Rheinland-Pfalz:
Open-Data-Portal freigeschaltet


[6.3.2013] Rheinland-Pfalz hat sein Open-Government-Data-Portal gestartet. Es bietet zunächst 1.000 Datensätze der Landesverwaltung. Weitere Inhalte, auch aus dem kommunalen Bereich, sollen folgen.

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, stellt das neue Open-Data-Portal des Landes vor. Im Rahmen der CeBIT (5. bis 9. März 2013, Hannover) ist das Open-Government-Data-Portal des Landes Rheinland-Pfalz freigeschaltet worden. Nach Angaben der Landesregierung bietet die Plattform mehr als 1.000 Datensätze der Landesverwaltung aus den Bereichen Soziales, Verkehr, Statistik und Geobasis sowie Berichte für die Enquetekommission Bürgerbeteiligung. Weitere Inhalte – auch aus dem kommunalen Bereich – sollen sukzessive folgen. Die User könnten dabei durch Rückmeldungen helfen, dass die Daten eingestellt werden, die für sie von besonderem Interesse sind. Ministerpräsidentin Malu Dreyer erläuterte, dass ein Teil der Informationen, die jetzt über das Datenportal verfügbar gemacht werden, auch bisher schon zugänglich waren – allerdings verteilt auf verschiedenen Internet-Seiten. „Mit dem neuen Portal schafft Rheinland-Pfalz einen einfachen, leicht zu bedienenden und zentralen Zugang zu diesen Daten und Informationen“, so die Ministerpräsidentin. Rheinland-Pfalz-CIO Heike Raab wies darauf hin, dass die barrierefreie Verfügbarkeit von Daten der öffentlichen Verwaltung eine essenzielle Voraussetzung für die Partizipation der Bürger an politischen Entscheidungen sei. Raab: „Das Open-Government-Data-Portal Rheinland-Pfalz, das federführend vom Innenministerium konzipiert wurde, kann die Basis schaffen für mehr Bürgerbeteiligung und mehr Kooperation zwischen den Einrichtungen des Staates und den Menschen, die ihn ausmachen. Über eine einfache Suchmaske können die User das finden, was sie interessiert. Und mit der Zunahme der zur Verfügung stehenden Daten, wird auch der Nutzwert des Portals signifikant steigen.“ (rt)

http://www.daten.rlp.de

Stichwörter: Open Government, Open Data, Rheinland-Pfalz, Open-Data-Portal, daten.rlp.de, Malu Dreyer, Heike Raab

Bildquelle: Alexander Sell

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Schleswig-Holstein: Open-Data-Portal gestartet
[28.6.2019] Schleswig-Holsteins Digitalisierungsminister Jan Philipp Albrecht hat das Open-Data-Portal des Landes in Betrieb genommen. Mit mehr als 7.000 Datensätzen ist es das bundesweit größte und stellt ein Viertel des Datensatzes von GovData. mehr...
In seinem neuen Open-Data-Portal stellt das Land Schleswig-Holstein unter anderem Informationen über Luft- und Wasserqualität zur freien Verfügung.
GovData: Hessen tritt bei
[27.6.2019] In Hessen können Landesbehörden und Kommunen künftig Daten im GovData-Portal einstellen. Bürger, Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Medien können somit kostenlos auf Informationen der öffentlichen Verwaltung zugreifen. mehr...
Open Data: Musterdatenkatalog für NRW
[10.5.2019] Kommunen, die mit der Veröffentlichung offener Daten beginnen wollen, steht jetzt eine Orientierungshilfe zur Verfügung: der Musterdatenkatalog für Nordrhein-Westfalen. Dieser soll in einem zweiten Schritt auf Kommunen in ganz Deutschland ausgeweitet werden. mehr...
Welche Kommunen aktuell Open Data veröffentlichen.
Open.NRW: Datenvalidierung per Blockchain
[16.4.2019] Ob die im Open.NRW-Portal veröffentlichten Daten echt und aktuell sind, können die Nutzer dank Blockchain künftig selbstständig validieren. mehr...
Gelsenkirchen: Open Data interaktiv visualisieren
[10.4.2019] Ein Projekt zur Visualisierung und Weiterverarbeitung von offenen Daten will die Stadt Gelsenkirchen starten. In dem Vorhaben sollen die Nutzer durch die Einbindung interaktiver Elemente dazu eingeladen werden, sich intensiver und auf spielerische Weise mit den Daten zu beschäftigen. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

SMART CITY SOLUTIONS: SMART CITY SOLUTIONS part of INTERGEO bringt Inspiration für die Stadt von morgen
[27.6.2019] Umweltfreundlich und effizient soll sie sein – und natürlich lebenswert: die Smart City. Trotz steigender Einwohnerzahlen, immer mehr Verkehr, wachsendem Energiebedarf und einem Mangel an Wohnraum. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Open Government:
Aktuelle Meldungen