Bonn:
Kommunikation via Videokonferenz


[18.8.2014] Die Stadt Bonn hat entschieden, künftig vermehrt Videokonferenzen zu nutzen. Dafür wurde die Kommune jetzt an das System des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) angeschlossen.

Ein effektives Video-Konferenz-System vereint Arbeitserleichterung, Einsparpotentiale und Umweltschutz. Es ersetzt die unpersönliche, rein schriftliche elektronische Kommunikation über E-Mail oder den nur akustischen Austausch via Telefongespräch – ganz ohne die Beschwerlichkeiten, die Kosten und den Zeitaufwand, die die Anreise für ein persönliches Aufeinandertreffen leider oft mit sich bringt. Ein solches System setzt das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) bereits seit 2011 ein. Auch Kommunen außerhalb des Verbandsgebietes schließen sich diesem Trend an – so jetzt auch die Stadt Bonn. Die Anfrage an das krz durch den IT-Leiter der Stadt Bonn, Frank Bücher, zum Einstieg in das Video-Conferencing war aus dem direkten Kontakt mit krz-Geschäftsführer Reinhold Harnisch entstanden. Im vergangenen Jahr testete die Stadt dann nach Angaben des krz sowohl eine personalisierte Lösung mit zwei Tischgeräten, die gleichzeitig als Computer-Bildschirme fungieren als auch ein Raumsystem in einem Besprechungszimmer. Bonn hat sich nun für das ein Raumsystem MX 300, eine flexible Variante, die allen Mitarbeitern das Abhalten von Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern auf beiden Seiten ermöglicht, entschieden. Auch das krz setzt diese Lösung ein, und zwar gleich in zwei Gebäuden der auf mehrere Häuser verteilten Einrichtung, so dass nicht nur nach außen schnell und unkompliziert per Bild und Ton kommuniziert werden kann, sondern auch spontan interne Absprachen ohne lange Fußwege möglich sind. Damit die Geräte Video-Calls entgegennehmen und ausführen können, ist die Anbindung an eine entsprechende Videokonferenzinfrastruktur notwendig. Eine solche stellt das krz mit dem Cisco Communication Server zur Verfügung. Damit ist das angebundene Endgerät weltweit via Internet über die abgesprochene Adresse erreichbar und kann selbst Verbindungen zu anderen Video-Endgeräten aufbauen sowie an Videokonferenzen teilnehmen. Wie der IT-Dienstleister weiter mitteilt, ist Bonn seit Ende Juni an das System angeschlossen und kann so Zeit und Ressourcen sparen. (cs)

http://www.bonn.de
http://www.krz.de

Stichwörter: Panorama, Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz), Bonn, Videokonferenz



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Betzdorf-Gebhardshain: Förderung für digitale Projekte
[15.4.2024] Für die Fortsetzung des Projekts Netzwerk Digitale Dörfer Rheinland-Pfalz hat Innenminister Michael Ebling der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain einen Förderbescheid über 250.000 Euro überreicht. mehr...
Kreis Kassel: Integreat-App kommt
[15.4.2024] Der Landkreis Kassel arbeitet an der Einführung der App Integreat, die Zugewanderten die Ankunft in der Region erleichtern soll. Nach den Sommerferien soll die Anwendung verfügbar sein. mehr...
Kreis Kassel: In kleinen Gruppen überlegten sich Akteure der Integrationsarbeit, welche Informationen in die Integreat-App aufgenommen werden sollen.
Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen: Bürger-App für 20 Ortsgemeinden
[12.4.2024] Die Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen und 20 Ortsgemeinden nutzen die Kommunal-App von Communi für die Information und Kommunikation. Das Baukastensystem erlaubt es, die App an die individuellen Anforderungen der Gemeinden anzupassen. mehr...
20 Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen setzen auf die Kommunikationslösung Communi.
Vomatec: Verwaltungssoftware für Feuerwehren
[12.4.2024] Der Software-Anbieter Vomatec hat eine cloudbasierte Lösung entwickelt, die den Verwaltungsaufwand bei Feuerwehren reduzieren soll. Die in Deutschland gehostete Software dient als zentrale Plattform für alle Verwaltungsaufgaben, darunter Personal- und Materialverwaltung, Schulungs- sowie Einsatzdokumentation. mehr...
Die Cloud-Lösung Arigon Next flow hilft bei Verwaltungsaufgaben der Feuerwehr. Eine begleitende App macht die Nutzung noch flexibler.
Oldenburg: DokBox kommt an
[11.4.2024] Die Möglichkeit, Reisepässe über eine Dokumentenausgabebox abzuholen, kommt in Oldenburg gut an: Mehr als 1.500 Reisepässe wurden seit Start des Angebots vor rund einem Jahr automatisiert ausgegeben. mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
JCC Software GmbH
48149 Münster
JCC Software GmbH
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Telecomputer GmbH
10829 Berlin
Telecomputer GmbH
Aktuelle Meldungen