Bayern:
Firmen kommunizieren sicher


[27.11.2014] Eine neue E-Government-Plattform erlaubt Unternehmen aus dem In- und Ausland die sichere und schnelle Online-Kommunikation mit öffentlichen Stellen in Bayern. Anträge können direkt verschlüsselt über das Internet eingereicht werden.

Mit dem Einsatz der Lösung cit intelliForm hat das Unternehmen cit die technische Basis für eine neue E-Government-Plattform in Bayern geschaffen. Die Plattform für sichere Kommunikation wurde nach Angaben von cit vom Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung entwickelt und ermöglicht eine kostenfreie sichere elektronische Kommunikation zwischen Unternehmen und öffentlichen Stellen in Bayern. Neu sei, dass sich Firmen aus dem In- und Ausland über das Portal nicht nur über die für die Aufnahme und Ausübung einer Dienstleistung erforderlichen Verwaltungsverfahren informieren, sondern die entsprechenden Anträge auch gleich verschlüsselt über das Internet einreichen können. Um das Angebot nutzen zu können, ist eine einmalige Registrierung erforderlich. Zudem müssen sich die Unternehmen per Brief und E-Mail authentifizieren und ein Fallpostfach für ihr Vorhaben einrichten. Darüber können dann Dokumente und Nachrichten verschlüsselt an die zuständigen Stellen oder den gewählten Einheitlichen Ansprechpartner gesendet werden. Wie cit weiter berichtet, wird mit der neuen Plattform die EU-Dienstleistungsrichtlinie in Bayern vollständig umgesetzt. Auch werde der Aufwand für Unternehmer immens verringert: Da die Lösung medienbruchfrei funktioniere, könnten Anträge vollständig online eingereicht werden. Die Einbindung von Online-Formularen und Assistenten erlaube darüber hinaus eine dynamische Benutzerführung. Diese können zielgerichtet zu den Informationen geführt werden, die im Kontext des jeweiligen Antrags notwendig sind. „Mit der Plattform für sichere Kommunikation wurde eine sehr komfortable Lösung für künftige Unternehmer in Bayern geschaffen”, sagt cit-Geschäftsführer Thilo Schuster. „Der Anschluss an die zentrale, landesweite Plattform ‚Dienstleistungsportal Bayern‘ sorgt für ein einheitliches, sicheres und qualitativ hochwertiges Angebot im E-Government.” Zukünftig soll die Plattform für alle Bürger geöffnet werden, um ihnen eine schnelle und sichere Online-Kommunikation mit den Behörden in Bayern zu ermöglichen. (bs)

http://www.dienstleistungsportal.bayern.de
http://www.cit.de

Stichwörter: Portale, CMS, cit, Bayern, EU-Dienstleistungsrichtlinie (EU-DLR), Einheitlicher Ansprechpartner (EAP)



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Hessen: Sophia hilft
[29.6.2022] Im Rahmen eines Pilotprojekts von zwei Ministerien und einem Landkreis wird in Hessen der Chatbot Sophia getestet. Bei erfolgreichem Verlauf soll das Tool allen hessischen Kommunen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. mehr...
Smart Village App: Digitaler Ort im Land der Ideen
[28.6.2022] Erstmals haben in diesem Jahr die Initiative Deutschland – Land der Ideen und die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser die Auszeichnung als Digitaler Ort im Land der Ideen verliehen. Erhalten hat sie die Smart Village App. mehr...
Smart Village App wird als Digitaler Ort im Land der Ideen ausgezeichnet.
Digitaler Ort im Land der Ideen: Bad Belzig freut sich über den Titel Interview
[28.6.2022] Bad Belzig freut sich über die Auszeichnung der Smart Village App als Digitaler Ort im Land der Ideen. Was zum Projekterfolg beitrug und für welche Kommunen die Baukastenlösung interessant sein könnte, erläutert Frank Friedrich, Stabsstelle Digitalisierung der Stadt Bad Belzig, im Interview. mehr...
ITEBO: Weitere EfA-Leistungen für OpenR@thaus
[24.6.2022] Online-Prozesse aus dem Themenfeld Gesundheit sind im Einer-für-Alle-Prinzip (EfA-Prinzip) in das ITEBO-Bürgerportal OpenR@thaus integriert worden. Dabei kommt das Antragssystem NAVO des Landes Niedersachsen zum Einsatz. mehr...
EfA-Leistungen: Marktplatz in Beta-Version online
[23.6.2022] Ein Marktplatz für EfA-Leistungen soll Verwaltungen den Einkauf von Online-Services erleichtern. Die jetzt freigeschaltete Beta-Version bietet erste Leistungen. Auch Bestellungen sind bereits möglich. mehr...
Erste Beta-Version des Marktplatzes für EfA-Leistungen wurde freigeschaltet.
Suchen...

 Anzeige

usu2110

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022
Kommune21, Ausgabe 04/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
cit GmbH
73265 Dettingen/Teck
cit GmbH
Aktuelle Meldungen