Brome:
Transportfreundlicher Bürgerservice


[3.9.2014] In Brome kommen jetzt die Verwaltungsdienstleistungen zum Bürger. Nicht nur in Angelegenheiten rund um das Einwohnermeldewesen setzt die Samtgemeinde auf den mobilen Bürgerkoffer.

Die Samtgemeinde Brome bringt Verwaltungsdienstleistungen im Koffer zu den Bürgern. Seit Ende Mai 2014 wird in der Samtgemeinde Brome der mobile Bürgerkoffer eingesetzt. Nun geht er laut der Firma adKOMM mit der adKOMM-Software Einwohnermeldewesen und den dazugehörigen Hardware-Modulen der Bundesdruckerei auf Reisen. Damit sei Brome eine der ersten fünf Gemeinden bundesweit, die dieses Equipment dauerhaft nutzt. An zwei Tagen der Woche werden in den Außenstellen Rühen und Ehra-Lessien neben den Angelegenheiten im Einwohnermeldewesen viele Dienstleistungen der Verwaltung angeboten. „Wir bieten unseren Bürgern alles, was sonst auch im ServiceCenter im Rathaus gemacht wird“, sagt Gisela Palma-Unverzagt, die mit dem Koffer in den Außenstellen der niedersächsischen Samtgemeinde unterwegs ist. Der Koffer beinhaltet laut adKOMM alle Komponenten, die für die Dienstleistungen rund um den Bürger benötigt werden. „Die Handhabung ist einfach, der Arbeitsplatz ist in wenigen Minuten aufgebaut und betriebsbereit“, erklärt Palma-Unverzagt. Bürger, die nicht mehr mobil sind, schätzen laut adKOMM den neuen Service der Gemeinde sehr. 40 bis 60 Vorgänge werden pro Woche in den Außenstellen erledigt; in Spitzenzeiten seien es auch über 70 Vorgänge. (ve)

www.samtgemeinde-brome.de
adkomm.de
www.bundesdruckerei.de

Stichwörter: Panorama, adKOMM, Brome, Bürgerservice, Bürgerkoffer, Mobile Government, Bundesdruckerei

Bildquelle: adKOMM

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Oberhausen: Smart Parken mit Telekom-App
[23.7.2018] Einen weiteren Anwender für ihre Smart-City-Lösung Park and Joy hat die Deutsche Telekom gewonnen: Die Stadt Oberhausen wird die App in der zweiten Jahreshälfte 2018 einführen. mehr...
Hamburg: Serviceoffensive der Kundenzentren
[19.7.2018] Die Hamburger Kundenzentren wollen ihren Service in den kommenden Monaten weiter optimieren. Dabei soll unter anderem ein neues Online-Termin-Management ausgerollt werden. mehr...
Prozess-Management: Dresdner Wissen Bericht
[16.7.2018] Dresden hat ein organisationsübergreifendes Prozess-Management eingeführt, wobei die Prozessplattform des Unternehmens Picture zum Einsatz kommt. Entstanden ist eine zentrale Wissensbasis für die Verwaltung. mehr...
Prozess-Management sorgt in Dresden für Durchblick.
Studie: Was denken Bürger über E-Government?
[16.7.2018] Welche Assoziationen die Bürger mit dem Begriff E-Government verbinden, haben die Initiative D21 und das Marktforschungsunternehmen Neuro Flash im Rahmen einer Big-Data-Studie untersucht. mehr...
Bonn: Parkgebühren per Smartphone begleichen
[16.7.2018] Parkgebühren lassen sich in Bonn künftig auch bargeldlos begleichen. In Kooperation mit Smartparking startet die Bundesstadt das Handyparken. mehr...