Bad Segeberg:
Sozial mit Care4


[25.2.2014] Die Komplettlösung für das Sozialwesen Care4 von Anbieter INFOsys Kommunal kommt künftig in Bad Segeberg zum Einsatz.

Die Stadt Bad Segeberg hat sich für die Komplettlösung Care4 der Firma INFOsys Kommunal entschieden und bearbeitet künftig die Leistungen des SGB XII, AsylbLG, Wohngeld, Bildung und Teilhabe sowie die Kindertagesbetreuung mit dem Fachverfahren. Effizienz und Arbeitserleichterung waren nach Firmenangaben die wichtigsten Faktoren für die Kommune, sich für die Software Care4 zu entscheiden. Mit anwenderfreundlichen Eingabeassistenten und der realitätsnahen Personen-Leistungsstruktur biete die Fachanwendung Funktionen, die für die tägliche Sachbearbeitung im Sozialwesen viele Vorteile bringe. Jan Hoßfeld, Geschäftsführer von INFOsys Kommunal: „Wir freuen uns, dass wir mit der Stadt Bad Segeberg einen weiteren Kunden im Norden gewinnen konnten, der zudem mit dieser Komplettlösung die ganze Bandbreite, die Care4 bietet, nutzen wird.“ Neben den Sozialleistungen nach SGB XII, WoGG, AsylbLG und dem Bildungs- und Teilhabepaket, hat sich auch die Abteilung für Kindergartenangelegenheiten dafür entschieden, sowohl die Voranmeldungen für alle Kinderbetreuungsplätze, als auch die Elternbeitragsberechnungen der städtischen Kita Christiansfelde künftig mit Care4 Kids zu bearbeiten. Die Einführungsschulungen fanden Ende Januar statt; nach einem Testbetrieb wird Care4 Mitte dieses Jahres in den Echtbetrieb genommen. (cs)

www.bad-segeberg.de
www.infosys-kommunal.de

Stichwörter: Fachverfahren, INFOsys Kommunal, Bad Segeberg, Sozialwesen, Care4



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Telecomputer: IKOL-KFZ mit Schnittstelle zum BriefButler
[4.12.2018] Sein Fachverfahren für die Kfz-Zulassung hat das Unternehmen Telecomputer mit einer Schnittstelle zum BriefButler versehen. Per Mausklick können so Schreiben aus IKOL-KFZ elektronisch und per Brief zugestellt werden. mehr...
Gewerbewesen: Online zur Selbstständigkeit Bericht
[30.11.2018] In Nordrhein-Westfalen können Gründer ihr neues Gewerbe bequem von zu Hause aus anmelden. Die Anträge können von Kommunen und Kammern elektronisch weitergeleitet und digital bearbeitet werden. Bei Fragen hilft der integrierte Chatbot Guido weiter. mehr...
Smarter Dialogassistent Guido hilft bei Fragen.
Sozialwesen: Auf das BTHG gut vorbereitet Bericht
[28.11.2018] Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) bringt neue Anforderungen an die Behörden mit sich. So wird künftig etwa die Abgabe eines Teilhabeverfahrensberichts verpflichtend. Die Fachverfahrenshersteller sind daher gefordert, ihre Lösungen entsprechend anzupassen. mehr...
BTHG: Aktive Hilfen für Betroffene rücken in den Fokus.
Memmingen: eKOL-FFL im Einsatz
[28.11.2018] Seit Monatsanfang setzt die Stadt Memmingen zur Erlaubnis und Verwaltung von Fahrschulen und Fahrlehrern auf das Fachverfahren eKOL-FFL. mehr...
Gewerbewesen: VOIS | GESO gestartet
[26.11.2018] Die VOIS-Produktfamilie hat ein neues Mitglied: VOIS | GESO für das Gewerbewesen. Es wird in den kommenden Jahren das Fachverfahren migewa ablösen. mehr...