KIVBF:
Neuer Vorsitzender ernannt


[15.12.2014] Der Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF) hat den Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup ist neuer Verbandsvorsitzender des Zweckverbands Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF). Im Rahmen seiner Verbandsversammlung hat der Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF) den Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe, Frank Mentrup, zum neuen Verbandsvorsitzenden gewählt. Der bisherige Vorsitzende Frank Hämmerle, Landrat des Kreises Konstanz, wurde zum Ersten Stellvertreter gewählt. Zweiter Stellvertreter ist nach Angaben der KIVBF Landrat Stefan Dallinger aus dem Rhein-Neckar-Kreis. Alle Wahlen seien einstimmig erfolgt. Die Amtsperiode für den neuen Vorstand beginnt am 1. Januar 2015 und endet turnusgemäß am 31. Dezember 2016. Der Zweckverband plant für das kommende Jahr zudem die Migration seiner Anwendungen in die Cloud. Prototypen der virtualisierten Lösungen für die Kernbereiche Finanzen und Personal wurden am Rande der Verbandsversammlung präsentiert. Großes Interesse hätten die Mitglieder auch an der neuen Schul- und BildungsCloud gezeigt. Nach einer erfolgreich abgeschlossenen umfangreichen Testphase an insgesamt 14 Schulen im Landkreis Karlsruhe könne als erstes Modul die SchulverwaltungsCloud nun sukzessive von den Schulträgern eingesetzt werden. Insgesamt kommen für die Umstellung knapp 4.500 allgemeinbildende Schulen und Berufsschulen mit rund 10.000 Verwaltungsangestellten in Betracht. (bs)

http://www.kivbf.de

Stichwörter: Panorama, Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF), Frank Mentrup

Bildquelle: Stadt Karlsruhe

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Ostwestfalen-Lippe: Das Ohr am Unternehmen
[30.11.2021] In Ostwestfalen-Lippe ist seit Anfang des Jahres 2021 eine neue Facharbeitsgruppe Unternehmensservices unter Beteiligung des krz tätig. Sie arbeitet daran, die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes mit Blick auf wirtschaftsbezogene Verwaltungsdienstleistungen voranzubringen. mehr...
Wirtschaftsförderer und krz-Mitarbeiter beim ersten Netzwerktreffen zur Gründung der FAG.
Citrix-Studie: IT-Experten stärker einbeziehen Bericht
[22.11.2021] Eine Studie des IT-Unternehmens Citrix zeigt den Digitalisierungsstand in deutschen Behörden und nimmt dabei auch die Rolle der IT-Verantwortlichen in den Blick. Wie sind die Behörden derzeit aufgestellt, was muss sich ändern, damit die Digitalisierung weiter vorangetrieben wird? mehr...
Bayern: Neues IT-Fellowship-Programm
[12.11.2021] Ab sofort können sich Interessierte aus den Bereichen Produkt-Management, Software-Entwicklung, UX-Design und aus den Verwaltungswissenschaften für das Programm Digitalschmiede Bayern bewerben. Im Rahmen des Programms werden digitale Prozesse und Produkte für die öffentliche Hand entwickelt. mehr...
Berlin: Blockchain auf der Siegertreppe
[11.11.2021] Das ITDZ Berlin wird mit dem diesjährigen „Berliner Verwaltungspreis“ ausgezeichnet. Der IT-Landesdienstleister überzeugte die Jury in der Kategorie „Innovativer Service für Bürgerinnen und Bürger und Kundinnen und Kunden“ mit dem kooperativen Projekt „Blockchain-basierte digitale Schulzeugnisse für das Land Berlin“. mehr...
krz: Rödinghausen wird digitale Gemeinde
[10.11.2021] Die seit Frühjahr 2021 angebotenen DigiChange-Projekte des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) werden sehr gut angenommen. Inzwischen hat in der Kommune Rödinghausen das siebte Projekt dieser Art seinen Anfang genommen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021
Kommune21, Ausgabe 8/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
JCC Software
48149 Münster
JCC Software
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen