Firmenübernahme:
itelligence erwirbt Mehrheit an GISA


[21.5.2014] SAP-Komplettdienstleister itelligence übernimmt die Mehrheit am IT-Dienstleister GISA. Die bisherigen Gesellschafter, envia Mitteldeutsche Energie (enviaM) sowie MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung, bleiben weiterhin Anteilseigner.

Das Unternehmen GISA geht mehrheitlich in den Besitz des SAP-Komplettdienstleisters itelligence über. Laut einer gemeinsamen Pressemitteilung der beteiligten Partner erwirbt itelligence 51 Prozent des IT-Dienstleisters von den bisherigen Gesellschaftern envia Mitteldeutsche Energie (enviaM) sowie MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung, einer Tochtergesellschaft der enviaM. Beide Unternehmen waren zuvor mit insgesamt 74,9 Prozent an GISA beteiligt. Carl-Ernst Giesting, enviaM-Vorstandsvorsitzender: „Der Geschäftsbereich IT gehört nicht zu den Kerngeschäftsfeldern von enviaM und MITGAS. Für ein nachhaltiges Wachstum der GISA ist ein Mehrheitsgesellschafter erforderlich, der über Kernkompetenzen auf dem Gebiet der IT verfügt. itelligence erfüllt diese Voraussetzungen.“ Das Unternehmen sei national und international sehr gut aufgestellt. Dadurch würden sich für GISA neue Marktchancen ergeben. „Als Anteilseigner wird enviaM die weitere Entwicklung begleiten“, so Giesting. GISA bleibe zudem weiterhin IT-Dienstleister für die enviaM-Gruppe. GISA-Geschäftsführer Michael Krüger ergänzt: „Durch die Mehrheitsbeteiligung der itelligence an unserem Unternehmen sehen wir beträchtliche Chancen für ein nachhaltiges Wachstum. Wir sind überzeugt, dass unsere Kunden und unsere Mitarbeiter von der Integration gleichermaßen profitieren.“ Zu den bisherigen Kunden der GISA zählen Unternehmen der Energiebranche ebenso wie Auftraggeber der öffentlichen Hand sowie Industrie- und Dienstleistungskunden. Über die Höhe des Kaufpreises für die Mehrheitsbeteiligung gaben die Parteien keine Auskunft. (ma)

http://www.itelligence.de
http://www.gisa.de
http://www.enviam.de

Stichwörter: Panorama, GISA, itelligence, SAP, enviaM



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
KDO/readyplace: Tutorials für kommunale Anwender
[16.8.2022] Vom Onboarding neuer Mitarbeiter bis hin zu Prozessänderungen ist Wissensvermittlung auch für die Verwaltung wichtig. Die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) und das Unternehmen readyplace haben sich zusammengetan, um Kommunen dafür ein leicht bedienbares Tutorial-Management-System anbieten zu können. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Online-Antrag für Landtausch
[10.8.2022] Mecklenburg-Vorpommern pilotiert den Online-Antrag zum freiwilligen Landtausch. Die Leistung gemäß Onlinezugangsgesetz (OZG) kann über das MV-Serviceportal angesteuert werden. mehr...
Verwaltungsdigitalisierung: Hürden abbauen Bericht
[4.8.2022] Wie wichtig es ist, die Digitalisierung der Verwaltungen hierzulande voranzutreiben, hat die Corona-Pandemie deutlich gemacht. Ein Hindernis sind dabei die gewachsenen bürokratischen Strukturen und Hierarchien, die es IT-Visionären oft schwer machen, ihre Ideen umzusetzen. Hier ist ein rasches Umdenken erforderlich. mehr...
IT-Visionäre haben es oft schwer, ihre Ideen in der Verwaltung umzusetzen.
Cell Broadcast: Bundesweiter Test im Dezember
[26.7.2022] Beim bundesweiten Warntag am 8. Dezember soll erstmals die Benachrichtigung per Cell Broadcast erprobt werden. Die entsprechende Meldung wird dann an alle empfangsfähigen, in einer Funkzelle eingebuchten Mobilfunkgeräte versendet. mehr...
Bad Laer: Zählerstand online erfassen
[26.7.2022] In der niedersächsischen Gemeinde Bad Laer können die Zählerstände für die Wasserabrechnung jetzt online an die Verwaltung gemeldet werden. Das macht die Erfassung nicht nur für die Bürgerinnen und Bürger deutlich einfacher, sondern entlastet auch die Verwaltungsmitarbeiter. mehr...
Bad Laer: Jährliche Ablesung der Wasserstandszähler erfolgt jetzt online.
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 08/2022
Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
Aktuelle Meldungen