Bad Segeberg:
Sozial mit Care4


[25.2.2014] Die Komplettlösung für das Sozialwesen Care4 von Anbieter INFOsys Kommunal kommt künftig in Bad Segeberg zum Einsatz.

Die Stadt Bad Segeberg hat sich für die Komplettlösung Care4 der Firma INFOsys Kommunal entschieden und bearbeitet künftig die Leistungen des SGB XII, AsylbLG, Wohngeld, Bildung und Teilhabe sowie die Kindertagesbetreuung mit dem Fachverfahren. Effizienz und Arbeitserleichterung waren nach Firmenangaben die wichtigsten Faktoren für die Kommune, sich für die Software Care4 zu entscheiden. Mit anwenderfreundlichen Eingabeassistenten und der realitätsnahen Personen-Leistungsstruktur biete die Fachanwendung Funktionen, die für die tägliche Sachbearbeitung im Sozialwesen viele Vorteile bringe. Jan Hoßfeld, Geschäftsführer von INFOsys Kommunal: „Wir freuen uns, dass wir mit der Stadt Bad Segeberg einen weiteren Kunden im Norden gewinnen konnten, der zudem mit dieser Komplettlösung die ganze Bandbreite, die Care4 bietet, nutzen wird.“ Neben den Sozialleistungen nach SGB XII, WoGG, AsylbLG und dem Bildungs- und Teilhabepaket, hat sich auch die Abteilung für Kindergartenangelegenheiten dafür entschieden, sowohl die Voranmeldungen für alle Kinderbetreuungsplätze, als auch die Elternbeitragsberechnungen der städtischen Kita Christiansfelde künftig mit Care4 Kids zu bearbeiten. Die Einführungsschulungen fanden Ende Januar statt; nach einem Testbetrieb wird Care4 Mitte dieses Jahres in den Echtbetrieb genommen. (cs)

www.bad-segeberg.de
www.infosys-kommunal.de

Stichwörter: Fachverfahren, INFOsys Kommunal, Bad Segeberg, Sozialwesen, Care4



Druckversion    PDF     Link mailen


AWS
ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Friedhofswesen: Anforderungen ändern sich Bericht
[17.10.2018] Das Friedhofswesen verändert sich: Der Trend zu alternativen Bestattungsformen nimmt zu, Grabnutzungszeiten werden kürzer. Hinzu kommen neue Herausforderungen wie die Anbindung mobiler Datenerfassungsgeräte oder die Erstellung digitaler Friedhofspläne. mehr...
Trend geht zur mobilen Friedhofskontrolle.
Bayern: Wahl-Software besteht Feuertaufe
[17.10.2018] Bei der Landtagswahl in Bayern am vergangenen Sonntag (14. Oktober) hat die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) ihre neue Wahl-Software erstmals getestet. mehr...
Erfolgreicher erster Einsatz für die neue Wahl-Software OK.VOTE der AKDB.
Münster: Besucher steuern mit Qmatic
[15.10.2018] Die Ausländerbehörde der Stadt Münster führt zur Besuchersteuerung eine Lösung des Unternehmens Qmatic ein, welche auch regelmäßige Prozessoptimierungen unterstützt. mehr...
Marl: Mit Kita-Navigator online
[9.10.2018] Der Kita-Navigator der Stadt Marl ist online. Die Lösung von ITK Rheinland erleichtert nicht nur die Suche nach der passenden Kita, sondern ermöglicht auch die Vormerkung eines Kindes in bis zu sieben Wunschkitas. mehr...
Ausländerwesen: Besucherströme leiten Bericht
[21.9.2018] Die Software-Lösung TeVIS von Anbieter Kommunix entlastet nicht nur Ausländerbehörden, sondern kann auch in anderen Ämtern helfen, Besucherströme zu managen. Anwender aus Niedersachsen und Bremen berichten von ihren Erfahrungen. mehr...
Keine vollen Behördenflure mehr dank TeVIS.