Kreis Wittenberg:
Relaunch mit Responsive Design


[25.7.2014] Nicht nur komplett überarbeitet, sondern auch im Responsive Design zeigt sich die optimierte Web-Präsenz des Kreises Wittenberg. Als Basis dient das Content-Management-System von Anbieter brain-SCC.

In neuem Gewand zeigt sich der Kreis Wittenberg im Internet. Der Internet-Auftritt des Kreises Wittenberg wurde inhaltlich neu strukturiert, gestalterisch überarbeitet und dank Responsive Design für mobile Endgeräte optimiert. Die Anforderungen an das neue Portal hat die Kommune gemeinsam mit dem IT- und Mediendienstleister brain-SCC analysiert und konzeptionell festgelegt. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden neben den bekannten Modulen wie dem Veranstaltungskalender auch neue Dienstleistungen wie der Bürger- und Unternehmensservice (BUS) des Landes Sachsen-Anhalt integriert. Bürger können sich damit jederzeit über die Zuständigkeiten von Behörden informieren und notwendige Formulare online ausfüllen. Zusätzlich stehen dem Nutzer unter dem Bereich Service+Verwaltung alle bürgerrelevanten Formulare in einem Formular-Pool zur Verfügung. Derzeit werden diese Formulare im Zuge der Zentralisierung mit den Leistungsbeschreibungen im BUS verknüpft. Um die internen Abläufe zu beschleunigen und die Software-Landschaft zu konsolidieren, wurde auch das Intranet des Landkreises komplett überarbeitet. Wichtige Dokumente und Formulare wie Gesetzesblätter und Dienstanweisungen stehen den Mitarbeitern an einer zentralen Stelle zur Verfügung und vereinfachen so die internen Verwaltungsprozesse. Dabei wurde auch das bisherige umfangreiche Artikelarchiv des Kreises in das Intranet übernommen. Sowohl der Relaunch als auch das Intranet basieren auf dem Content-Management-System brain-GeoCMS. Benutzerfreundlich für Internet-Nutzer und Redakteure gleichermaßen führt es strukturiert durch alle Bereiche. Aufgrund des modularen Aufbaus des CMS kann die Internet-Seite jederzeit nachträglich erweitert und an die wachsenden Anforderungen angepasst werden. So ist für die Zukunft geplant, die Standorte der Schulen und Kindertageseinrichtungen aus dem BUS im WebAtlas des Landkreises zu integrieren. (cs)

http://www.landkreis-wittenberg.de
http://www.brain-scc.de

Stichwörter: Portale, CMS, brain-SCC, Kreis Wittenberg

Bildquelle: www.landkreis-wittenberg.de

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Onlinezugangsgesetz: Forum vernetzt kommunale Akteure
[26.6.2019] Die kommunalen Spitzenverbände haben ein User-Forum gestartet, das sich der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) aus kommunaler Perspektive widmet. mehr...
Unternehmenskonto: Anforderungen erarbeitet
[18.6.2019] Auf einem Workshop des IT-Planungsrats im Mai wurden erste grundlegende Anforderungen von Unternehmen an ein Unternehmenskonto erarbeitet. Weitere Veranstaltungen sollen folgen. mehr...
Norden: Frischer Anstrich fürs Web
[17.6.2019] Die Website der Stadt Norden präsentiert sich jetzt optisch und technisch mit frischem Anstrich. Der Relaunch stellt auch die Weichen für die Einführung digitaler Verwaltungsservices. mehr...
Stadt Norden hat ihre Website grundlegend überarbeitet.
Düsseldorf: Online-Dienst knackt 10.000er-Marke
[13.6.2019] Gut angenommen wird der Online-Bewohnerparkausweis der Stadt Düsseldorf. Der Service wurde bereits 10.000-mal genutzt. mehr...
Stadt Düsseldorf freut sich über den 10.000sten Nutzer des Online-Parkausweises.
Stralsund: Mängel melden an der Ostsee
[13.6.2019] Ihren Bürgerservice hat die Stadt Stralsund jetzt um einen Mängelmelder erweitert. Die ersten darüber eingegangenen Anliegen konnten bereits gelöst werden. mehr...
Stralsund: Ordnungsamtsleiter Heino Tanschus präsentiert den neuen Mängelmelder.