Hallbergmoos/Pöcking:
Gemeinden surfen schneller


[27.1.2014] Mit Höchstgeschwindigkeiten auf die Datenautobahn gelangen die Bürger in Ortsteilen der Gemeinden Hallbergmoos und Pöcking. Dank Glasfasertechnologie sind jetzt Bandbreiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde möglich.

Im Hallbergmooser Ortsteil Goldach ist das neue Breitband-Netz in Betrieb. Wie das Unternehmen M-net meldet, können die rund 2.400 Haushalten jetzt mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 Megabit pro Sekunde im Internet surfen. Diese hohen Bandbreiten stehen pro Anschluss stabil zur Verfügung – unabhängig davon, wie viele Anwender Daten aus dem Internet herunter- oder hochladen. Das wird laut M-net durch den Einsatz der Glasfasertechnologie gewährleistet. „Der Anschluss von Goldach an das glasfaserbasierte Breitband-Netz stellt einen bedeutenden Schritt in der Infrastrukturentwicklung unserer Gemeinde dar – und für den Ortsteil Goldach als Wirtschaftsstandort gilt das umso mehr“, sagt Klaus Stallmeister, Bürgermeister von Hallbergmoos. „Da wir im Einzugsbereich des Flughafen München liegen, müssen und wollen wir den hohen Ansprüchen der Gewerbetreibenden und Privatleute in unserer Gemeinde gerecht werden.“ An den Investitionen haben sich M-net, die Firma miecom-Netzservice und die Kommune beteiligt. miecom-Netzservice habe für das Breitband-Projekt rund 4.000 Meter neue Glasfaser- und 3.500 Meter Kupferkabel verlegt. Sie verbinden die vorhandenen Telefonleitungen mit dem Netz von M-net. M-net hat Aufbau und Implementierung der VDSL-Technologie übernommen.
Ein weiteres Breitband-Netz hat das Unternehmen in der bayerischen Gemeinde Pöcking in Betrieb genommen. Dort profitieren 2.656 Haushalte vom Einsatz der Glasfasertechnologie. „Für den Wirtschaftsstandort ist es ein Segen, dass M-net den ansässigen Unternehmen und privaten Haushalten in Pöcking, den Seefelder Ortsteilen Drößling und Unering und den Kraillinger Ortsteilen Pentenried und Frohnloh künftig eine hervorragende Internet-Anbindung bietet“, sagt Christoph Winkelkötter, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung der Wirtschafts- und Beschäftigungsentwicklung im Landkreis Starnberg. „Eine gute Breitband-Versorgung ist heute ein wichtiger Standortvorteil, sei es für Unternehmen oder für die Leute, die von daheim aus arbeiten. Wir hoffen, dass im Zuge des zweiten Förderprogramms noch weitere Bereiche im Landkreis eine deutlich bessere Anbindung erhalten werden.“ Wie M-net meldet, schreitet auch der Breitband-Ausbau am Starnberger See voran. In Kürze sollen die Ortsteile Kampberg und Diemendorf in Tutzing sowie die Feldafinger Ortsteile Wieling und Garatshausen an das glasfaserbasierte Breitband-Netz angeschlossen werden. (ve)

http://www.hallbergmoos.de
http://www.poecking.de
http://www.m-net.de
http://www.miecom.de

Stichwörter: Breitband, M-net, Hallbergmoos, Pöcking, miecom-Netzservice, Glasfaser



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Multiprojekt-Management: Plattform sorgt für Übersicht Bericht
[15.4.2024] Die Organisation Komm.Pakt.Net will mehr als 200 Kommunen in Baden-Württemberg mit glasfaserschnellem Internet versorgen. Eine Projekt-Management-Plattform sorgt trotz der komplexen Planung, Förderung und Durchführung des Breitbandausbaus für Übersicht, Transparenz und Effizienz. mehr...
Für ein effizientes Multiprojekt-Management im flächendeckenden Breitbandausbau setzt die Organisation Komm.Pakt.Net auf eine cloudbasierte Plattformlösung.
Düsseldorf: Schnelles Netz für Schulen
[8.4.2024] In Düsseldorf ist der offizielle Startschuss für den Anschluss der Schulen an das Glasfasernetz der Telekom gefallen. Bis zum Jahresende sollen alle städtischen Schulen mit dem schnellen Netz verbunden sein. mehr...
Die Düsseldorfer Max-Schule wurde im Beisein von Oberbürgermeister Stephan Keller (r.) und Robert Hauber, Geschäftsführer Finanzen der Telekom Deutschland, offiziell an das Glasfasernetz der Telekom angeschlossen.
Schleswig-Holstein: Landesmittel für Breitbandzweckverband
[4.4.2024] In Schleswig-Holstein haben sich die Ämter Dänischenhagen, Dänischer Wohld und Hüttener Berge zu einem Breitbandzweckverband zusammengeschlossen, um gemeinsam eine hochwertige Breitbandversorgung zu schaffen. Nun fördert das Land die dritte Ausbauphase mit über zwei Millionen Euro. mehr...
Das Land Schleswig-Holstein fördert den Breitbandausbau dreier Amtsgemeinden mit über zwei Millionen Euro.
Telekom: 500.000 Glasfaseranschlüsse in Berlin
[4.4.2024] Die Telekom hat beim Glasfaserausbau in Berlin ein wichtiges Etappenziel erreicht: 500.000 Anschlüsse wurden fertiggestellt. Bis Jahresende sollen noch mehr als 180.000 weitere FTTH-Anschlüsse hinzukommen, bis 2030 sollen es insgesamt zwei Millionen sein. mehr...
Die Telekom hat beim Glasfaserausbau in Berlin mit 500.000 Anschlüssen ein wichtiges Zwischenziel erreicht.
Kreis Gießen: Breitbandausbau braucht Verbindlichkeit
[3.4.2024] Der Kreis Gießen beklagt einen Mangel an Planungssicherheit beim Glasfaserausbau. Dieser werde durch eine fehlende Verbindlichkeit von Ausbauankündigungen der Telekommunikationsunternehmen verursacht. In einem Positionspapier fordert der Landkreis vom Bund eine stärkere gesetzliche Regulierung. mehr...
Durch unverbindliche Ausbauankündigungen der Unternehmen entsteht für die Kommunen eine undurchsichtige Situation beim Glasfaserausbau.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen