Frankfurt am Main:
Lernen im digitalen Zeitalter


[18.9.2013] In einem Modellprojekt testet die Stadt Frankfurt am Main an einer Berufsschule den Einsatz von Tablet-PCs im Unterricht. Dies soll die Grundlage für weitere IT-Entwicklungen der Bildungseinrichtungen liefern.

Bildungsdezernentin Sarah Sorge (rechts) übergibt Schülern in der Stadt Frankfurt am Main Tablet-PCs für den Praxistest im Unterricht. Mit Tablet-PCs, drahtlosem Internet und Unterricht ohne Bücher wagen die Frankfurter Schulen den nächsten Schritt in die digitale Welt. Wie die hessische Kommune mitteilt, hat jetzt an der Stauffenbergschule ein erstes Modellprojekt begonnen. Zwei Klassen mit Auszubildenden zu Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung arbeiten im Unterricht mit Tablet-PCs. Über eigens installierte Access Points sind sie drahtlos mit dem Internet verknüpft. Bis zum Ende des Schuljahres werden die Schüler der Bornheimer Berufsschule den Nutzen der Geräte testen. „Wir wollen mit diesem Modell herausfinden, ob und wie mobile Endgeräte das Lernen in der Schule positiv beeinflussen können“, erklärt Bildungsdezernentin Sarah Sorge. Wie die Stadt weiter mitteilt, werden die insgesamt 22 Tablet-PCs von der Firma Hewlett-Packard zur Verfügung gestellt, IT-Ausstatter Rednet begleitet das Projekt. Koordination und Organisation des Modellprojekts übernehme das Stadtschulamt. Dort läuft auch das Projekt Schule 2020, das bis April 2014 Empfehlungen vor allem für die künftige IT-Ausstattung der Schulen in Frankfurt am Main und das damit verbundene IT-Management entwickeln soll. Sorge: „Um in IT-Fragen fortschrittlich und wegweisend zu bleiben, muss man sich ständig neu erfinden. Frankfurt war und ist hier Vorreiter. Sehr früh haben wir alle Schulen mit PCs ausgestattet und verkabelt. Jetzt, da dies abgeschlossen ist, beginnt die nächste Etappe.“ (ve)

http://www.frankfurt.de
http://www.hp.com

Stichwörter: Schul-IT, Rednet, Hewlett-Packard (HP), Frankfurt am Main, mobile Solutions

Bildquelle: Stadt Frankfurt am Main

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Ahaus: Die Schul-IT läuft Bericht
[20.12.2021] Unterschiedliche Endgeräte, der Einsatz etlicher Spezial-Softwares und drei Schulstandorte – mit diesen Herausforderungen hatte das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung Ahaus zu kämpfen. Abhilfe verschaffte die Lösung NetMan for Schools von H+H Software. mehr...
Berufskolleg in Ahaus bündelt seine IT mit H+H Software.
Interview: Kultur der digitalen Bildung Interview
[15.12.2021] Die Deutsche Telekom unterstützt Schulen und Schulträger bei der Digitalisierung. Kommune21 sprach mit Stefanie Kreusel, Konzernbeauftragte für Digitale Bildung und Schulen, über digitale Lehrkonzepte und Lernplattformen. mehr...
Stefanie Kreusel
Baden-Württemberg: Mehr Schulen mit itslearning
[8.12.2021] In Baden-Württemberg ist itslearning nach der Evaluierung der ersten Tranche nun für weitere Schulen verfügbar. Zunächst soll das Lern-Management-System an den Grundschulen ausgerollt werden, weitere Schularten sollen folgen. mehr...
Schul-IT: Alle Bausteine mitdenken Bericht
[6.12.2021] Die Corona-Pandemie hat deutlich gezeigt, welch großer Nachholbedarf hierzulande bei der Digitalisierung der Bildung besteht. Damit Investitionen in modernen Unterricht nachhaltig wirken, gilt es, ein Gesamtkonzept für die digitale Schule zu entwickeln. mehr...
Digitale Bildung: Technik allein genügt nicht.
Pfullingen: Unterricht wird digital
[30.11.2021] Den Sprung von der Kreidetafel hin zum digitalen Komplettpaket plant die Stadt Pfullingen für ihre Schulen. Die Förderung über den DigitalPakt Schule reicht dafür nicht aus, weshalb die Kommune eigene Mittel in die Hand nehmen wird. Für die langfristige Finanzierung braucht es eine tragfähige Lösung mit dem Land Baden-Württemberg. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 1/2022
Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
H+H Software GmbH
37073 Göttingen
H+H Software GmbH
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
SBE network solutions GmbH
74076 Heilbronn
SBE network solutions GmbH
Aktuelle Meldungen