CeBIT:
Roter Faden für Kommunen


[13.3.2015] d!conomy lautet der Themenschwerpunkt der CeBIT 2015. Marius Felzmann, Geschäfts­bereichsleiter CeBIT bei der Deutschen Messe AG, erklärt, was die Besucher erwartet.

Marius Felzmann Im Public Sector Parc in Halle 7 werden wieder Produkte und Dienstleistungen für die öffentliche Hand präsentiert. Welche Themen stehen an?

Der Public Sector Parc ist bereits seit Jahren die beste Adresse, wenn es um die Digitalisierung von Abläufen in der Verwaltung geht. Die Stichworte sind E-Akte und E-Rechnung in Verbindung mit rechtssicherem Dokumenten-Management und Archivierung. Viele Behörden stellen sich die Frage, wie sie mehr Bürgernähe oder moderne Bürgerdienste schaffen können, etwa durch Bürger-Terminals, mobile Angebote oder auch durch die Einbindung sinnvoller Social-Media-Elemente. Nach wie vor geht es um konkrete Anwendungen des neuen Personalausweises (nPA). Und natürlich wird auch die De-Mail wieder Thema sein.

Der Schwerpunkt der diesjährigen Messe liegt auf der so genannten d!conomy, also der zunehmenden Digitalisierung der Wirtschaft. Inwieweit macht sich das bemerkbar?

Mit d!conomy haben wir das richtige Thema gesetzt. Die Digitalisierung dringt in alle Bereiche ein – und sie ändert immer mehr ihre Rolle. Das Digitale ist nicht mehr nur Soft- oder Hardware, sondern vielmehr Treiber von Innovationen und damit eine strategische Entscheidung für die Verwaltung wie auch für die Unternehmen. Deshalb wird sich d!conomy wie ein roter Faden durch den Public Sector Parc ziehen. So werden etwa die Aussteller bei Government for you d!conomy im Kontext mit der Nutzung von Cloud Computing für die Speicherung besonders sensibler Personendaten aufzeigen.

„Das Digitale ist der Treiber von Innovationen.“

Was wird auf dem neuen Gemeinschaftsstand Geo-Informationssysteme zu sehen sein?

Es werden innovative Lösungen für dieses Themenfeld präsentiert. Dazu gehören unter anderem Rasterdatenservices, Vermessungsleistungen oder Beratungen. 3D-Stadtmodelle, moderne GIS-Lösungen für Energie- und Versorgungsunternehmen und Unterstützung bei der Einführung des neuen kommunalen Finanz-Managements werden ebenfalls vorgestellt. Unternehmen wie Disy Informationssysteme, imp, Geoinform und LEICA Geosystems informieren über ihre neuesten Produkte, Anwendungen und Lösungen.

Mit welchen Argumenten überzeugen Sie Besucher und Aussteller, in den Public Sector Parc zu kommen?

Der Einsatz digitaler Lösungen in Behörden und Verwaltung kann zwei an sich gegensätzliche Ziele miteinander verbinden: Geringere Kosten und besserer Service für die Bürger. Wenn das knappe Geld in die richtigen Systeme investiert wird, kann das die öffentlichen Kassen deutlich entlasten. Wer aber richtig investieren will, braucht den richtigen Überblick über die Angebote. Und den kann sich jeder Verantwortungsträger und auch Mitarbeiter einer Behörde am besten auf der CeBIT und dem Public Sector Parc verschaffen.

Interview: Marc Tosenberger

http://www.cebit.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, CeBIT 2015

Bildquelle: Deutsche Messe

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Fachkonferenz: Bürgerbeteiligung im Fokus
[31.5.2024] Um die Zukunft der kommunalen Bürgerbeteiligung geht es bei der Fachkonferenz von wer denkt was Ende September in Wuppertal. Das Programm besteht aus Best-Practice-Vorträgen, Workshops und Praxistalks. mehr...
Das Unternehmen wer denkt was lädt nach Wuppertal ein, um im Rahmen einer Fachkonferenz die Zukunft der kommunalen Bürgerbeteiligung zu beleuchten.
ANGA COM : Messe stellt Besucherrekord auf
[22.5.2024] Mit mehr als 23.000 Teilnehmenden aus über 80 Ländern sowie 
480 Ausstellern aus 35 Ländern hat die diesjährige Breitbandmesse ANGA COM einen neuen Besucherrekord aufgestellt. Auch die Referenten in den über 60 Panels des Kongressprogramms konnten sich über ein gestiegenes Interesse freuen. 
 mehr...
Gut besuchte Panels und volle Messehallen auf der diesjährigen ANGA COM.
Learntec: Schule machen Bericht
[14.5.2024] Auf der diesjährigen Learntec dreht sich alles um die Digitalisierung der Schulen. Die Messe informiert über die neuesten Lerntrends und bietet Gelegenheit zum Austausch. mehr...
Sieht so das Klassenzimmer von morgen aus? Die Learntec gibt Antworten.
Wolters Kluwer: KI-Lösungen für die öffentliche Verwaltung
[13.5.2024] Das Unternehmen Wolters Kluwer richtet einen GovTech Prompt-a-thon aus. Analog zu einem Hackathon sollen dabei in kurzer Zeit praxisnahe Lösungsansätze für die wichtigsten Anwendungsbereiche in der öffentlichen Verwaltung gefunden werden – mithilfe generativer KI. mehr...
E-Rechnungs-Gipfel 2024: In die Umsetzung kommen
[25.4.2024] Ab Januar 2025 ist die E-Rechnung für den B2B-Bereich verpflichtend. Der diesjährige E-Rechnungs-Gipfel fokussiert sich mit Lösungsstrategien und Best Practices folglich stark auf die Umsetzung. Eine Fachausstellung ergänzt das Tagungsprogramm. mehr...
Diskussionspanels gehören auch in diesem Jahr wieder zum Tagungsprogramm des E-Rechnungs-Gipfels in Berlin.
Weitere FirmennewsAnzeige

Besuchersteuerung: Das neue Einbürgerungsgesetz stellt Behörden vor zusätzliche Herausforderungen
[12.6.2024] Am 27. Juni 2024 tritt das neue deutsche Einbürgerungsgesetz in Kraft. Damit verkürzt sich die Mindestaufenthaltsdauer für eine Einbürgerung von derzeit acht auf fünf Jahre, bei besonderen Integrationsleistungen sogar auf bis zu drei Jahre. Demzufolge werden Ausländerbehörden künftig mehr Anträge auf Einbürgerung bearbeiten müssen. Allerdings stoßen bereits heute viele Ausländerbehörden an ihre Kapazitätsgrenzen. Magdalene Rottstegge, zuständig für das Business Development bei der SMART CJM GmbH, erläutert, wie Ämter das erhöhte Arbeitsaufkommen besser bewältigen können. mehr...

E-Rechnung: Für den Ansturm rüsten
[31.5.2024] Die E-Rechnungspflicht im B2B-Bereich kommt. Kommunen sollten jetzt ihre IT darauf ausrichten. Ein Sechs-Stufen-Plan, der als roter Faden Wege und technologische Lösungsmöglichkeiten aufzeigt, kann dabei helfen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
IT-Guide PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
NOLIS GmbH
31582 Nienburg/Weser
NOLIS GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
ISGUS GmbH
78054 Villingen-Schwenningen
ISGUS GmbH
Aktuelle Meldungen