Stuttgart:
JobCenter auf Doppik umgestellt


[7.10.2013] Den Umstieg von der Kameralistik auf die Doppik hat jetzt das JobCenter der Stadt Stuttgart vollzogen. Zudem werden Abrechnungen nun gemäß SEPA vorgenommen.

Das JobCenter der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart hat sein Finanzverfahren Anfang September erfolgreich auf die Doppik umgestellt. Darüber hinaus werden in der Fachanwendung LÄMMkom Abrechnungen nun gemäß des einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrsraums (SEPA) vorgenommen. Sowohl die SEPA-Umstellung als auch der Umstieg von WAUS auf SoJuHKR, der Schnittstelle für das doppische Finanzwesen von SAP, wurde von der Firma Lämmerzahl begleitet und gemeinsam mit verschiedenen Abteilungen der Landeshauptstadt Stuttgart vorbereitet. Wie der Hersteller mitteilt, waren dabei neben der Planung der Umstiegsstrategie die Beteiligung der Rechenzentren, die Installation der (Projekt-)Schnittstelle, die Einrichtung der Konten und Testfälle sowie die Migration der Daten von zentraler Bedeutung. Derzeit werde den Mitarbeitern in den Außenstellen des Stuttgarter JobCenters gezeigt, wie sie in LÄMMkom auch ohne Zugriff auf das Finanzverfahren Buchungen nachvollziehen und den Bürgern gegenüber fundiert Auskunft geben können. Im vergangenen Jahr hatte Lämmerzahl nach eigenen Angaben bereits den Umstellungsprozess in den Landratsämtern Waldshut, Freudenstadt und Göppingen vollzogen. 2013 stehe noch der Umstieg des Landkreises Lörrach an, 2014 folgen die Landkreise Zollernalb, Ravensburg, Calw, Rastatt und Karlsruhe sowie die Städte Karlsruhe und Ravensburg und das Jobcenter Ravensburg. Die Stadt Freiburg wird 2015 umgestellt. (bs)

http://www.stuttgart.de/jobcenter
http://www.laemmerzahl.de

Stichwörter: Finanzwesen, Lämmerzahl, Stuttgart, Sozialwesen, Arbeitslosenhilfe



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
KGSt / Hamburg: Mehr Budgetierung wagen
[28.4.2021] Hamburg hat rund sieben Jahre nach dem Beschluss der Bürgerschaft über die strategische Neuausrichtung des Haushaltswesens (SNH-Gesetz – SNHG) die gesetzlich erforderliche Evaluation vorgelegt. mehr...
Die Evaluation der Stadt Hamburg steht zum Download bereit.
xSuite Group: E-Rechnungen international
[27.4.2021] In ihrer neuen Version kann die Software-Lösung xSuite E-Rechnungen in weltweit gebräuchlichen Formaten und Standards verarbeiten. mehr...
EDV Ermtraud: TSE ist jetzt Pflicht
[1.4.2021] Mit dem 31. März wurde die manipulationssichere Kassenausstattung mit Technischer Sicherheitseinrichtung (TSE) zur Pflicht. Eine vorschriftsgemäße und sofort einsatzbereite Lösung bietet das Unternehmen EDV Ermtraud an. mehr...
Nach Blockchain-Prinzip speichern die TSE-Sticks jede Transaktion vollautomatisch im Hintergrund.
Euskirchen: Verzetteln war einmal Bericht
[30.3.2021] Wenn die Vorarbeiter ihre Wochenstundenmappen im Geschäftszimmer der Bauhöfe abgeben, muss dort oft erst Detektivarbeit geleistet werden. Nicht mehr so bei den Technischen Diensten Euskirchen, wo die Digitalisierung der Zettelwirtschaft ein Ende bereitet. mehr...
Axians Infoma: Die Modern Clients kommen
[24.3.2021] Mit dem Update 21.1 der Finanz-Management-Software Infoma newsystem kommt die konsequente Umstellung auf den WebClient. Die Lösung kann dann auch auf mobilen Endgeräten genutzt werden. mehr...
Auch auf Tablet und Smartphone ist die Finanz-Management-Software Infoma newsystem mit dem kommenden Update 21.1 verfügbar.
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 5/2021
Kommune21, Ausgabe 4/2021
Kommune21, Ausgabe 3/2021
Kommune21, Ausgabe 2/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
hallobtf! gmbh
50667 Köln
hallobtf! gmbh
Nagarro ES
51379 Leverkusen
Nagarro ES
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Aktuelle Meldungen