunalen Lösungen von UNIT4 geschlossen. Michael Mors, Geschäftsführer von UNIT4 Deutschland, sagt: „Die KAAW-Mitglieder erhalten durch unsere innovative Technologie die Möglichkeit, die modernste Lösung für kommunale Doppik, Kasse, Veranlagung, Controlling, Planungs- und Berichtswesen zu nutzen.“ Zwei Verbandsmitglieder hätten sich bereits für Produkte von UNIT4 entschieden: Die Stadt Vreden führt derzeit KIRP Serie 8 mit Finanz- und Anlagenbuchhaltung sowie Veranlagung ein. Die Gemeinde Altenberge arbeitet an der Umsetzung des KommunalCockpits. Markus Kruse, Geschäftsführer IT-Management der KAAW, erklärt: „Die Produkte von UNIT4, wie zum Beispiel das KommunalCockpit, passen aufgrund ihrer Agilität gut in unser Konzept. Für die KAAW und deren Kommunen ist es entscheidend, Lösungen zu finden und einzusetzen, die auch ohne Unterstützung des IT-Dienstleisters an neue Anforderungen angepasst werden können.“ (rt)

http://www.unit4software.de
http://www.kaaw.de

Stichwörter: Finanzwesen, UNIT4 Business Software, Kommunale ADV Anwendergemeinschaft West (KAAW), Kooperationen, Michael Mors



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Hamburg: Migration auf SAP HANA abgeschlossen
[27.9.2019] In Hamburg laufen jetzt die Systeme für das Finanz- sowie das Planungs- und Berichtswesen auf der Datenbank SAP HANA. Für die Migration zeichnete der IT-Dienstleister Dataport verantwortlich. mehr...
E-Rechnung: Thüringen nutzt Plattform des Bundes
[19.9.2019] Thüringen wird das zentrale E-Rechnungsportal des Bundes nutzen und damit Kosten sparen. Die Kommunen des Freistaats sind ebenfalls berechtigt, auf die Plattform zurückzugreifen. mehr...
Hamburg / Nordrhein-Westfalen: Doppik sollte Standard werden
[13.9.2019] Fünf Thesen, warum die Doppik hierzulande flächendeckend angewendet werden sollte, haben die Länder Nordrhein-Westfalen und Hamburg formuliert. mehr...
Pößneck: ECM/DMS-Erweiterung mit ab-data
[11.9.2019] Seit zwei Jahren setzt die Stadt Pößneck auf Software aus dem Hause ab-data und vergrößert dabei kontinuierlich den Funktionsumfang. Aktuell steht die Einführung der ab-data-Erweiterung d.3 ECM/DMS an. mehr...
Rheinland-Pfalz: Kommunal-Kaufhaus setzt auf E-Rechnung
[5.9.2019] Das Kommunal-Kaufhaus (KOKA) Rheinland-Pfalz wird Rechnungen an die KOKA-Mitglieder künftig elektronisch versenden. Eine Neuentwicklung des Unternehmens TEK-Service ermöglicht es, die E-Rechnungen gemäß XRechnung und ZUGFeRD 2.0 zu erzeugen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für Kommune21-Leser:
SCW-K21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
WMD Group GmbH
22926 Ahrensburg
WMD Group GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen