Stockholm:
UNIT4 für mehr Effizienz


[1.7.2014] Für das Finanz- und Performance Management nutzt die Stadt Stockholm künftig in allen Abteilungen Software von Anbieter UNIT4. Neben einer verbesserten Effizienz erwartet sich die Kommune davon auch eine Minimierung der Kosten.

Stockholm: Neue ERP-Software soll Effizienz verbessern und Kosten senken. Das Unternehmen UNIT4 Business Software hat mit der schwedischen Landeshauptstadt Stockholm einen 15-Jahresvertrag über 14,3 Millionen Euro geschlossen. Dieser beinhaltet nach Angaben von UNIT4 die Integration der Enterprise Resource Planning (ERP) Software UNIT4 Agresso in allen städtischen Abteilungen. Damit soll eine Verbesserung der Effizienz und des Performance Managements erreicht werden. Das Projekt betreffe 10.000 Anwender, die auf der Software trainiert werden. Die Inbetriebnahme wird mit Unterstützung von UNIT4 und des Dienstleisters Tieto über eigene städtische Personalressourcen bewerkstelligt. Bis Mai 2015 sollen alle Abteilungen UNIT4-Systeme eingeführt haben. „Wir sind zuversichtlich, dass unsere Entscheidung für die Konsolidierung auf ein einziges System die Kosten deutlich reduzieren wird, uns hilft, profitabler zu werden und die Effizienz der Stadt zu verbessern“, sagt Gunnar Björkman, stellvertretender Chief Executive Officer (CEO) der Stadt Stockholm. „Es ist wichtig, dass wir unsere Finanzen effektiv verwalten, um den Bürgern die effizientesten Dienstleistungen zu liefern. Transparenz ist dabei entscheidend. Die Sichtbarkeit von Leistungsdaten über die gesamte Stadt wird die Performance verbessern und die optimale Nutzung der uns zur Verfügung stehenden Ressourcen ermöglichen.“ Zuvor nutzte die Stadt in einigen ausgewählten Abteilungen eine ältere Version von Agresso neben einer Reihe anderer unverbundener Systeme. Mit dem Roll-out der neuen Version von Agresso werden die Alt-Systeme nach und nach abgebaut. „Wir sind stolz, der Stadt Stockholm die Kernsysteme zu liefern, welche die zukünftige Plattform für Finanz- und Performance Management über alle städtischen Abteilungen und Unternehmen hinweg stellen“, sagt Jeremiah Jansson, Managing Director bei UNIT4 in Schweden. „Letztlich ist dies ein klarer Beweis, dass sich unsere langfristige Verpflichtung gegenüber den Kommunalverwaltungen auszahlt.“ (bs)

http://www.stockholm.se
http://www.unit4software.de

Stichwörter: Finanzwesen, UNIT4 Business Software, Enterprise Resource Planning, Stockholm, Schweden, International

Bildquelle: MEV Verlag

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
ab-data: Neues Modul in der Entwicklung
[13.9.2022] Das Unternehmen ab-data meldet erste Bestellungen für die Anlagenbuchhaltung VOIS|ANBU. Das zum Baukastensystem der VOIS-Plattform gehörende Modul befindet sich noch in der Entwicklung. mehr...
Rösrath: Neue Software fürs Finanzwesen
[5.8.2022] Die Stadt Rösrath löst die bisherige Finanzwesen-Software mps ab dem Jahr 2023 durch die Lösung Infoma newsystem des Herstellers Axians Infoma ab. Unterstützt wird die Kommune dabei von der Südwestfalen-IT (SIT). mehr...
Geldern: Entspannter Bescheidversand Bericht
[3.8.2022] Früher war die fristgerechte Zustellung der Jahressteuerbescheide in Geldern mit einem hohen manuellen Aufwand verbunden. Immer wieder kam es zu Verzögerungen. Gelöst hat das Problem der Infoma Versand Manager. mehr...
Geldern: Aufwand für den Bescheidversand verringert.
Gesamtabschluss: Erfahrung von Vorteil Bericht
[26.7.2022] In Lübeck gingen der Aufstellung des Kommunalen Gesamtabschlusses mithilfe der Lösung IDL.KONSIS intensive Vorarbeiten voraus. Zugute kam der Stadt, dass beide hierfür eingestellten Beschäftigten bereits über Erfahrungen mit der Konzernbuchhaltung verfügten. mehr...
Lübeck: Kommunaler Gesamtabschluss bringt Mehrwert.
Hamburg: Interaktiver Haushaltsplanentwurf
[26.7.2022] Der Haushaltsplanentwurf für die Jahre 2023 und 2024 steht in Hamburg jetzt digital bereit. Die Freie und Hansestadt will damit unter anderem die Transparenz und Bürgernähe verbessern. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 09/2022
Kommune21, Ausgabe 08/2022
Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
DATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
ab-data GmbH & Co. KG
42551 Velbert
ab-data GmbH & Co. KG
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Aktuelle Meldungen