Whitepaper:
Open Data in Kommunen


[9.5.2014] Ein gemeinsames Positionspapier „Open Data in Kommunen“ haben Vitako, der Deutsche Städte- und Gemeindebund sowie die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) veröffentlicht.

Open Data ist ein wichtiges Element einer transparenten Verwaltung. Eine Reihe von Kommunen denkt über eine Öffnung ihrer Datenbestände nach oder setzt bereits entsprechende Konzepte um. Allerdings besteht zu diesem Thema auch noch ein erheblicher Informations- und Handlungsbedarf. Die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister, Vitako, der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) und die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) haben daher ein gemeinsames Positionspapier „Open Data in Kommunen“ veröffentlicht. Dieses plädiert für Gelassenheit im Umgang mit Open Data. Eine proaktive Veröffentlichung von Daten könne als Basis für die Meinungsbildung in der Bevölkerung genutzt werden, heißt es in dem Papier. Zudem könne Open Data dazu beitragen, die Transparenz des Verwaltungshandelns zu erhöhen, indem zum Beispiel komplexe Sachverhalte durch Visualisierung von Daten in Form von Apps anschaulich vermittelt werden. Auch die Verwaltung selbst könne von Open Data profitieren, weil eine organisationsweite Aufbereitung von Daten für alle Beteiligten deutlich mache, welche Daten überhaupt vorhanden sind und gegebenenfalls für interne Zwecke genutzt werden können. Darüber hinaus gewinnen offene Datenbestände in der Wirtschaftsförderung zunehmend an Bedeutung. Das Positionspapier gibt nach Angaben von Vitako, DStGB und KGSt Anregungen und konkrete Hilfestellungen für die öffentliche Verwaltung, beschreibt Chancen und den möglichen Nutzen von Open Data, geht auf den notwendigen kulturellen Wandel ein und beschreibt rechtliche Grundlagen. Abgerundet werde das Papier durch konkrete Empfehlungen zur Vorgehensweise bei der Bereitstellung von Datenbeständen mit Hinweisen auf Praxisbeispiele. (bs)

Das Positionspapier zum Download (PDF, 414 KB) (Deep Link)
http://www.vitako.de

Stichwörter: Open Government, Open Data, Vitako, DStGB, KGSt



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Darmstadt: Open-Data-Strategie beschlossen
[30.3.2021] Die systematische Bereitstellung von Verwaltungsdaten regelt jetzt eine Open-Data-Strategie für Darmstadt. Die Kommune will außerdem eine Open-Data-Beauftragte oder einen Open-Data-Beauftragten berufen und eine AG Open Data einrichten. mehr...
Wolfsburg: Neues statistisches Informationsportal
[24.3.2021] Ein neues statistisches Informationsportal bietet die Stadt Wolfsburg an. Es ist ein wichtiger Baustein zur weiteren Digitalisierung der Stadtverwaltung. mehr...
Open Data: Musterdatenkatalog veröffentlicht
[18.3.2021] Mit ihrem neuen Musterdatenkatalog liefert die Bertelsmann Stiftung einen bundesweiten Überblick über das kommunale Open-Data-Angebot in Deutschland. Sowohl Open-Data-Nutzern als auch Open-Data-Anbietern soll dies zugute kommen. mehr...
BMWi: Studie zu hochwertigen Datensätzen
[18.2.2021] Potenziell hochwertige Datensätze und wie sich deren Klassifizierung als High Value Datasets (HVD) auswirkt, untersucht eine neue Studie, die das BMWi jetzt veröffentlicht hat. mehr...
Bertelsmann Stiftung: Event zu Open Data in Kommunen
[12.2.2021] Einen bundesweiten Musterdatenkatalog für Open Data in Kommunen veröffentlicht Anfang März die Bertelsmann Stiftung. Zum Auftakt findet eine Online-Veranstaltung statt, die sowohl über den Katalog als auch das Thema Open Data allgemein informiert. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 5/2021
Kommune21, Ausgabe 4/2021
Kommune21, Ausgabe 3/2021
Kommune21, Ausgabe 2/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Open Government:
Aktuelle Meldungen