Schönefeld:
Hohe Gewerbeaktivität


[25.11.2013] In der Gemeinde Schönefeld werden die Online-Services des Gewerbeamtes rege genutzt. Grund dafür: Der im Bau befindliche Hauptstadtflughafen BER.

Der neue Berliner Hauptstadtflughafen schreibt oftmals negative Schlagzeilen. Ungeachtet davon profitieren die Gemeinden im Umland als starker Wirtschaftsstandort. E-Services finden daher auf kommunaler Ebene guten Anklang. Seit Dezember 2012 ermöglicht etwa die Gemeinde Schönefeld die elektronische An-, Um- und Abmeldung von Gewerbe via Internet. Die Umsetzung erfolgte mit GEVE 4-Online, einer Ergänzung zum vorhandenen Gewerberegisterverfahren der Firma EDV Ermtraud. Sowohl Bürger als auch Verwaltung ziehen nach Unternehmensangaben daraus Nutzen: Die volle Integration in die Internet-Präsenz und die schrittweise Führung durch die elektronischen Formulare machen es dem Benutzer leicht, den Verwaltungsgang am eigenen PC zu tätigen. Das Gewerbeamt verkürzt den Erfassungsaufwand anstelle des üblichen Beratungsgespräches auf die schnelle Prüfung der vollständigen Meldung und die Freigabe per Mausklick am Sachbearbeiter-Bildschirm. Helga Flöricke vom Dezernat I der Gemeinde Schönefeld resümiert: „Die Gewerbemeldung kann nun jederzeit erfolgen und wird effektiv beschleunigt.“ Ein weiterer Web-Service richtet sich an die der Gemeindeverwaltung nachgelagerten Behörden, Auskunfteien und sonstige berechtigte Empfänger von Auskünften aus dem Gewerberegister. Die GEVE 4-WebAuskunft ist nahtlos an die Gewerbekartei angebunden und stellt dem jeweiligen Empfänger seine Informationen rund um die Uhr tagesaktuell auf Abruf zur Verfügung. (cs)

www.gemeinde-schoenefeld.de
www.edv-ermtraud.de

Stichwörter: Fachverfahren, EDV Ermtraud, Schönefeld, Gewerbewesen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Rhein-Kreis Neuss: Self-Service-Terminals eingeführt
[13.6.2018] Der Zweckverband ITK Rheinland hat den Rhein-Kreis Neuss bei der Einführung von Selbstbedienungsterminals in den Straßenverkehrsämtern unterstützt. Weitere Behörden könnten folgen. mehr...
Interview: Trendsetter mit langem Atem Interview
[11.6.2018] Das Unternehmen cit, Spezialist für E-Government und formularbasierte Prozesse, feiert in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag. Im Kommune21-Interview berichten die Geschäftsführer Klaus Wanner und Thilo Schuster über ihr Erfolgsgeheimnis und Pläne für die Zukunft. mehr...
Die beiden cit-Geschäftsführer Klaus Wanner und Thilo Schuster
Neuenhaus: pmHundManager im Einsatz
[8.6.2018] Für die Verwaltung der Informationen zu den rund 1.250 Hunden und deren Haltern im Gemeindegebiet nutzt die niedersächsische Samtgemeinde Neuenhaus die Software pmHundManager von Anbieter GovConnect. mehr...
Meldewesen: In Bewegung Bericht
[6.6.2018] Die Datenschutz-Grundverordnung hat auch Auswirkungen auf das Meldewesen. Welche Änderungen auf die Meldeämter zukommen und warum das Thema Digitalisierung ernst genommen werden sollte, wird auf der 9. RISER Konferenz zum Meldewesen diskutiert. mehr...
Die DSGVO hat auch Auswirkungen auf das Meldewesen.
Hamburg: Online zum Schwerbehindertenausweis
[4.6.2018] Einen Schwerbehindertenausweis können die Bürger in Hamburg jetzt online beantragen. Medienbruchfrei soll das Verfahren mit dem geplanten Bürgerkonto der Freien und Hansestadt werden. mehr...