Controlling:
Budgets im Blick


[19.11.2013] Ein professionelles Controlling hilft, Budgets im Blick zu behalten und die Wirksamkeit von Entscheidungen zu überprüfen.

Straubing: Controlling-Software überwacht Haushalt. In Verwaltungen kann ein systematisches Controlling, wird es als beratendes Instrument verstanden, sinnvoll sein. Es hilft dabei, die Pflichtaufgaben einer Verwaltung möglichst sparsam und wirtschaftlich wahrzunehmen. Schon jetzt werden die Haushaltsplanung und -sicherung sowie Kennzahlen als Aufgaben des Controlling in den Verwaltungen akzeptiert. Ein professionelles und damit nutzenbringendes Controlling kann nicht nebenbei erledigt werden. Hierzu bedarf es eines entsprechend ausgebildeten Mitarbeiters, dem die notwendigen Kompetenzen übertragen und die erforderlichen finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt werden. In der derzeitigen personellen und finanziellen Ausgangssituation ist das Controlling als Aufgabe der Verwaltung für die meisten Städte und Gemeinden aber oft nicht zu leisten. Hier bietet das Unternehmen HKS Informatik die Standard-Software Kosy und spezifische Dienstleistungen an, welche wiederkehrende Controlling-Berichte, wie beispielsweise Haushaltsüberwachung, Haushaltskonsolidierung, Quartalsreporting und Planung, weitgehend automatisieren und damit zeitliche Freiräume schaffen.

Einsatz in der Praxis

Bei der Stadt Wermelskirchen etwa wurde nach einem intensiven Analyseverfahren ein wirkungsorientierter Haushalt konzipiert, dessen operative Umsetzung seit 2012 mithilfe der Anwendung Kosy erfolgt. Bei der Stadt Porta Westfalica wird die Lösung dazu genutzt, die Maßnahmen der Haushaltssicherung auf ihre Wirkung hin zu betrachten. In Straubing wiederum wurde der Haushalt in zwei Stufen umgesetzt. Die erste Stufe konzentrierte sich auf das operative Geschäft. Dabei stehen der Budgetbericht für die Entscheidungsgremien sowie die Budgetüberwachung durch das zentrale Controlling im Vordergrund. In der zweiten Stufe werden die Formulierung strategischer Ziele sowie die Definition von Wirkungszielen eingebunden. Dazu werden Strukturen für Kennzahlen und Indikatoren gebildet. Diese werden in Kosy verwaltet und finden Berücksichtigung in den Budgetberichten. Die Software wird bei der Stadt Straubing darüber hinaus auch außerhalb des klassischen Controlling eingesetzt, etwa für Auftragsauswertungen im Bereich der Bauämter, für statistische Auswertungen im Bereich des Sozial- und Jugendamts, für Kassenauswertungen oder als Analysehilfe für das Rechnungsprüfungsamt. In den Bereichen Einwohnermeldeamt und Verkehr werden zurzeit Lösungen zur Ermittlung statistischer Auswertungen erarbeitet.

Finanzielle Zukunft der Verwaltung sichern

Die Aufgaben und Herausforderungen nehmen bei den öffentlichen Verwaltungen in Zukunft eher weiter zu. Entscheidend ist daher der zügige Zugriff auf Buchungsdaten. Mit der Qualität der Berichte steigt auch die Effizienz, vor allem bei standardisierten Kennzahlensystemen, bis hin zur Prozesskostenrechnung. Ein Controlling sichert die finanzielle Zukunft der Verwaltung und damit ihre Entscheidungsfreiheit.

Bernhard Heuvel ist bei der HKS Informatik GmbH, Moers, im Vertrieb Kommunen tätig.

www.hksinformatik.de
Dieser Beitrag ist in der November-Ausgabe von Kommune21 im Schwerpunkt Finanzwesen erschienen. Hier können Sie ein Exemplar bestellen oder die Zeitschrift abonnieren.  (Deep Link)

Stichwörter: Finanzwesen, HKS Informatik, Controlling, Straubing

Bildquelle: Thomas Max Müller/pixelio

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Duisburg: Zugang für E-Rechnungen
[18.7.2018] Im Rahmen ihres Masterplans Digitalisierung bietet die Stadt Duisburg nun einen Zugang für elektronische Rechnungsdokumente an. mehr...
Am Ohmberg: E-Rechnung mit adKOMM
[12.7.2018] Digitalen medienbruchfreien Schriftverkehr und die E-Rechnung wird die Gemeinde Am Ohmberg einführen. Unterstützt wird sie dabei vom Unternehmen adKOMM. mehr...
Am Ohmberg startet mit Unterstützung von adKOMM in den digitalen Schriftverkehr und die E-Rechnung.
Gesamtabschluss: Komplexität unterschätzt Bericht
[9.7.2018] Zahlreichen Kommunen mangelt es noch an den organisatorischen und personellen Voraussetzungen zur Aufstellung des Gesamtabschlusses. Auch fehlt vielerorts das Verständnis dafür, wie dieser für die Steuerung des Konzerns Kommune genutzt werden kann. mehr...
Den kommunalen Gesamtabschluss aufzustellen ist eine sehr aufwendige Aufgabe.
Ausschreibungen: Freie Wahl – oder doch nicht? Bericht
[5.7.2018] Noch immer herrscht Verärgerung im Markt für kommunale Finanz-Software. Einige Hersteller fühlen sich bei der Ausschreibung wechselwilliger CIP-Anwender ausgebootet und klagen über unlautere Geschäftspraktiken. mehr...
Ausschreibungen von Finanz-Software: Anbieter beklagen den Bruch des Wettbewerbs- und Vergaberechts.
Wusterhausen/Dosse: Professionelle Steuerung
[22.6.2018] Die brandenburgische Gemeinde Wusterhausen/Dosse hat sich für die Einführung der Business-Intelligence-Lösung Web KomPASS von ab-data entschieden. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
ab-data GmbH & Co. KG
42551 Velbert
ab-data GmbH & Co. KG
GES Systemhaus GmbH & Co. KG
51379 Leverkusen
GES Systemhaus GmbH & Co. KG
AKDN-sozial
33100 Paderborn
AKDN-sozial
Aktuelle Meldungen